Ansätze zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen in der mobilen Gesellschaft

  • Maria Limbourg
  • Antje Flade
  • Jörg Schönharting

Zusammenfassung

Zur Verbesserung der Mobilitätsbedingungen für Kinder und Jugendliche und zur Verringerung der Unfallrisiken für diese Altersgruppen können unterschiedliche Maßnahmen getroffen werden (Kisser 1995). Die in Frage kommenden Maßnahmen lassen sich drei Kategorien zuordnen:
  • planerische und technische Maßnahmen und Normierung (engineering),

  • legislative Maßnahmen, Kontrolle und Überwachung (enforcement),

  • kommunikative und erzieherische Maßnahmen (education).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Maria Limbourg
    • 1
  • Antje Flade
  • Jörg Schönharting
    • 1
  1. 1.Universität EssenDeutschland

Personalised recommendations