Advertisement

Bedingungsrahmen für ein Implementierungscontrolling

  • Markus Grimmeisen
Chapter
  • 84 Downloads
Part of the Information-Organisation-Produktion book series (IOP)

Zusammenfassung

Gerade weil es für ein Restrukturierungskonzept, das in eine Unternehmung eingeführt werden soll, einen spezifischen Bedingungsrahmen (Kontext) gibt, lohnt sich überhaupt erst die Beschäftigung mit Implementierung als eigenständiger Managementfunktion. Ansonsten würde die Entscheidung als Auswahlakt einer Alternative unmittelbar die Realisierung dieser Alternative bedeuten (vgl. Kap. I.2.1.2). Obwohl Implementierung zu einer mehr oder weniger weitreichenden Veränderung des Kontextes führen soll, bleiben Umweltzustände unverändert, weil auf sie entweder kein unmittelbarer Einfluß genommen werden kann (z.B. gesetzliche Regelungen zum Personalabbau) oder soll (z.B. Beibehaltung der Unternehmenskultur). In einem weiten Sinne können auch die Implementierungsziele als Bedingungen verstanden werden, da sie präskriptiv bewertet oder bewußt gesetzt wurden45 und für die Implementierung zunächst einmal als gegeben hingenommen werden müssen.46 Der hier zugrunde gelegte (enge) Bedingungsbegriff ist allerdings deskriptiver Natur und erfaßt diejenigen Umweltzustände, die für die Implementierung als gegeben hinzunehmen sind und auch keiner “handlungsmotivierenden Bewertung”47 unterliegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Markus Grimmeisen

There are no affiliations available

Personalised recommendations