Advertisement

Der Abschlußprüfer als Überwachungsorgan

Chapter
  • 83 Downloads
Part of the Schriften zur Unternehmensführung book series (SZU)

Zusammenfassung

Anläßlich spektakulärer Unternehmenskrisen der jüngsten Vergangenheit stehen deutsche Aufsichtsräte (erneut) unter Beschuß. Im Kern reklamiert die kaum schmeichelhafte Berichterstattung in den Medien Defizite bei der Realisierung einer effizienten Unternehmensüberwachung. In den Strudel der Kritik an den Aufsichtsräten geraten zunehmend auch die Abschlußprüfer, die derzeit — unter dem Einfluß (vermeintlich) enttäuschter Erwartungen der Öffentlichkeit (stakeholders) — eine Vertrauenskrise erleben, die “für den Berufsstand jedenfalls die ernsteste seit seiner Schaffung im Jahr 1931„1 ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Arbeitskreis “Externe und interne Überwachung der Unternehmung„ der SchmalenbachGesellschaft/Deutsche Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. (1995): In: DB 1995, S.1–4.Google Scholar
  2. Baetge (1980): Früherkennung negativer Entwicklungen der zu prüfenden Unternehmung mit Hilfe von Kennzahlen. In: WPg 1980, S.651–665.Google Scholar
  3. Ballwieser (1988): Zur Berichterstattung des Abschlußprüfers nach neuem Recht. In: BFuP 1988, S.313–329.Google Scholar
  4. Baums(1995): Der Aufsichtsrat —Aufgaben und Reformfragen. In: ZIP 1995, 5.11–18.Google Scholar
  5. BGH-Urteil vom 15.12.1954 — II ZR 322/53. In: WPg 1955, 5.138–142.Google Scholar
  6. BGH-Urteil vom 25.3.1991 — II ZR 188/89. In: DB 1991, S.1212–1216.Google Scholar
  7. Clemm (1980): Abschlußprüfer und Aufsichtsrat. In: ZGR 1980, 5.455–465.Google Scholar
  8. Clemm (1984): Erwartungen an die Abschhißnrüfung. In: WPg 1984, S,645–655.Google Scholar
  9. Clemm(1995): Der Abschlußprüfer als Krisenwarner. In: WPK-Mitt. 1995, S.65–78.Google Scholar
  10. Diehl (1991): Strukturiertes Prüfungsvorgehen durch risikoorientierte Abschlußprüfung. In: FS Luik, hrsg. von der Schitag Ernst & Young-Gruppe, Stuttgart 1991, S.187–215.Google Scholar
  11. Dörner (1991): Entwicklungstendenzen in der Qualitätssicherung von Abschlußprüfungen. In: WPg 1991, 5.566–571.Google Scholar
  12. Dörner (1995): Aus der fachlichen und beruflichen Arbeit des IDW. In: WPg 1995, 5.113–119.Google Scholar
  13. Dörner/Oser (1995): Erfüllen Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfer ihre Aufgaben? In: DB 1995, 5.1085–1093.Google Scholar
  14. Farr (1986): Insolvenzprophylaxe durch Wirtschaftsprüfung, Frankfurt a.M./Bern/New York 1986Google Scholar
  15. Forster (1988): Aufsichtsrat und Abschlußprüfung. In: ZfB 1988, S.789–811.Google Scholar
  16. Forster (1994): Gedanken beim Unterzeichnen eines Bestätigungsvermerks. In: FS Moxter, Düsseldorf 1994, S. 951–966.Google Scholar
  17. Forster (1995): MG, Schneider, Balsam und die Folgen — was können Aufsichtsräte und Abschlußprüfer gemeinsam tun? Tn: AG 1995 i 1–7Google Scholar
  18. Hantschel (1993): Insolvenzprophylaxe bei mittelständischen Unternehmen als Aufgabe von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern Pfaffenweiler 1993Google Scholar
  19. .Heydkamp/Dyck(1991): Qualitätsnormen international operierender Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. In: FS Luik, hrsg. von der Schitag Ernst & Young-Gruppe, Stuttgart 1991, S.217–236.Google Scholar
  20. Hoffmann (1994): Das abschließende Beurteilungsvermögen des Abschlußprüfers und der Bestätigungsvermerk. In: BB 1994, 5.1743–1749.Google Scholar
  21. IdW (1995): Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfer sollten sich stärker ergänzen. IDW zur Gestaltung der Überwachung in der Aktiengesellschaft. In: WP 1995, x_213–214.Google Scholar
  22. Krumbholz (1994): Die Qualität publizierter Lageberichte, Düsseldorf 1994.Google Scholar
  23. Lück (1988): Quo vadis? Rechnungslegung und Jahresabschhißprüfung im Widerstreit der Interessen. In: Lück (Hrsg.) Wirtschaftswissenschaften in Theorie und Praxis, Marburg 1988.Google Scholar
  24. Luik (1983): Analyse der Unternehmenslage und sich daraus ergebende Aufgaben des Abschlußprüfers. In: Bericht über die Fachtagung 1983 des Instituts der Wirtschaftsnrüfer in Deutschland e.V., Düsseldorf 1983. S.9–20.Google Scholar
  25. Lutter (1975): Der Wirtschaftsprüfer und seine Aufgaben in unserer Zeit. In: Bericht über die Fachtagung 1974 des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V., Düsseldorf 1975, S.227–247.Google Scholar
  26. Mertens (1977): Erwartung und Wirklichkeit der aktienrechtlichen Pflichtprüfung. In: Wirtschaftsprüfung heute: Entwicklung oder Reform? Ein Bochumer Symposium, hrsg. von Busse von Colbe/Lutter, Wiesbaden 1977, S.15–28.Google Scholar
  27. Moxter (1987): Zum Sinn und Zweck des handelsrechtlichen Jahresabschlusses nach neuem Recht. In: FS Goerdeler, Düsseldorf 1987, S.361–374.Google Scholar
  28. Niehus (1993): Die Qualitätskontrolle der Abschlußprüfung, Düsseldorf 1993.Google Scholar
  29. Potthoff (1994): Überwachung der Geschäftsleitung durch externe Prüfung des Jahresabschlusses und der Geschäftsführung. In: WPK-Mitt. 1994, 5.77–92.Google Scholar
  30. RGB1 1931, I, 5.760.Google Scholar
  31. Saage (1975): Das Testat des Wirtschaftsprüfers aus der Sicht der Kreditgeber. In: DB 1975_ S.989–994.Google Scholar
  32. Scheffler (1995): Betriebswirtschaftliche Überlegungen zur Entwicklung von Grundsätzen ordnungsmäßiger Überwachung der Geschäftsführung durch den Aufsichtsrat. In: AG 1995, S.207–212.Google Scholar
  33. Schlömer (1985): Das aktienrechtliche Überwachungssystem unter Berücksichtigung der Besonderheiten von Unternehmenskrisen, Bergisch Gladbach/Köln 1985.Google Scholar
  34. Semler (1980): Die Überwachungsaufgabe des Aufsichtsrats, Köln/Berlin/Bonn/München 1980.Google Scholar
  35. Theisen (1994): Notwendigkeit, Chancen und Grenzen der Zusammenarbeit von Wirtschaftsprüfer und Aufsichtsrat. In: WPg 1994, S.809–820.Google Scholar
  36. WP-Handbuch 1992, I, Düsseldorf 1992.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations