Advertisement

Die dynamische Perspektive

  • Balz Ryf

Zusammenfassung

Atomisierte Unternehmen sind keine statischen Gebilde, sondern lebendige, sich ständig verändernde Organismen. Es ist deshalb sinnvoll, die Atomisierung im Zeitablauf zu beobachten — zumal manche Implikationen des Konzeptes erst unter dieser Perspektive deutlich werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 13.
    Den Hinweis auf dieses Werk verdanke ich Herrn J. Wenger, CDP, Horgen.Google Scholar
  2. 14.
    Vgl. dazu Pümpin, Dynamik, 107 ff. Bei diesem evolutionären Prozeß der Atomisierung und Zellteilung handelt es sich im Prinzip um die Multiplikation von Systemen und Prozessen zur Ausschöpfung von Humanpotential. Pümpin nennt dazu verallgemeinernd fünf Wirkungen der Multiplikation. Diese gelten mit einigen Adaptionen und Erweiterungen auch für die Multiplikation von Systemen und Prozessen im Zusammenhang mit der Ausschöpfung von Humanpotential.Google Scholar
  3. 15.
    Eine Ausnahme bilden bis zu einem gewissen Maß die Franchiseunternehmen. Hier hat der Franchisenehmer gewisse Leistungen des Franchisegebers zu akzeptierenGoogle Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Balz Ryf

There are no affiliations available

Personalised recommendations