Advertisement

Besondere Schlafzustände

  • Max Richard Wolff
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1499)

Zusammenfassung

Einen Zustand abnormen Schlafverlaufes stellt die Narkolepsie dar [125, 284, 327]. Der an dieser Krankheit Leidende kann sich einem mehr oder weniger häufig am Tage auf ihn einwirkenden Schlafzwang nicht entziehen. Die Dauer eines solchen Schlafanfalles ist meist nur kurz. Sie erstreckt sich bis zu 20 Minuten, seltener bis zu einer Stunde oder länger. Diese Schlafanfälle lassen sich durch Willensanstrengung meist nur aufschieben, aber nicht unterdrücken. Die Ansicht darüber, ob die Narkolepsie zu den Epilepsien zu rechnen ist, ist geteilt. In neuester Zeit scheint man eher geneigt zu sein, einen solchen Zusammenhang zu verneinen. Weitere Symptome der Narkolepsie, die neben den Schlafanfällen, aber auch ohne sie, auftreten können, sind: anfallsweiser Tonusverlust, die Schlaflähmung (oder besser Wachlähmung), die hypnagogen Halluzinationen und der Somnambulismus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag, Köln und Opladen 1965

Authors and Affiliations

  • Max Richard Wolff
    • 1
  1. 1.Psychiatrische Klinik der Medizinischen Akademie und Rheinisches Landeskrankenhaus DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations