Advertisement

Die Neue Quantentheorie

  • A. S. Eddington
Chapter
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Der Gegensatz zwischen Quantentheorie und klassischer Theorie spitzt sich besonders zu bei dem Problem der Ausbreitung des Lichtes. Hier wirkt er sich zu einem Konflikt zwischen Korpuskulartheorie und Wellentheorie des Lichtes aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. Die Beweise sind seit Abhaltung dieser Vortrage ungleich zwingender geworden.Google Scholar
  2. Die Energie ist erforderlich, weil der Stern, wenn er sich abkühlt, wieder normalere Dichte annehmen und sich infolgedessen außerordentlich stark ausdehnen, also Arbeit gegen die Schwerkraft leisten muß.Google Scholar
  3. Jede Balm, d.h. jeder Zustand des Atoms erfordert drei (oder zur Darstellung gewisser Feinheiten vier) Quantenzahlen. Die ersten beiden Quantenzahlen werden durch das Bohrsche Atommodell genau richtig dargestellt, aber die dritte Quantenzahl, die zur Bestimmung von Linien dient, die ein Dubletfc- oder Multiplett’ Spektrum bilden, wird falsch dargestellt, was einen weit größeren Fehler bedeutet, als wenn sie in dem Modell überhaupt nicht zum Ausdruck käme. weise „Wahrscheinlichkeit im Lichte einer bestimmten vorliegenden Kunde“, so daß bei verschiedenen Klassen von Problemen, bei denen der Anfangszustand auf verschiedene Art und Weise angegeben ist, die Wahrscheinlichkeit vielleicht gar nicht durch dieselbe Funktion dargestellt werden kann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1931

Authors and Affiliations

  • A. S. Eddington

There are no affiliations available

Personalised recommendations