Advertisement

Zur Zielsetzung und Durchführung des Forschungsprojekts

Chapter
  • 77 Downloads
Part of the Indikatoren und Nachhaltigkeit book series (IND, volume 1)

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie ist aufgrund eines Auftrages der Umweltministerien von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Thüringen sowie der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg und des Bayerischen Landesamtes für Umweltschutz zustande gekommen. Der Auftrag an die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) Heidelberg umfasste im Kern zwei Aufgaben:
  • Zunächst sollte ein Indikatorensatz für die Lokale Agenda 21 entwickelt werden, der auf vorhandenen Informationen für die kommunale Ebene aufbaut und als Grundlage für die Beschreibung einer nachhaltigen Entwicklung genutzt werden kann. Dabei sollte auf eine Durchgängigkeit von der lokalen bis zur internationalen Ebene geachtet werden.

  • Dieser Indikatorensatz sollte in jeweils vier Kommunen unterschiedlicher Größe in den beteiligten Bundesländern im Hinblick auf Praktikabilität und Aussagekraft getestet und erforderlichenfalls nochmals verbessert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Diefenbacher, H./Dümig, D./Teichert, V./Wilhelmy, S. (2000): Leitfaden „Indikatoren im Rahmen einer Lokalen Agenda 21“. Hrsg vom Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg (UVM), Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen (STMLU), Hessischen Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten ( HMULF) und Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt (TMLNU).Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2002

Authors and Affiliations

  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations