Advertisement

Revisionistische Behauptungen und historische Wahrheit

Zur Widerlegung rechtsextremistischer Geschichtslegenden
  • Armin Pfahl-Traughber

Zusammenfassung

„Hitler wollte keinen Krieg, denn er bekundete immer wieder seine Abrüstungs- und Friedensabsichten.“ „Die Juden haben Deutschland 1933 den Krieg erklärt.“ Und: „Es gibt naturwissenschaftliche Gutachten, die beweisen, dass in Auschwitz nie Juden vergast wurden.“ Dies sind nur drei Behauptungen, die Rechtsextremisten seit längerer Zeit immer wieder in Büchern, Broschüren, Flugblättern, Magazinen oder Zeitungen verbreiten. Mitunter gelang es ihnen, damit Irritationen bei Leser(inne)n auszulösen, die dem zunächst einmal nichts entgegensetzen konnten, was teilweise auch gar nicht so einfach ist, bedienen sich Rechtsextremisten doch einer bisweilen durchaus geschickten Technik der Manipulation und Täuschung. Hierzu gehören etwa
  • relativierende Aussagen durch Gleichsetzung mit anderen Untaten,

  • das Herausstellen „positiver“ Aspekte des Nationalsozialismus,

  • die einseitige und selektive Auswahl von Dokumenten,

  • das manipulative Erstellen angeblicher „Gutachten“ und

  • die schlichte Erfindung von Dokumenten und Sachaussagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bailer, Josef: Die „Revisionisten" und die Chemie, in: Brigitte Bailer-Galanda u.a. (Hrsg.), Die Auschwitz-Leugner. „Revisionistische" Geschichtslüge und historische Wahrheit, Berlin 1996, S. 130 - 152Google Scholar
  2. Bailer-Galanda, Brigitte: Leuchter und seine Epigonen, in: dies. u.a. (Hrsg.), Die Auschwitz-Leugner. „Revisionistische" Geschichtslüge und historische Wahrheit, Berlin 1996, S. 117 - 129Google Scholar
  3. Pressac, Jean-Claude: Die Krematorien von Auschwitz. Die Technik des Massenmordes, München 1994Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Armin Pfahl-Traughber

There are no affiliations available

Personalised recommendations