Advertisement

Evaluation — eine Herausforderung für die Lehre?

  • Bettina Meier

Zusammenfassung

In nahezu allen Beiträgen, die sich mit dem Themengebiet „Evaluation“ befassen, wird auf unterschiedliche Definitionsversuche des Begriffs verwiesen. Evaluation umfaßt eine Vielzahl möglicher Verhaltensweisen und entzieht sich damit einer einheitlichen Definition. Evaluation wird beispielsweise als Prozeß der Beurteilung eines Wertes eines Produktes, Prozesses oder eines Programmes definiert (Wottawa & Thierau 1998). Wottawa und Thierau versuchen, allgemeine Kennzeichen wissenschaftlicher Evaluation herauszuarbeiten: Dabei dient Evaluation der Planungs- und Entscheidungshilfe, ist ziel- und zweckorientiert und soll dem aktuellen Stand wissenschaftlicher Forschung angepaßt sein. Zudem besteht laut Wottawa (1991) unabhängig von den zahlreichen verschiedenen Evaluationsdefinitionen Konsens, daß die Evaluation zur Optimierung zielbezogener Handlungen beitragen soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Grün, D. (1997): Interessenvielfalt und Interessenkonflikte bei der Lehrbewertung an Hochschulen — Lehrevaluation an der Freien Universität Berlin. In: Dekan der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (Hrsg.): Evaluation: Weg — Ausweg — Irrweg?: Dokumentation des Fakultätstages (I. Februar 1996 ). Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, S. 41–57Google Scholar
  2. Lohnert, B. and Rolfes, M. (1997): Handbuch zur Evaluation von Lehre und Studium an Hochschulen. Hannover: Zentrale Evaluationsagentur der niedersächsischen Hochschulen (ZevA) (Schriftenreihe „Evaluation der Lehre“ 3/97)Google Scholar
  3. Naumann, J. (1997): Die Akzeptanzproblematik bei der Evaluation universitärer Lehre. In: Moosbrugger, H. and Frank, D. (Hrsg.): Möglichkeiten und Grenzen der wissenschaftlichen Evaluation universitärer Lehre. Frankfurt am Main: Institut für Psychologie, S. 59–68 (Arbeiten aus dem Institut für Psychologie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main, Riezlern-Reader V, Heft 6, 1997 )Google Scholar
  4. Radler, D. (1997): Methodische Fallstricke bei der Beurteilung von Hochschullehrern durch Studierende. In: Moosbrugger, H. and Frank, D. (Hrsg.): Möglichkeiten und Grenzen der wissenschaftlichen Evaluation universitärer Lehre. Frankfurt am Main: Institut für Psychologie, S. 69–81 (Arbeiten aus dem Institut für Psychologie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main, Riezlern-Reader V, Heft 6, 1997 )Google Scholar
  5. Rindermann, H. (1997): Lehrveranstaltungsbewertungen: Erfahrungen und ihre Nutzung für die Fakultätsentwicklung. In: Altrichter, H.; Schratz, M. and Pechar, H. (Hrsg.): Hochschulen auf dem Prüfstand: Was bringt Evaluation für die Entwicklung von Universitäten und Fachhochschulen? Innsbruck, Wien: Studien-Verlag, S. 179–196Google Scholar
  6. Ritter, U. P. (1993): Evaluation: erstes Scheitern und Perspektiven. In: Berendt, B. and Stary, J. (Hrsg.): Evaluation zur Verbesserung der Qualität der Lehre und weitere Maßnahmen. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, S. 180–186 ( Blickpunkt Hochschuldidaktik, Band 95 )Google Scholar
  7. Thierau, H. and Wottawa, H. (1990): Evaluationsprojekte: Wissensbasis oder Entscheidungshilfe? In: Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 4(1990)4, S. 229–240Google Scholar
  8. Webler, W.-D. (1993): Evaluation als geeigneter Anstoß zur Reform? In: Berendt, B. and Stary, J. (Hrsg.): Evaluation zur Verbesserung der Qualität der Lehre und weitere Maßnahmen. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, S. 31–40 ( Blickpunkt Hochschuldidaktik, Band 95 )Google Scholar
  9. Wesseler, M. (1993): Evaluation zur Verbesserung der Qualität des Lernens. In: Berendt, B. and Stary, J. (Hrsg.): Evaluation zur Verbesserung der Qualität der Lehre und weitere Maßnahmen. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, S. 187–191 ( Blickpunkt Hochschuldidaktik, Band 95 )Google Scholar
  10. Wottawa, H. (1991): Zum Rollenverständnis in der Evaluation und der Evaluationsforschung. In: Empirische Pädagogik, 5(1991)2, S. 151–168Google Scholar
  11. Wottawa, H. and Thierau, H. (1990): Lehrbuch Evaluation. Bern u.a.: HuberGoogle Scholar
  12. Wottawa, H. and Thierau, H. (1998): Lehrbuch Evaluation. 2., vollst. überarb. Aufl., Bern u.a.: HuberGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Bettina Meier

There are no affiliations available

Personalised recommendations