Advertisement

Hauptschule — Ausbildung — Arbeit

Die Verflechtung von biographischen Phasen und sozialökologischen Lebensbedingungen
  • Wolfgang Gaiser
Chapter
Part of the Studien zur Jugendforschung book series (SZJUG, volume 4)

Zusammenfassung

Im folgenden Beitrag werden Ergebnisse aus einem Projekt1 vorgestellt, das vier zentralen Problemdimensionen von Jugendforschung Rechnung zu tragen suchte:
  1. 1.

    Dem transitorischen Charakter der Jugendphase

    • durch wiederholte Befragung identischer Personen,

     
  1. 2.

    der Institutionalisierung biographischer Etappen

    • durch Thematisierung der jeweils relevanten Institutionen (Familie, Hauptschule, Arbeitsamt, Berufsschule, Betrieb),

     
  1. 3.

    der Bedeutung der Übergangsschwellen Schule — Ausbildung und Ausbildung — Arbeit

    • durch Fokussierung der Interviews auf die hier jeweils wirksam werdenden Orientierungen und Aktivitäten der Jugendlichen sowie des gesellschaftlich gegebenen Handlungsrahmens,

     
  1. 4.

    der Relevanz regionaler, sozial-räumlicher Strukturiertheit von Lebensbedingungen

    • durch eine Untersuchungsanlage, die in Form von drei analogen Teilstudien die für die befragte Population typischen Umwelten berücksichtigte — die Neubausiedlung am Großstadtrand, das Altstadtviertel in Citynähe und die Kleinstadt in ländlicher Umgebung.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Das am Deutschen Jugendinstitut in München durchgeführte Projekt war im Ausgangsdesign als interregionaler Gruppenvergleich angelegt und wurde unter dem Kurztitel „Sozialisation und Umwelt“ von der DFG im Schwerpunktprogramm „Sozialisationsprozesse Jugendlicher” 1975–1979 gefördert. Für die Überführung dieses Projekts in eine Längsschnittstudie („Prozesse des Erwachsenwerdens“) wurden aus dem neuen DFG Schwerpunkt „Pädagogische Jugendforschung” 1980/81 weitere Förderungsmittel zur Verfügung gestellt.Google Scholar
  2. 2.
    Repräsentative Vergleichdaten liegen durch das IAB-Schulabgängerpanel (Entlaßjahr 1977) vor (Saterdag/Stegmann 1980; Stegmann/Kraft 1983, Stegmann 1985 ).Google Scholar
  3. 3.
    Als Ergebnisdarstellung über diese Projektphase liegen vor: Hübner-Funk/Müller/Gaiser 1983, Müller 1983, Hübner-Funk 1985 Pädagogische Verwertungszusammenhänge sind besonders berücksichtigt in: Gaiser/Hübner-Funk/Müller 1979; Hübner-Funck 1979/Gaiser, Hübner-Funk/Müller 1980.Google Scholar
  4. 4.
    Die drei gewählten Umwelten sind zwar nicht Teil eines umfassenden Modells gesamtgesellschaftlicher Regionalisierung im Sinne einer Umwelt Taxonomie (Bargel/Kuthe/Mundt 1970), lassen sich aber auf diese beziehen.Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Opladen 1989

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Gaiser

There are no affiliations available

Personalised recommendations