Advertisement

Stochastik pp 33-46 | Cite as

Darstellungen von Wahrscheinlichkeitsmaßen

  • Gerhard Hübner
Part of the Mathematische Grundlagen der Informatik book series (MGI)

Zusammenfassung

Im vorangegangenen Kapitel wurde die grundsätzliche Struktur von Wahrscheinlichkeits-Modellen eingeführt. Bei der Formulierung von konkreten W-Modellen tritt aber das Problem auf, dass im Prinzip für jedes Ereignis A eine Wahrscheinlichkeit P(A) angegeben werden muss. Wegen der Größe von A ist dies in den wenigsten Fällen in der Form von konkreten Zahlenwerten möglich oder angebracht. Bereits bei Modellen mit nur zehn verschiedenen möglichen Ergebnissen (|Ω| = 10) besteht A = P(Ω) aus über 1000 Ereignissen (genau 210). Man benötigt also eine einfache Form der Angabe von P.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Gerhard Hübner
    • 1
  1. 1.Fachbereich Mathematik SP STUniversität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations