Advertisement

Erkennen der Unternehmenskultur — die KISS-Formel

  • Jill Schmelcher
  • Marion Witte
  • Richard Linxweiler

Zusammenfassung

Wir möchten an dieser Stelle die gute alte KISS-Formel bemühen, die so einfach und so sympathisch ist und sich trotz ihrer Banalität erstaunlich gut im Unternehmensalltag bewährt hat. Ursprünglich wollte damit ein Marketing-Mensch darstellen, dass man Werbung oder Aussagen möglichst simpel und kurz halten sollte, um sie Menschen verständlich zu machen (Keep it strictly simple, oder Keep it unique, short and simple). Zusammenfassend gilt das auch für die Identifikation und für die Anwendung des kulturellen Faktors in einem Unternehmen. Eingedeutscht könnte die KISS-Formel auch als Abkürzung oder als Merkwort für die wichtigsten kulturtechnischen Regeln gelten, die zu beherzigen sind, wenn man in einem Unternehmen erfolgreich sein will.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Jill Schmelcher
  • Marion Witte
  • Richard Linxweiler

There are no affiliations available

Personalised recommendations