Advertisement

Wesen der Versicherung

  • Walter Grosse
Chapter
Part of the Versicherungsenzyklopädie book series (VERSENZ, volume 1)

Zusammenfassung

Man hat gesagt, die Versicherung habe es mit der „Gefahr im Leben“ zu tun. Aus der ständigen Gefährdung der menschlichen Existenz erwachse ein starkes Sicherheitsbedürfnis, dessen Befriedigung Aufgabe der Versicherung sei. Daran ist richtig, daß die Begriffe „Gefahr“, „Risiko“, „Schaden“ und „Entschädigung“ eng mit dem Begriff der Versicherung verknüpft sind und daß der Name „Versicherung“ die Vorstellung einer „Sicherung“ auslöst. Das gesamte menschliche Handeln ist im wesentlichen auf Selbsterhaltung und Arterhaltung ausgerichtet und dient damit der Abwehr von Gefahren. Versicherung ist ein Mittel unter vielen, so daß der Hinweis auf Gefahr und Sicherheitsbedürfnis nicht ausreicht, um das Wesen der Versicherung zu erklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Walter Grosse

There are no affiliations available

Personalised recommendations