Einleitung

  • Wolfgang Schill
  • Gerhard Tulodziecki
  • Wolf-Rüdiger Wagner

Zusammenfassung

Medien sind in der Vergangenheit mehr und mehr zum Bestandteil unserer Lebenswelten geworden. Es gibt heute kaum noch gesellschaftliche Bereiche, die nicht von Medien durchdrungen sind. Vor allem neue Informations- und Kommunikationstechniken, zum Beispiel Computer, Bildschirmtext, Video, Kabel- oder Satellitenfernsehen und ihre Vernetzung, scheinen unsere gesellschaftliche Wirklichkeit immer stärker zu beeinflussen und schneller zu verändern. Für Kinder und Jugendliche ist die „Mediatisierung der Wirklichkeit“ inzwischen etwas Alltägliches und Selbstverständliches geworden. Doch für Erwachsene und nicht zuletzt für Lehrerinnen und Lehrer ist oft nur schwer erkennbar, welche Bedeutung die „medialen Selbstverständlichkeiten“ im Leben von Kindern und Jugendlichen haben und wie Medien in deren Lebenszusammenhänge hineinwirken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Schill
  • Gerhard Tulodziecki
  • Wolf-Rüdiger Wagner

There are no affiliations available

Personalised recommendations