Advertisement

Freizeitverhalten

Chapter
  • 82 Downloads

Zusammenfassung

Für die Jugendlichen kann Freizeit als die Zeit bezeichnet werden, die ihnen jenseits von Schulzeit, Berufsausbildungszeit, Erwerbszeit und der Zeit der Einbindung in die hauswirtschaftliche Mithilfe zur Verfolgung vor allem ihrer eigenen Interessen zur Verfügung steht. Freizeitverhalten ist immer dann auch zugleich Konsumverhalten, wenn die Freizeit wesentlich durch den Kauf und Konsum von Gütern oder Dienstleistungen mitgestaltet wird. Das beginnt z.B. mit dem Einkauf von CD`s und endet mit ihrem wiederholten Abhören in der häuslichen Wohnung; ähnlich ist der Besuch von Filmtheatern oder Rockkonzerten konsumbezogenes Freizeitverhalten. Auf der anderen Seite erschöpft sich Freizeitverhalten aber nicht im Kauf und Konsum von Gütern oder Dienstleistungen: Wandern und Schwimmen, Tanzen und Meditieren, Spiel und Sport sind z.B. Freizeitverhaltensweisen, die weitgehend unabhängig vom Kauf oder der Nutzung von privaten Gütern oder Dienstleistungen durchgeführt werden können, häufig aber auf öffentliche Einrichtungen wie Sportplätze, Schwimmbäder usw. angewiesen sind; somit bleiben die Grenzen fließend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1997

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations