Advertisement

Die Auswirkung der Menschenrechtsdiskussion auf die deutsche Frauenbewegung

  • Valentine Rothe
Chapter
  • 136 Downloads

Zusammenfassung

Am 4. Juli 1776 verkündete der amerikanische Kongreß die Unabhängigkeitserklärung, in der es unter anderem heißt: „Wir erachten die Wahrheit als unzweifelhaft: daß alle Menschen gleich geschaffen sind, daß sie vom Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt sind, so mit Leben, Freiheit und dem Streben nach Glück.“ Diese Deklaration leitete auf dem europäischen Kontinent einen Umbruch ein. Im Jahre 1789 erwies sich auch in Frankreich die Weiterführung der bisherigen Politik als unmöglich: angesichts der Interessen des neu aufgekommenen Bürgertums wurden Feudalismus, Absolutismus und merkantile Wirtschaftspolitik als überholt und ungerecht angesehen, so daß sich am 17.6.1789 die Vertreter des Dritten Standes zur Nationalversammlung erklärten und die alten Vorrechte außer Kraft setzten. Am 11. Juli schlug Marquis de Lafayette der Nationalversammlung vor, die zukünftige Verfassung mit der Menschenrechtserklärung einzuleiten. Am 26.8. wurde die Deklaration der Menschen- und Bürgerrechte von der Nationalversammlung angenommen. Lafayette war einer derjenigen, die bei Ausbruch des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges nach Amerika gegangen waren, um sich dort für die Sache der Freiheit einzusetzen. Er hatte sich mit Jefferson angefreundet und war später in der Lage, das amerikanische freiheitliche Gedankengut in Frankreich zu verbreiten.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    vgl. Willi Strzelewicz, Der Kampf um die Menschenrechte, Frankfurt 1968, S. 39Google Scholar
  2. 2.
    Friedrich Engels, Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft, MEW, Bd. 19, Berlin 1972, S. 190 -Google Scholar
  3. 3.
    Zum Scheitern von Olympe de Gouges’Versuch, die „Erklärung der Rechte der Frau und Biirgerin“ in die zweite revolutionäre Verfassung Frankreichs einzubringen, vgl. den Aufsatz von M. Christadler in diesem Band sowie: Olympe de Gouges, Schriften, hg. v. Monika Dillier, Basel 1980, S. 44Google Scholar
  4. 4.
    W. von Hippel (Hg.), Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? Die französische Revolution im deutschen Urteil, München 1989, S. 11 f.Google Scholar
  5. 5.
    Zur Rezeption der Ideen Olympe de Gouges’vg. die Vorbemerkung der Hg.Margarete Wolters/Clara Sutor in: Marie Olympe de Gouges (1748–1793) Politische Schriften in Auswahl, Hamburg 1979, S. 15 f.Google Scholar
  6. 6.
    Dazu Bärbel Clemens, Menschenrechte haben kein Geschlecht, Pfaffenweiler 1988Google Scholar
  7. 7.
    Renate Möhrmann (Hg.), Frauenemanzipation im deutschen Vormärz. Texte und Dokumente, Stuttgart 1978, S. 3Google Scholar
  8. 8.
    zit. in: Eva Walter, Schrieb oft, von Mägde Arbeit müde, Düsseldorf 1985, S. 161f.Google Scholar
  9. 9.
    Bettine von Arnim, Dies Buch gehört dem König, Frankfurt 1982Google Scholar
  10. 10.
    Renate Möhrmann, Die andere Frau. Emanzipationsansätze deutscher Schriftstellerinnen im Vorfeld der Achtundvierziger Revolution, Stuttgart 1977, S. 35Google Scholar
  11. 11.
    zit. in: Renate Möhrmann, Frauenemanzipation, a.a.O., S. 59f.Google Scholar
  12. 12.
    ebd., S. 61Google Scholar
  13. 13.
    Dem Reich der Freiheit werb’ich Bürgerinnen. Die Frauenzeitung von Louise Otto, hg. v. Ute Gerhard u.a., Frankfurt 1979, S. 86Google Scholar
  14. 14.
    ebd., S. 87Google Scholar
  15. 15.
    zit. in: Cordula Koepcke, Louise Otto Peters, Freiburg 1981, S. 70Google Scholar
  16. 16.
    Clara Zetkin, Zur Geschichte der proletarischen Frauenbewegung Deutschlands, Frankfurt 1971, S. 19Google Scholar
  17. 17.
    Louise Otto Peters, Die Teilnahme der weiblichen Welt am Staatsleben, in: Vorwärts! Volkstaschenbuch für das Jahr 1847, hg. v. Robert Blum, 5. Jg., Leipzig 1847, S. 54Google Scholar
  18. 18.
    ebd., S. 56Google Scholar
  19. 19.
    Dem Reich der Freiheit werb’ich Bürgerinnen, a.a.O., S. 56 f.Google Scholar
  20. 20.
    Marx/Engels Gesamtausgabe, 1. Abt., Band 1, Frankfurt 1927, S. 595Google Scholar
  21. 21.
    zit. in: Dokumente der deutschen Arbeiterbewegung zur Frauenfrage 1848–1974, Leipzig 1975, S. 34Google Scholar
  22. 22.
    ebd., S. 30Google Scholar
  23. 23.
    ebd., S. 31Google Scholar
  24. 24.
    ebd., S. 32Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1990

Authors and Affiliations

  • Valentine Rothe

There are no affiliations available

Personalised recommendations