Advertisement

Analyse von Daten des Sozioökonomischen Panels

Chapter
  • 361 Downloads
Part of the Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung book series (BIB, volume 31)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden Daten des Sozioökonomischen Panels (SOEP) analysiert. Das SOEP, das regelmäßig jedes Jahr vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung durchgeführt wird, enthält seit Beginn des Panels 1984 die Ausländer-Teilstichprobe B86. Neben dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes ist das SOEP damit in Deutschland der einzige Survey, der Angaben über eine große Anzahl an Migranten enthält. In der Stichprobe B sind Haushalte mit Arbeitsmigranten aus der Türkei, aus Ex-Jugoslawien, aus Griechenland, Italien und Spanien, die 1984 in den damaligen westdeutschen Bundesländern und West-Berlin lebten, enthalten. Alle in den ausgewählten Haushalten lebenden Personen werden jährlich befragt. Die folgenden Auswertungen beruhen ausschließlich auf der Gruppe der Befragten italienischer Nationalität (Kap. 8.1). Die Analysen hinsichtlich des Familiennachzugs erfolgen auf der Haushaltsebene (8.2), ebenso die Analyse der Remigration innerhalb von Haushalten (8.5.3). Ansonsten werden deskriptive Analysen der Merkmale der egozentrierten sozialen Netzwerke (8.3) und der Zusammenhänge zwischen persönlichen Merkmalen und dem Zuzugsjahr (8.4) sowie der Remigrationswahrscheinlichkeit (8.5) auf der individuellen Ebene durchgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations