Advertisement

Von der Konformität zur Abweichung Bedingungen für den Einstieg in den Drogenkonsum

  • Karl-Heinz Reuband
Chapter
  • 68 Downloads

Zusammenfassung

Der erste Griff zur Droge stellt eine Art “Wendepunkt” (Strauss 1968:100) dar. Mag der Jugendliche auch vorher schon mit dem Gedanken gespielt haben, eine Droge zu nehmen, mag er auch innerlich dazu bereit sein — Gedanken sind flüchtig und reversibel, Handeln setzt Fakten. Der Griff zur Droge bedeutet einen Grenzüberschritt, eine gesellschaftlich gesetzte Grenze tolerierten und akzeptierten Verhaltens wird verletzt. Natürlich braucht der Probierer den Gebrauch nicht fortzusetzen. Er kann ihn als eine periphere Erfahrung sehen, die bald der Vergangenheit angehört und die er schnell abtut. Aber die Erfahrung ist für viele zugleich auch der Beginn einer Karriere, die zu fortgeschrittener und stabiler Devianz führt. Ob dieser Weg gegangen wird oder nicht, wird zum Teil in der Situation des Erstgebrauchs mit entschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Karl-Heinz Reuband

There are no affiliations available

Personalised recommendations