Advertisement

Software-Entwicklung mit der UML

Chapter
  • 128 Downloads

Zusammenfassung

Die nahezu verbreitetste Form objektorientierter Software-Entwicklung wird gegenwärtig durch die UML (Unified Modeling Language) initiiert. UML ist bei der Firma Rational Rose aus den folgende Methoden bzw. Techniken der sogenannten „Amigos“ (Booch, Rumbaugh und Jacobson) hervorgegangen (siehe [Booch 99], [Jacobson 99] und [Rumbaugh 99] bzw. unter „http://www.omg.org“):
  • OMT als vormals weitverbreitetste OO-Methode mit ihrem Klassendiagramm (siehe Abschnitt 3.1 bzw. [Rumbaugh 93]), die allerdings noch als Einstieg ein Datenflussdiagramm (siehe Abschnitt 2.2) hatte,

  • OOD für die Komponenten- bzw. Architekturdarstellung in der Entwurfs- und Implementationsphase als Komponenten- und Verteilungsdiagramm (siehe Abschnitt 1.2.5 bzw. [Booch 91]),

  • OOSE mit dem Use-Case-Diagramm für den Entwicklungseinstieg (siehe Abschnitt 1.3) und die Interaktions-bzw. Sequenzdiagramme für die Kommunikationsbeschreibung (siehe Abschnitt 2.5 bzw. [Jacobson 92]),

  • die sogenannten Zustandsdiagramme von Harel (siehe Abschnitt 2.4 bzw. [Harel 92]) und die zeitbezogene Funktionsdarstellung als Aktivitätsdiagramm (siehe Abschnitt 2.3),

  • die sogenannten CRC-Karten der RDD-Methode, die heute allerdings weniger zur Anwendung kommen (siehe [Wirfs-Brock 93]),

  • den allgemeinen Erfahrungen,die bereits bei einer mehrjährigen OO-Softwar-Entwicklung gesammelt wurden (siehe [Berard 93], [Cockburn 98], [Lorenz 93] oder unter „http://www.eetoolbox.com/softdv/object.htm“), wie beispielsweise
    • die stärkere Beachtung der Verhaltensdarstellung im Zusammenhang mit der statischen Klassenbeschreibung,

    • die Notwendigkeit der Unterstützung für eine problembezogene Suche in Klassenbibliotheken,

    • die größere Unterstützung für den weitaus komplizierteren Integrationstest beim OOP im Verhältnis zur klassischen Systementwicklung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  1. 1.MagdeburgDeutschland

Personalised recommendations