Advertisement

Theoretische und methodische Grundlagen der historischen Jugendforschung

  • Heinz-Hermann Krüger

Zusammenfassung

Die Anfänge der historischen Jugendforschung gehen bereits in die zwanziger Jahre zurück. Damals waren es vor allem die Erscheinungen der Jugendbewegung, die zum Nachdenken über den Wandel des Lebensgefühls der Jugend Anlaß gaben. So waren es insbesondere Vertreter der klassischen Jugendpsychologie wie Eduard Spranger (1924) und Hans Schlemmer (1926), die ausdrücklich eine „Geschichte der jungen Menschen“ forderten. Zu bemerkenswerten historischen Ausführungen dieses Themas kam es in den zwanziger Jahren jedoch nicht (vgl. Flitner/Hornstein 1964, S. 311). Eine Ausnahme stellen lediglich die Arbeiten Charlotte Bühlers (1925, 1927, 1934) dar, die auf der Basis des Vergleichs von Tagebüchern verschiedene Jugendgenerationen voneinander abzugrenzen versuchte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allerbeck, K./Hoag, W.: Jugend ohne Zukunft. München 1985Google Scholar
  2. Bartram, C./Krüger, H.H.: Vom Backfisch zum Teenager, Mädchensozialisation in den 50er Jahren. In: Krüger, H.H. (Hrsg.): Die Elvis-Tolle, die hatte ich mir unauffällig wachsen lassen“, Lebensgeschichte und jugendliche Alltagskultur in den 50er Jahren. Opladen 1985, S. 84–102Google Scholar
  3. Behnken, I./du Bois-Reymond, M./Zinnecker, J.: Stadt und Quartier als Lebensraum von Kindern, Jugendlichen und ihren Pädagogen. Leiden-Wiesbaden 1983, ProjektantragGoogle Scholar
  4. Behnken, I./du Bois-Reymond, M./Zinnecker, J.: Stadtgeschichte als Kindheitsgeschichte. Opladen 1989Google Scholar
  5. Behnken, I./du Bois-Reymond, M.: Kinder unter sich, Spielwelten in alten Stadtquartieren. In: Berg, Ch. (Hrsg.): Kinderwelten. Frankfurt a.M. 1991, S. 132–154Google Scholar
  6. Bertlein, H.: Jugendleben und soziales Bildungsschicksal. Hannover 1966Google Scholar
  7. Borscheid, P./Teuteberg, H.J. (Hrsg.): Ehe, Liebe, Tod. Münster 1983Google Scholar
  8. Buchhofer, B. u.a.: Alter, Generationsdynamik und soziale Differenzierung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 22 (1970), S. 300–334Google Scholar
  9. Büchner, P.: Vom Befehlen und Gehorchen zum Verhandeln. Entwicklungstendenzen von Verhaltensstandards und Umfangsformen seit ‘45. In: Preuss-Lausitz, U. u.a.: Kriegskinder, Konsumkinder, Krisenkinder. Weinheim/Basel 1983, S. 196–212Google Scholar
  10. Bühler, Ch.: Drei Generationen im Jugendtagebuch. Jena 1934Google Scholar
  11. Bühler, Ch.: Zwei Knabentagebücher. Jena 1925Google Scholar
  12. Bühler, Ch.: Zwei Mädchentagebücher. Jena 1927Google Scholar
  13. Bühler, J.Ch. von: Die gesellschaftliche Konstruktion des Jugendalters. Weinheim 1990Google Scholar
  14. Brednich, R.W. u.a. (Hrsg.): Lebenslauf und Lebenszusammenhang. Freiburg 1982Google Scholar
  15. Breitsamer, J.: Ein Versuch zum „Problem der Generationen“. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 28 (1976), S. 451–478Google Scholar
  16. Breyvogel, W./Krüger, H.H. (Hrsg.): Land der Hoffnung — Land der Krise, Jugendkulturen im Ruhrgebiet 1900–1987. Berlin/Bonn 1987Google Scholar
  17. Clarke, J. u.a.: Jugendkultur als Widerstand. Frankfurt a.M. 1979Google Scholar
  18. Cohen, Ph.: Die Jugendfrage überdenken. in: Lindner, R./Wiebe, H.-H. (Hrsg.): Verborgen im Licht, Neues zur Jugendfrage. Frankfurt/M. 1986, S. 22–97Google Scholar
  19. Deutscher Werkbund (Hrsg.): „Schock und Schöpfung“, Jugendästhetik im 20. Jahrhundert. Darmstadt/Neuwied 1986Google Scholar
  20. Dittrich, E./Dittrich-Jacobi, J.: Die Autobiographie als Quelle zur Sozialgeschichte der Erziehung. In: Baacke, D./Schulze, T. (Hrsg.): Aus Geschichten lernen. München 1979, S. 99–120Google Scholar
  21. Dudek, P.: Jugend als Objekt der Wissenschaften. Opladen 1990Google Scholar
  22. Eisenstadt, S.N.: Von Generation zur Generation. München 1966Google Scholar
  23. Elder, G.H./Rockwell, R.C.: Historische Zeit im Lebenslauf. In: Kohli, M. (Hrsg.): Soziologie des Lebenslaufs. Darmstadt/Neuwied 1978, S. 78–103Google Scholar
  24. Elias, N.: Über den Prozeß der Zivilisation, 2 Bde, Bern/München 21969Google Scholar
  25. Erikson, E.: Identität und Lebenszyklus. Frankfurt a.M. 1971Google Scholar
  26. Fend, H.: Sozialgeschichte des Aufwachsens. Frankfurt a.M. 1988Google Scholar
  27. Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene 1985, 5 Bde, Opladen 1985Google Scholar
  28. Flecken, M.: Arbeiterkinder im 19. Jahrhundert. Weinheim/Basel 1981Google Scholar
  29. Flitner, A./Hornstein, W.: Kindheit und Jugend in geschichtlicher Betrachtung. In: Zeitschrift für Pädagogik 10 (1964) S. 311–339Google Scholar
  30. Fogt, H.: Politische Generationen. Opladen 1982Google Scholar
  31. Fuchs, W.: Biographische Forschung. Opladen 1984Google Scholar
  32. Fuchs, W.: Jugendliche Statuspassage oder individualisierte Jugendbiographie. In: Soziale Welt 34 (1983) S. 341–371Google Scholar
  33. Fuchs, W./Heinritz, C.: Erinnerungen an die fünfziger Jahre. In: Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene 1985, Bd. 3, Opladen 1985, S. 43–96Google Scholar
  34. Fuchs, W./Zinnecker, J.: Nachkriegsjugend und Jugend heute. Werkstattbericht aus einer laufenden Studie. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 5 (1985), H. 1, S. 5–28Google Scholar
  35. Gestrich, A.: Traditionelle Jugendkultur und Industrialisierung. Göttingen 1986Google Scholar
  36. Geulen, D.: Das vergesellschaftete Subjekt. Frankfurt a.M. 1977Google Scholar
  37. Geulen, D.: Zur Konzeptualisierung sozialisationstheoretischer Entwicklungsmodelle. In: Matches, J. (Hrsg.): Lebenswelt und soziale Probleme. Verhandlungen des 20. Deutschen Soziologentages. Frankfurt a.M./New York 1981, S. 537–556Google Scholar
  38. Gillis, R.: Geschichte der Jugend. Weinheim 1980Google Scholar
  39. Habermas, J.: Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bde, Frankfurt a.M. 1976Google Scholar
  40. Hausen, K.: Historische Familienforschung. In: Rürup, R. (Hrsg.): Historische Sozialwissenschaft. Göttingen 1977, S. 59–95Google Scholar
  41. Herrmann, U.: Der „Jüngling“ und der „Jugendliche”. In: Geschichte und Gesellschaft 11 (1985), H. 2, S. 205–216Google Scholar
  42. Herrmann, U.: Geschichte und Theorie, Ansätze zu neuen Wegen in der erziehungsgeschichtlichen Erforschung von Familie, Kindheit und Jugendalter. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 4 (1984), H. 1, S. 11–28Google Scholar
  43. Herrmann, U.: Pädagogik und geschichtliches Denken. In: Thiersch, H./Ruprecht, H./Herrmann, U.: Die Entwicklung der Erziehungswissenschaft. München 1978, S. 173–230Google Scholar
  44. Herrmann, U.: Probleme und Aspekte historischer Ansätze in der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, K./Ulich, D. (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim/Basel 1980, S. 227–252Google Scholar
  45. Herrmann, U.: „Innenansichten“, Erinnerte Lebensgeschichte und geschichtliche Lebenserinnerung. In: Berg, Ch. (Hrsg.): Kinderwelten. Frankfurt a.M. 1991, S. 41–67Google Scholar
  46. Herrmann, U./Gestrich, A./Mutschler, S.: Kindheit, Jugendalter und Familienleben in einem schwäbischen Dorf im 19. und 20. Jahrhundert (bis zum Ersten Weltkrieg). In: Borscheid, P./Teuteberg, H.J. (Hrsg.): Ehe, Liebe, Tod. Münster 1983, S. 66–80Google Scholar
  47. Herrmann, U./Renftle, S./Roth, L.: Bibliographie zur Geschichte der Kindheit, Jugend und Familie, München 1980Google Scholar
  48. Horkheimer, M./Fromm, E. (Hrsg.): Autorität und Familie, Paris 1936Google Scholar
  49. Hohorst, G.: Historische Sozialstatistik und statistische Methoden in der Geschichtswissenschaft, Literaturbericht. In: Geschichte und Gesellschaft 3 (1977), S. 109–124Google Scholar
  50. Honneth, A./Joas, H.: Soziales Handeln und menschliche Natur. Frankfurt a.M. 1980Google Scholar
  51. Hornstein, W.: Vom „jungen Herrn“ zum „hoffnungsvollen Jüngling”. Heidelberg 1965Google Scholar
  52. Hornstein, W./Flitner, A.: Neuere Literatur zur Geschichte des Kindes-und Jugendalters. In: Zeitschrift für Pädagogik 11 (1965), S. 66–85Google Scholar
  53. Imhof, A.E.: Bevölkerungsgeschichte und historische Demographie. In: Rürup, R. (Hrsg.): Historische Sozialwissenschaften. Göttingen 1977, S. 16–58Google Scholar
  54. Jaeger, H.: Generationen in der Geschichte. In: Geschichte und Gesellschaft 3 (1977), S. 429–452Google Scholar
  55. Jaide, W.: Generationen eines Jahrhunderts. Opladen 1988Google Scholar
  56. Klafki, W. (Hrsg.): Verführung, Distanzierung, Ernüchterung. Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus. Weinheim/Basel 1988Google Scholar
  57. Klönne, A.: Einige Bemerkungen zum Stand zeitgeschichtlich-politischer Jugendforschung. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Interdisziplinäre Jugendforschung. Weinheim/München 1986, S. 89–95Google Scholar
  58. Kocka, J.: Historisch-anthropologische Fragestellungen — ein Defizit der historischen Sozialwissenschaft. In: Süssmuth, H. (Hrsg.): Historische Anthropologie. Göttingen 1984 a, S. 73–93Google Scholar
  59. Kocka, J.: Sozialgeschichte, Begriff-Entwicklung-Probleme. Göttingen 1977Google Scholar
  60. Kocka, J.: Zurück zur Erzählung? Plädoyer für historische Argumentation. In: Geschichte und Gesellschaft 10 (1984b), H. 3, S. 395–408Google Scholar
  61. Kohut, H.: Die Analyse des Selbst. Frankfurt a.M. 1972Google Scholar
  62. Kohli, M.: Lebenslauftheoretische Ansätze in der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, J./Ulich, D. (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim/Basel 1980, S. 299–318Google Scholar
  63. Kohli, M.: Soziologie des Lebenslaufs. Darmstadt/Neuwied 1978Google Scholar
  64. Krafeld, F.J.: Geschichte der Jugendarbeit. Weinheim/Basel 1984Google Scholar
  65. Krahulec, P.: Die Entwicklung der FDJ. In: Böhnisch, L./Gängler, H./Rauschenbach, Th. (Hrsg.): Handbuch Jugendverbände. Weinheim/München 1991, S. 79–85Google Scholar
  66. Krüger, H.H. (Hrsg.): „Die Elvis-Tolle, die hatte ich mir unauffällig wachsen lassen“, Lebensgeschichte und jugendliche Alltagskultur in den 50er Jahren. Opladen 1985Google Scholar
  67. Krüger, H.H.: Zwischen Verallgemeinerung und Zerfaserung — Zum Wandel der Lebensphase Jugend in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945. In: Büchner, P./Krüger, H.H./Chisholm, L. (Hrsg.): Kindheit und Jugend im interkulturellen Vergleich, Opladen 1990, S. 113–124Google Scholar
  68. Köppers, W.: Mädchentagebücher in der Nachkriegszeit. Stuttgart 1964Google Scholar
  69. Lepenies, W.: Probleme einer historischen Anthropologie. In: Rürup, R. (Hrsg.): Historische Sozialwissenschaft. Göttingen 1977, S. 126–159Google Scholar
  70. Lindner, R.: Bandenwesen und Klubwesen im wilhelminischen Reich und in der Weimarer Republik. In: Geschichte und Gesellschaft 10 (1984), H. 3, S. 352–375Google Scholar
  71. Lundgreen, P.: Historische Bildungsforschung. In: Rürup, R. (Hrsg.): Historische Sozialwissenschaft. Göttingen 1977, S. 96–125Google Scholar
  72. Mannheim, K.: Das Problem der Generationen. In: Kölner Vierteljahreshefte für Soziologie 6 (1928), H. 2/3, S. 157–185, S. 309–330Google Scholar
  73. Mayer, K.-U.: Lebenslaufforschung. In: Voges, W. (Hrsg.): Methoden der Biographie-und Lebenslaufforschung. Opladen 1987, S. 51–73CrossRefGoogle Scholar
  74. Mommsen, W.: Gegenwärtige Tendenzen in der Geschichtsschreibung der Bundesrepublik. In: Geschichte und Gesellschaft 7 (1984), H. 2, S. 149–188Google Scholar
  75. Medick, H.: Missionare im Ruderboot? Ethnologische Erkenntnisweisen als Herausforderung an die Sozialgeschichte. In: Geschichte und Gesellschaft 10 (1984), H. 3, S. 295–319Google Scholar
  76. Mitterauer, M.: Sozialgeschichte der Jugend. Frankfurt a.M. 1986Google Scholar
  77. Mitterauer, M./Sieder, R.: Vom Patriarchat zur Partnerschaft. Zum Strukturwandel der Familie. München 1977Google Scholar
  78. Modell, J.u.a.: Sozialer Wandel und Übergänge ins Erwachsenenalter in historischer Perspektive. In: Kohli, M. (Hrsg.): Soziologie des Lebenslaufs. Darmstadt/Neuwied 1978, S. 225–250Google Scholar
  79. Möding, N.: „Ich muß irgendwo engagiert sein — fragen Sie mich bloß nicht warum“, Überlegungen zu Sozialisationserfahrungen von Mädchen in NS-Organisationen. In: Niethammer, L./von Plato, A. (Hrsg.):,Wir kriegen jetzt andere Zeiten”. Bonn 1985, S. 256–305Google Scholar
  80. Möding, N. /von Plato, A.: Siegernadeln —Jugendkarrieren in BDM und HJ. In: Deutscher Werkbund (Hrsg.): Schock und Schöpfung, Jugendästhetik im 20. Jahrhundert. Darmstadt/Neuwied 1986, S. 292–301Google Scholar
  81. Muchow, H.H.: Jugend im Wandel. Schleswig 1953Google Scholar
  82. Muchow, H.H.: Jugend und Zeitgeist. Reinbek 1962Google Scholar
  83. Muchow, H.H.: Sexualreife und Sozialstruktur der Jugend. Reinbek 1959Google Scholar
  84. Müller, W.: Der Lebenslauf von Geburtskohorten. In: Kohli, M. (Hrsg.): Soziologie des Lebenslaufs. Darmstadt/Neuwied 1978, S. 54–78Google Scholar
  85. Musgrove, F.: Youth and the social order. London 21968Google Scholar
  86. Niethammer, L.: Fragen — Antworten — Fragen, Methodische Erfahrungen und Erwägungen zur Oral history. In: Niethammer, L./von Plato, A. (Hrsg.):,Wir kriegen andere Zeiten“, Berlin/Bonn 1985, S. 392–445Google Scholar
  87. Niethammer, L. (Hrsg.): Lebenserfahrung und kollektives Gedächtnis. Frankfurt a.M. 1980Google Scholar
  88. Niethammer, L. (Hrsg.): „Die Jahre weiß man nicht, wo man die heute hinsetzen soll“. Berlin/Bonn 1983Google Scholar
  89. Orth-Peine, H.M.: Bedingungen der Identitätsbildung in sozialgeschichtlicher Perspektive. Diss. Bielefeld 1984Google Scholar
  90. Parsons, T.: Das System moderner Gesellschaften. München 1972Google Scholar
  91. Peukert, D.: Arbeiteralltag — Mode oder Methode? In: Arbeiteralltag, Argument Sonderband 94 (1982) S. 8–39Google Scholar
  92. Peukert, D.: Die „Wilden Cliquen“ der zwanziger Jahre. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Autonomie und Widerstand. Essen 1983, S. 66–77Google Scholar
  93. Peukert, D.: Grenzen der Sozialdisziplinierung. Köln 1986Google Scholar
  94. Reyer, J.: Sozialgeschichte der Erziehung als historische Sozialisationsforschung. In: Zeitschrift für Pädagogik 26 (1980), H. 1, S. 51–72Google Scholar
  95. Rosenbaum, H.: Formen der Familie. Frankfurt a.M. 1982Google Scholar
  96. Rosenmayer, K.: Schwerpunkte der Jugendsoziologie. In: König, R. (Hrsg.): Handbuch der empirischen Sozialforschung, Bd. 6, München 1976Google Scholar
  97. Roth, L.: Die Erfindung des Jugendlichen. München 1983Google Scholar
  98. Rousseau, J.J.: Emile oder über die Erziehung. Stuttgart 1968Google Scholar
  99. Rürup, R.: Zur Einführung. In: Derselbe (Hrsg.): Historische Sozialwissenschaften. Göttingen 1977, S. 5–15Google Scholar
  100. Safrian, H./Sieder, R.: Gassenkinder–Straßenkämpfer, Zur politischen Sozialisation einer Arbeitergeneration in Wien 1900–1938. In: Niethammer, L./von Plato, A. (Hrsg.):,Wir kriegen jetzt andere Zeiten“. Berlin/Bonn 1985, S. 117–151Google Scholar
  101. Seyfahrt-Stubenrauch, M.: Erziehung und Sozialisation in Arbeiterfamilien im Zeitraum 1870 bis 1914 in Deutschland. 2 Bde. Frankfurt a.M./Bern/New York 1985Google Scholar
  102. Sieder, R.: Sozialgeschichte der Familie. Frankfurt a.M. 1987Google Scholar
  103. Süssmuth, H. (Hrsg.): Historische Anthropologie. In: Ders. (Hrsg.): Historische Antropologie. Göttingen 1984, S. 5–18Google Scholar
  104. Spranger, E.: Fünf Jugendgenerationen 1900–1949. In: Ders.: Pädagogische Perspektiven. Heidelberg 51958, S. 25–57Google Scholar
  105. Spranger, E.: Psychologie des Jugendalters. Heidelberg 1924Google Scholar
  106. Schelsky, H.: Die skeptische Generation. Düsseldorf/Köln 1957Google Scholar
  107. Schenda, R. (Hrsg.): Lebzeiten, Autobiographien der Pro-Senectute-Aktion. Zürich 1982 Schlemmer, H.: Die Seele des jungen Menschen. Stuttgart/Heilbronn 1926Google Scholar
  108. Schlumbohm, J.: Straße und Familie, kollektive und individualisierende Formen der Sozialisation im kleinen und gehobenen Bürgertum Deutschlands um 1800. In: Zeitschrift für Pädagogik 25 (1979), H. 5, S. 698–726Google Scholar
  109. Schörken, R.: Luftwaffenhelfer und Drittes Reich. Stuttgart 1984Google Scholar
  110. Schörken, R.: Jugend 1945. Politisches Denken und Lebensgeschichte. Opladen 1990Google Scholar
  111. Schütze, F.: „Narrative Repräsentation kollektiver Schicksalsbetroffenheit. In: Lämmert, E. (Hrsg.): Erzählforschung. Stuttgart 1982, S. 568–590Google Scholar
  112. Steinbach, L.: Lebenslauf, Sozialisation und „erinnerte Geschichte“. In: Niethammer, L. (Hrsg.): Lebenserfahrung und kollektives Gedächtnis. Frankfurt a.M. 1980, S. 291–322Google Scholar
  113. Stern, W.: Über die Entwicklung der Idealbildung in der reifenden Jugend. In: Zeitschrift für pädagogische Psychologie 24 (1923) S. 34–45Google Scholar
  114. Tenbruck, F.H.: Jugend und Gesellschaft. Freiburg 1962Google Scholar
  115. Tenfelde, K.: Schwierigkeiten mit dem Alltag. In: Geschichte und Gesellschaft 10 (1984), H. 3, S. 376–394Google Scholar
  116. Thompson, E.P.: The Making of the English Working Class. New York 1963Google Scholar
  117. Tölke, A.: Literaturbericht zu methodischen Problemen und Varianten von Retrospektivbefragungen bei der Erfassung von Lebensgeschichten, Arbeitspapier Nr. 10, Sonderforschungsbereich 3, J.W.Goethe-Universität Frankfurt a.M. und Universität Mannheim, o.J.Google Scholar
  118. Wehler, H.U.: Geschichte und Soziologie. Köln 1972Google Scholar
  119. Wehler, H.U.: Geschichtswissenschaft heute. In: Habermas, J. (Hrsg.): Stichworte zur „geistigen Situation der Zeit“, Bd. 2, Frankfurt a.M. 1979, S. 709–753Google Scholar
  120. Wierling, D.: Dienstmädchen im städtischen Haushalt der Jahrhundertwende — eine kollektive Lebensgeschichte, Diss. Essen 1985Google Scholar
  121. Wilhelm, T.: Die Vorstellungswelt dreier Jugendgenerationen. In: Zeitschrift für Pädagogik 9 (1963), H. 3, S. 242–262Google Scholar
  122. Ziehe, Th.: Pubertät und Narzißmus, sind Jugendliche entpolitisiert. Frankfurt a.M. 1975Google Scholar
  123. Zinnecker, J.: Jugend der Gegenwart — Beginn oder Ende einer Epoche? In: Baacke, D./Heitmeyer, W. (Hrsg.): Neue Widersprüche. Weinheim/München 1985, S. 24–45Google Scholar
  124. Zinnecker, J.: Straßensozialisation. In: Zeitschrift für Pädagogik 25 (1979) H. 5, S. 727–746Google Scholar
  125. Zymek, B.: Evolutionistische und strukturalistische Ansätze einer Geschichte der Erziehung. In: Lenzen, D./Mollenhauer, K. (Hrsg.): Theorien und Grundbegriffe der Erziehung und Bildung, Bd. 1 der Enzyklopädie Erziehungswissenschaft, Stuttgart 1983, S. 55–78Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1992

Authors and Affiliations

  • Heinz-Hermann Krüger

There are no affiliations available

Personalised recommendations