Advertisement

Methoden und Ergebnisse der qualitativ orientierten Jugendforschung

  • Werner Fuchs-Heinritz
Chapter

Zusammenfassung

Welchen Beitrag erbrachte qualitative Jugendforschung zur Entwicklung der qualitativen Sozialforschung insgesamt? Welche Anregungen sind den umgekehrten Weg gegangen? Es läge nahe, das Thema im Spannungsfeld von qualitativer Methodenentwicklung und Jugendforschung, einem angewandten, soziologische, pädagogische sowie psychologische Beiträge umfassenden Arbeitsbereich zu behandeln. Eins bliebe übersehen: Die wissenschaftsgeschichtlich wie aktuell deutliche Wahlverwandtschaft von Methodik und Arbeitsfeld.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abels, H./Krüger, H.H./Rohrmann, H.: „Jugend im Erziehungsfeld.“Schüleraufsätze aus den fünfziger Jahren im Roeßler-Archiv. In: BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 2 (1989), H. 1, S. 139–150Google Scholar
  2. Allerbeck, K./Hoag, W. J.: Jugend ohne Zukunft? Einstellungen, Umwelt, Lebensperspektiven. München/Zürich 1985aGoogle Scholar
  3. Allerbeck, K./Hoag, W. J.: Zur Methodik der Umfragen. Projekt: Integrationsbereitschaft der Jugend im sozialen Wandel. Frankfurt a. M., Februar 1985bGoogle Scholar
  4. Allerbeck, K./Rosenmayr, L.: Einführung in die Jugendsoziologie. Theorien, Methoden und empirische Materialien. Heidelberg 1976Google Scholar
  5. Arbeitsgruppe Jugend’83: Jugend — Vom Umtausch ausgeschlossen. Eine Generation stellt sich vor. Reinbek b. Hamburg 1984Google Scholar
  6. Arbeitsgruppe Jugend’83: Jugend in Selbstbildern. In: Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene’85, Bd. 4, Opladen 1985Google Scholar
  7. Arbeitsgruppe Schulforschung: Alltagstheorien von Schülern und Lehrern über Schulversagen. In: Schön, B./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Schulalltag und Empirie. Weinheim/Basel 1978, S. 172–191Google Scholar
  8. Arbeitsgruppe Schulforschung: Leistung und Versagen. Alltagstheorien von Schülern und Lehrern. München 1980Google Scholar
  9. Ausubel, D. P.: Das Jugendalter. Fakten — Probleme — Theorien. München 21970Google Scholar
  10. Baacke, D.: Peer-groups und Jugendkultur. Formen des Gruppenlebens und seine Funktionen. In: Neue Sammlung 22 (1982), H. 5, S. 468–480Google Scholar
  11. Baacke, D.: Pädagogische Jugendforschung — eine Disziplin mit offenen Rändern. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Interdisziplinäre Jugendforschung. Fragestellungen, Problemlagen, Neuorientierungen. Weinheim/Basel 1986, S. 77–87Google Scholar
  12. Baerenreiter, H.: Computerinteresse in der Jugendbiographie. Eine Fallgeschichte. In: BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 2 (1989), H. 2, S. 239–253Google Scholar
  13. Baerenreiter, H./Fuchs, W.: Übergangsprobleme: Vier biographische Porträts. In: Null Bock auf euer Leben. Braunschweig 1983, S. 99–130Google Scholar
  14. Baerenreiter, H./Fuchs-Heinritz, W./Kirchner, R.: Jugendliche Computerfans: Stubenhocker oder Pioniere? Biographieverläufe und Interaktionsformen. Opladen/Wiesbaden 1990Google Scholar
  15. Baethge, M./Hantsche, B./Pelull, W./Voskamp, U.: Jugend: Arbeit und Identität. Opladen 1988Google Scholar
  16. Baumann, H. D.: Szenen aus dem deutschen Rockerleben. In: deutsche jugend 31 (1983), S. 31–38Google Scholar
  17. Beck-Gernsheim, E.: Vom „Dasein für andere“ zum Anspruch auf ein Stück „eigenes Leben“. Individualisierungstendenzen im weiblichen Lebenszusammenhang. In: Soziale Welt 34 (1983), H. 3, S. 307–340Google Scholar
  18. Becker, H. u. a.: Es hat immer mir grad’ so gereicht… Arbeiterkinder und -jugendliche in Bocken-heim 1918–1933. Frankfurt a. M. 1985Google Scholar
  19. Becker, H./Eigenbrodt, J./May, M.: Cliquen und Raum. Zur Konstituierung von Sozialräumen bei unterschiedlichen sozialen Milieus von Jugendlichen. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Sonderheft Nr. 25 (1983), S. 451–481Google Scholar
  20. Becker, H./Eigenbrodt, J./May, M.: Pfadfinderheim, Teestube, Straßenleben. Jugendliche Cliquen und ihre Sozialräume. Frankfurt a. M. 1984aGoogle Scholar
  21. Becker, H./Eigenbrodt, J./May, M.: Unterschiedliche Sozialräume von Jugendlichen in ihrer Bedeutung für pädagogisches Handeln. In: Zeitschrift für Pädagogik 30 (1984b), H. 4, S. 499–517Google Scholar
  22. Becker-Schaum, Ch. u.a.:,Wer klassenbewußt war, war im Konsum, Ch. u.a.:,Wer klassenbewußt war, war im Konsum.“ Arbeiterkinder und -jugendliche im Gallus-Viertel 1918–1933. Frankfurt a. M. 1986Google Scholar
  23. Behnken, I./du Bois-Reymond, M./Zinnecker, J.: Stadtgeschichte als Kindheitsgeschichte. Lebensräume von Großstadtkindern in Deutschland und Holland um 1900. Opladen 1989Google Scholar
  24. Bennett, J.: Oral History and Delinquency. The Rhetoric of Criminology. Chicago/London 1981Google Scholar
  25. Bernfeld, S.: Über den Begriff der Jugend. Diss. Wien 1914/15Google Scholar
  26. Bernfeld, S.: Trieb und Tradition im Jugendalter. Kulturpsychologische Studien an Tagebüchern. Bens-heim 1978 (zuerst 1931 )Google Scholar
  27. Bertlein, H.: Das Selbstverständnis der Jugend heute. Eine empirische Untersuchung über ihre geistigen Probleme, ihre Leitbilder und ihr Verhältnis zu den Erwachsenen. Hannover/Berlin/Darmstadt/Dortmund 1960Google Scholar
  28. de Bie, E./Miedema, S.: Respectabiliteit onder druk? Een kwalitatief onderzoek naar levensstijlen van jongvolwassen vrouwen met een uitkering. Groningen 1990Google Scholar
  29. Bietau, A.: Arbeiterjugendliche zwischen Schule und Subkultur. Eine Straßenclique in einer ehemaligen Bergarbeitersiedlung des Ruhrgebietes. In: Breyvogel, W. (Hrsg.). Pädagogische Jugendforschung. Erkenntnisse und Perspektiven. Opladen 1989, S. 131–159Google Scholar
  30. Bietau, A.: Ein 14-jähriger Streetfighter in der Szene — Interpretation eines Interviews. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Autonomie und Widerstand. Zur Theorie und Geschichte des Jugendprotestes. Essen 1983, S. 30–40Google Scholar
  31. Bilden, H./Dietzinger, A.: Individualisierte Jugendbiographie? Zur Diskrepanz von Anforderungen, Ansprüchen und Möglichkeiten. In: Zeitschrift für Pädagogik 30 (1984), H. 2, S. 191–207Google Scholar
  32. Blandow, J./Winter-von Gregory, W./Schmitz, J.: „Erzieherische Hilfen“— Untersuchungen zu Geschlechtsrollen — Typisierungen in Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe. In: Blandow, J. u.a.: Mädchen in Einrichtungen der Jugendhilfe. Alltag und Biographie von Mädchen. Band 15, Opladen 1986, S. 133–227CrossRefGoogle Scholar
  33. Graf Blücher, V.: Die Generation der Unbefangenen. Zur Soziologie der jungen Menschen heute. Düsseldorf und Köln 1966Google Scholar
  34. Graf Blücher, V.: Die Intensivuntersuchung mit halbstrukturierten Interviews. Zur Erfassung politischer Haltungen und Verhaltensweisen. In: Schmidt, R.H. (Hrsg.): Methoden der Politologie. Darmstadt 1967, S. 448–455 (zuerst 1962 )Google Scholar
  35. du Bois-Reymond, M./Oechsle, M.: Jugendforscher streiten sich — statt einer Einleitung. In: Dies. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1990, S. 7–24Google Scholar
  36. Bohnsack, R.: Generation, Milieu und Geschlecht. Ergebnisse aus Gruppendiskussionen mit Jugendlichen. Opladen 1989Google Scholar
  37. Boßmann, D.: Zukunftserwartungen der Jugend. Eine Schülerumfrage. Tübingen 1982Google Scholar
  38. Brake, M.: Comparative Youth Culture. The Sociology of Youth Cultures and Youth Subcultures in America, Britain and Canada. London/Boston/Melbourne/Henley 1985CrossRefGoogle Scholar
  39. Brezinka, W.: Die Pädagogik und die erzieherische Wirklichkeit. In: Röhrs, H. (Hrsg.): Erziehungswissenschaft und Erziehungswirklichkeit. Frankfurt a. M. 231967 (zuerst 1964 ), S. 192–220Google Scholar
  40. Bühler, Ch. (Hrsg.): Tagebuch eines jungen Mädchens. Quellen und Studien zur Jugendkunde, Heft 1, Jena 1922Google Scholar
  41. Böhler, Ch.: Das Seelenleben des Jugendlichen. Versuch einer Analyse und Theorie der psychischen Pubertät. Jena 41927 (zuerst 1921 )Google Scholar
  42. Böhler, Ch.: Kindheit und Jugend. Genese des Bewußtseins. Leipzig 331931 (zuerst 1928 )Google Scholar
  43. Bühler, Ch. (Hrsg.): Jugendtagebuch und Lebenslauf. Zwei Mädchentagebücher mit einer Einleitung. Jena 1932Google Scholar
  44. Böhler, Ch.: Drei Generationen im Jugendtagebuch. Jena 1934Google Scholar
  45. Burger, A./Seidenspinner, G.: Jugend unter dem Druck der Arbeitslosigkeit. München 1977Google Scholar
  46. Busemann, A.: Die Sprache der Jugend als Ausdruck der Entwicklungsrhythmik. Sprachstatistische Untersuchungen. Jena 1925Google Scholar
  47. Busemann, A.: Die Jugend im eigenen Urteil. Eine Untersuchung zur Jugendkunde. Langensalza 1926Google Scholar
  48. Cavalli, A.: Il tempo dei giovani, Bologna 1985Google Scholar
  49. Cavalli, A.: Zeiterfahrungen von Jugendlichen. In: Zoll, R. (Hrsg.): Zerstörung und Wiederaneignung von Zeit. Frankfurt am Main 1988, S. 387–404Google Scholar
  50. Colla, H. E.: Mädchen auf Trebe. In: Kerscher, I. (Hrsg.): Konfliktfeld Sexualität. Darmstadt/Neuwied 1977, S. 225–233Google Scholar
  51. Corbin, A.: Die Mädchen kommen. Eine „bildhafte“Geschichte. In: Mc Robbie, A./Savier, M. (Hrsg.): Autonomie — aber wie! Mädchen, Alltag, Abenteuer. München 1982, S. 112–136Google Scholar
  52. Dehn, G.: Proletarische Jugend. Lebensgestaltung und Gedankenwelt der großstädtischen Proletarierjugend. Berlin 1929Google Scholar
  53. Diezinger, A./Marquardt, R./Bilden, H./Dahlke, K.: Zukunft mit beschränkten Möglichkeiten. Entwicklungsprozesse arbeitsloser Mädchen. 2 Bände. München 1983Google Scholar
  54. Eckart, R./Drieseberg, Th./Willems, H.: Sinnwelt Freizeit. Jugendliche zwischen Märkten und Verbänden. Opladen 1990Google Scholar
  55. Elger, W./Hofmann, H.-J./Jordan, E./Trauernicht, G.: Ausbruchsversuche von Jugendlichen. Selbstaussagen — Familienbeziehungen — Biographien. Ergebnisse eines Forschungsprojekts. Weinheim und Basel 1984Google Scholar
  56. Engler, St./Friebertshäuser, B.: Chicago-Mädchen, ein Gruppenporträt. Die kulturellen Praxen von Mädchen in einer männlich geprägten Jugendsubkultur. Marburg 1984Google Scholar
  57. Ferchhoff, W.: Zur Differenzierung qualitativer Sozialforschung. Mit einem Vergleich von qualitativer und quantitativer Jugendforschung. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Interdisziplinäre Jugendforschung.Google Scholar
  58. Fragestellungen, Problemlagen, Neuorientierungen. Weinheim/München 1986, S. 215–244Google Scholar
  59. Ferenczi, S.: Aus der Kindheit eines Proletariermädchens. Aufzeichnungen einer 19jährigen Selbstmörderin über ihre ersten zehn Lebensjahre. In: Zeitschrift für psychoanalytische Pädagogik 3 (1929), H. 5/6, S. 141–172Google Scholar
  60. Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugend’81. Lebensentwürfe, Alltagskulturen, Zukunftsbilder. 9. Shell-Jugendstudie. Hamburg 1981Google Scholar
  61. Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene’85. Generationen im Vergleich. 10. Shell-Jugendstudie. Opladen 1985Google Scholar
  62. Flitner, A.: Soziologische Jugendforschung. Darstellung und Kritik aus pädagogischer Sicht. Heidelberg 1963Google Scholar
  63. Freigang, W./Frommann, A./Giesselmann, A.: Mädchen in Heimen und Wohngemeinschaften. In: Blandow, J. u.a.: Mädchen in Einrichtungen der Jugendhilfe. Alltag und Biographie von Mädchen. Band 15, Opladen 1986, S. 9–132CrossRefGoogle Scholar
  64. Friebel, H. (Hrsg.): Von der Schule in den Beruf. Alltagserfahrungen Jugendlicher und sozialwissenschaftliche Deutung. Opladen 1983Google Scholar
  65. Friebel, H. (Hrsg.): Berufliche Qualifikation und Persönlichkeitsentwicklung. Alltagserfahrungen Jugendlicher und sozialwissenschaftliche Deutung. Opladen 1985Google Scholar
  66. von Friedeburg, L./Hübner, P.: Das Geschichtsbild der Jugend. München 21970 (zuerst 1964 )Google Scholar
  67. Fromm, C./Savier, M.: Widerstandsformen von Mädchen in Subkulturen. In: Eichelkraut, R. u.a.: Alltagsbewältigung: Rückzug — Widerstand. Alltag und Biografie von Mädchen Band 7, Opladen 1984, S. 11–48Google Scholar
  68. Fuchs, W.: Jugendliche Statuspassage oder individualisierte Jugendbiographie? In: Soziale Welt 34 (1983a), H. 3, S. 341–371Google Scholar
  69. Fuchs, W.: Bibel der Jugendkunde? Anmerkungen zur Rezeption der Shell-Jugendstudie 1981. In: Jugendwerk der Deutschen Shell (Hrsg.): Näherungsversuche. Jugend’81: Eine Studie, eine Tagung, Reaktionen. Opladen 1983b, S. 488–538Google Scholar
  70. Fuchs, W.: Biographische Forschung. Eine Einführung in Praxis und Methoden. Opladen 1984Google Scholar
  71. Fuchs, W./Heinritz, Ch., Erinnerungen an die Fünfziger Jahre. In: Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene’85. Opladen 1985, Bd. 3, S. 43–96Google Scholar
  72. Fuchs-Heinritz, W.: Biographische Studien zur Jugendphase. In: Mayer, K.U. (Hrsg.): Lebensverläufe und sozialer Wandel. Sonderheft 31 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (1990), S. 58–88Google Scholar
  73. Fuchs-Heinritz, W./Krüger, H.H.: Feste Fahrpläne durch die Jugendphase? Jugendbiographien heute. Opladen 1991Google Scholar
  74. Fuchs-Heinritz, W. /Krüger, H.H./Ecarius, J.: Feste Fahrpläne durch die Jugendphase? In: du Bois-Reymond/Oechsle, M. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1990, S. 25–39Google Scholar
  75. Gaiser, W.: Hauptschule — Ausbildung — Arbeit. Die Verflechtung von biographischen Phasen mit sozialökologischen Lebensbedingungen. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Pädagogische Jugendforschung. Erkenntnisse und Perspektiven. Opladen 1989, S. 211–226Google Scholar
  76. Gerdes, K./von Wolffersdorff-Ehlert, Ch.: Drogenscene: Suche nach Gegenwart. Ergebnisse teilnehmender Beobachtung in der jugendlichen Drogensubkultur. Stuttgat 1974Google Scholar
  77. Graf, A.: Schülerjahre. Erlebnisse und Urteile namhafter Zeitgenossen. Berlin-Schöneberg 1912Google Scholar
  78. Gravenhorst, L.: Die ambivalente Bedeutung von „Familie“in den Biographien von Mädchen und Müttern. In: Dies./Schablow, M./Cramon-Daiber, B.: Lebensort: Familie. Alltag und Biographie von Mädchen, Band 2, Opladen 1984, S. 9–47Google Scholar
  79. Griese, H.M.: Entwicklung und Stand sozialwissenschaftlicher Jugendforschung. In: deutsche fugend 28 (1980), H. 8, S. 391–401Google Scholar
  80. Gruschka, A.: Von Spranger zu Oevermann. In Zeitschrift für Pädagogik 31 (1985), H. 1, S. 77–95Google Scholar
  81. Gestettner, P.: Störungsanalysen. Methodologische Hinweise für eine kritische Re-Interpretation entwicklungspsychologisch relevanter Tagebuchaufzeichnungen. In: Neue Sammlung 18 (1978), H. 4, S. 340–358Google Scholar
  82. Gurny, R./Cassée, P./Hauser, H.-P./Meyer, A.: Karrieren und Sackgassen. Wege ins Berufsleben junger Schweizer und Italiener in der Stadt Zürich. Dissenhofen 1984Google Scholar
  83. Hantsche, B.: Veränderte Sozialisationsmuster in der Adoleszenz — welchen Stellenwert hat Arbeit für die Identität von Jugendlichen? In: du Bois-Reymond, R. /Oechsle, M. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1990, S. 59–78Google Scholar
  84. Hargreaves, D.H.: Social Relations in a Secondary School. London/New York 41973 (zuerst 1969 )Google Scholar
  85. Hartwig, H.: Jugendkultur. Ästhetische Praxis in der Pubertät. Reinbek b. Hamburg 1980Google Scholar
  86. Hebdige, D.. Subculture. Die Bedeutung von Stil. In: Diedrichsen, D./Hebdige, D./Marx, O.D.: Schocker. Stile und Moden der Subkultur. Reinbek bei Hamburg 1983 (zuerst 1979 ), S. 7–120Google Scholar
  87. Heinemeier, S.: Zeitstrukturkrisen. Biographische Interviews mit Arbeitslosen. Opladen 1991Google Scholar
  88. Heinritz, Ch.: Schlüsselszenen in Autobiographien der 1929 bis 1940 Geborenen. In: Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene’85. Opladen 1985, Bd. 3, S. 7–41Google Scholar
  89. Heinz, W.R./Krüger, H./Rettke, U./Wachtveitl, E./Witzel, A.: „Hauptsache eine Lehrstelle, A.: „Hauptsache eine Lehrstelle.“Jugendliche vor den Hürden des Arbeitsmarktes. Weinheim/Basel 1985Google Scholar
  90. Heinz, W.R./Wachtveitl, E./Witzel, A.: Vorberufliche Sozialisation und Berufsfindung. In: Schön, B./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Schulalltag und Empirie. Weinheim/Basel 1978, S. 218–234Google Scholar
  91. Heinz, W.R./Krüger, H.: Jugendliche vor den Hürden des Arbeitsmarktes. In: du Bois-Reymond, M./Oechsle, M. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1990, S. 79–93Google Scholar
  92. Heinze, Th.: Qualitative Sozialforschung. Erfahrungen, Probleme und Perspektiven. Opladen 1987Google Scholar
  93. Hellpach, W.: Erzogene über Erziehung. Dokumente von Berufenen. Heidelberg 1954Google Scholar
  94. Helsper, W.: Jugendliche Gegenkultur und schulisch-bürokratische Rationalität: Zur Ambivalenz von Individualisierungs- und Informalisierungsprozessen. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Pädagogische Jugendforschung. Erkenntnisse und Perspektiven. Opladen 1989, S. 161–185Google Scholar
  95. Herrmann, U.: Probleme und Aspekte historischer Ansätze in der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, K./Ulrich, D. (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim/Basel 1980, S. 227–252Google Scholar
  96. Herrmann, U.: Geschichte und Theorie. Ansätze zu neuen Wegen in der erziehungswissenschaftlichen Erforschung von Familie, Kindheit und Jugendalter. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 4 (1984), H. 1, S. 11–28Google Scholar
  97. Hetzer, H.: Der Einfluß der negativen Phase auf soziales Verhalten und literarische Produktion pubertierender Mädchen. Beobachtungen an Proletariermädchen. In: Bühler, Ch. (Hrsg.): Quellen und Studien zur Jugendkunde, Heft 4, Jena 1926, S. III - 43Google Scholar
  98. Hetzer, H.: Der Einfluß von Begabung und sozialem Milieu auf die Zukunftswünsche junger Mädchen. In: Lazarsfeld, P.F.: Jugend und Beruf. Kritik und Material. Jena 1931, S. 140–156Google Scholar
  99. Hopf, Ch.: Die Pseudo-Exploration — Überlegungen zur Technik qualitativer Interviews in der Sozialforschung. In: Zeitschrift für Soziologie 7 (1978), S. 97–115Google Scholar
  100. Hornstein, W.: Jugend 1985 — Strukturwandel, neues Selbstverständnis und neue Problemlagen. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (1985), S. 157–166Google Scholar
  101. Hornstein, W.: Jugend in ihrer Zeit — Historische Anmerkungen zur Situation der Jugend. In: Remschmidt, H. (Hrsg.): Jugend und Gesellschaft. Stuttgart/Frankfurt a.M. 1986, S. 45–59Google Scholar
  102. Hornstein, W.: Ein halbes Jahrzehnt „Pädagogische Jugendforschung“. Überlegungen am Ende eines Forschungsprogramms. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Pädagogische Jugendforschung. Erkenntnisse und Perspektiven. Opladen 1989, S. 227–257Google Scholar
  103. Hübner-Funk, S./Müller, H.-U./Gaiser, W.: Sozialisation und Umwelt. Berufliche Orientierungen und Gesellschaftsformen von Hauptschülern im sozialökologischen Kontext. München 1983Google Scholar
  104. Hug-Hellmuth, H. (Hrsg.): Tagebuch eines halbwüchsigen Mädchens (von 11–14 1/2 Jahren). Leipzig/Wien/Zürich 31922 (zuerst 1919 )Google Scholar
  105. Hurrelmann, K.: Das Modell des produktiv realitätsverarbeitenden Subjekts in der Sozialisationsforschung. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 3 (1983), H. 1, S. 91–103Google Scholar
  106. Hurrelmann, K./Neubauer, G.: Sozialisationstheoretische Subjektmodelle in der Jugendforschung. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Inderdisziplinäre Jugendforschung. Fragestellungen, Problemlagen, Neuorientierungen. Weinheim/München 1986, S. 157–172Google Scholar
  107. Jaide, W.: Eine neue Generation? Eine Untersuchung über Werthaltungen und Leitbilder der Jugendlichen. München 1961Google Scholar
  108. Jaide, W.: Das Verhältnis der Jugend zur Politik Empirische Untersuchungen zur politischen Anteilnahme und Meinungsbildung junger Menschen der Geburtsjahrgänge 1940–1946. BerlinSpandau/Neuwied 1963Google Scholar
  109. Jordan, E./Trauernicht, G.: Ausreißer und Trebegänger. Grenzsituationen sozialpädagogischen Handelns. München 1981Google Scholar
  110. Kannicht, A.: Herumhängen — Blödeln — Action machen. In: deutsche fugend 31 (1983), S. 311–322Google Scholar
  111. Kieper, M.: Lebenswelten „verwahrloster“Mädchen. Autobiographische Berichte und ihre Interpretation. München 1980Google Scholar
  112. Kiersch, G.: Die jungen Deutschen. Erben von Goethe und Auschwitz. Opladen 1986Google Scholar
  113. Köckeis-Stangl, E.: Methoden der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, K./Ulich, D. (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim/Basel 1980, S. 299–317Google Scholar
  114. Kraußlach, J./Düwer, F.W./Fellberg, G.: Aggressive Jugendliche. Jugendarbeit zwischen Kneipe und Knast. München 31978 (zuerst 1976 )Google Scholar
  115. Kreyssig, U./Kurth, A.: Daneben gelebt… Drogenabhängige Mädchen und ihre Lebenswelt. In: Eichelkraut, R. u.a.: Alltagsbewältigung: Rückzug — Widerstand. Alltag und Biografie von Mädchen, Band 7. Opladen 1984, S. 49–102CrossRefGoogle Scholar
  116. Krüger, H.-H.: Sprachlose Rebellen? Zur Subkultur der „Halbstarken“in den Fünfziger Jahren. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Autonomie und Widerstand. Zur Theorie und Geschichte des Jugendprotestes. Essen 1983a, S. 78–82Google Scholar
  117. Krüger, H.-H.: Die neue Jugendrevolte — ein Literaturbericht. In: Breyvogel, W. (Hrsg.): Autonomie und Widerstand. Zur Theorie und Geschichte des Jugendprotestes. Essen 1983b, S. 130–134Google Scholar
  118. Krüger, H.-H. (Hrsg.): „Die Elvis-Tolle, die hatte ich mir unauffällig wachsen lassen“Lebensgeschichte und jugendliche Alltagskultur in den fünfziger Jahren. Opladen 1985Google Scholar
  119. Krug, J.: Kritische Bemerkungen zu dem „Tagebuch eines halbwüchsigen Mädchens“. In: Zeitschrift für angewandte Psychologie 27 (1927), S. 370–381Google Scholar
  120. Krumm, V.: Das Zukunftsbild der Jugend. Eine Untersuchung über Lebenspläne und Zukunftserwartungen männlicher Jugendlicher unter besonderer Berücksichtigung kaufmännischer Berufsschüler. Weinheim/Berlin 1967Google Scholar
  121. Köppers, W.: Zur Psychologie des Geschichtsunterrichts. Eine Untersuchung über Geschichtswissen und Geschichtsverständnis bei Schülern. Bern/Stuttgart 1961Google Scholar
  122. Lazarsfeld, P.F.: Jugend und Beruf. Kritik und Material. Quellen und Studien zur Jugendkunde. Heft B. Jena 1931Google Scholar
  123. Leccardi, C.: Die Zeit der Jugendlichen. Was heißt männlich und weiblich in der Zeiterfahrung? In: du Bois-Reymond, M./Oechsle, M. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1990, S. 95–114Google Scholar
  124. Lenz, K.: Alltagswelten von Jugendlichen. Eine empirische Studie über jugendliche Handlungstypen. Frankfurt a.M./New York 1986Google Scholar
  125. Lenz, K.: Die vielen Gesichter der Jugend. Jugendliche Handlungstypen in biographischen Portraits. Frankfurt am Main und New York 1988Google Scholar
  126. Lenz, K.: Jugend im Plural. Theoretische Grundlagen, Methodik und Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt. In: du Bois-Reymond, M. /Oechsle, M. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1990, S. 115–133Google Scholar
  127. Lessing, H./Liebel, M.: Wilde Cliquen. Szenen einer anderen Arbeiterjugendbewegung. Bensheim 1981Google Scholar
  128. Luders, Ch.: Vernachlässigte Probleme erziehungswissenschaftlicher Forschung — aufgezeigt anhand von vier Projekten aus der pädagogischen Jugendforschung. In: Zeitschrift für Pädagogik 30 (1984), H. 2, S. 209–228Google Scholar
  129. Mc Robbie, A.: Abrechnung mit dem Mythos Subkultur. In: Dies./Savier, M. (Hrsg.): Autonomie — aber wie! Mädchen, Alltag, Abenteuer. München 1982, S. 205–226Google Scholar
  130. Miedema, S./Janssen, O.: Respectabiliteit en deviantie in levensstijlen. Een kwalitatief onderzoek naar de leefwerelden van oud-leerlingen met een LBO-opleiding en vroegtijdige schoolverlaters in de tertiaire sozialisatie fase. Groningen 1986Google Scholar
  131. Miedema, S./Eelman, N.: Over Pumps en Punks. Een kwalitatief onderzoek naar levensstijlen van meisjes uit de lagere social-economische strata. Groningen 1987Google Scholar
  132. Muchow, H.H.: Sexualreife und Sozialstruktur der Jugend. Reinbek bei Hamburg 1959Google Scholar
  133. Muchow, H.H.: Jugend und Zeitgeist. Morphologie der Kulturpubertät. Reinbek bei Hamburg 1962Google Scholar
  134. Muchow, M./Muchow, H.H.: Der Lebensraum des Großstadtkindes. Bensheim 1978 (zuerst 1935 )Google Scholar
  135. Oechsle, M.: Von der Selbstverleugnung zur Selbstverwirklichung. Ein neues kulturelles Modell. In: du Bois-Reymond, M./Oechsle, M. (Hrsg.): Neue Jugendbiographie? Zum Strukturwandel der Jugendphase. Opladen 1991, S. 155–173Google Scholar
  136. Olk, Th.: Jugend und Gesellschaft. Entwurf für einen Perspektivenwechsel in der sozialwissenschaftlichen Jugendforschung. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Interdisziplinäre Jugendforschung. Fragestellungen, Problemlagen, Neuorientierungen. Weinheim/München 1986, S. 41–62Google Scholar
  137. Ostner, I.: Die Entdeckung der Mädchen. Neue Perspektiven für die Jugendsoziologie. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38 (1986), H. 2, S. 352–371Google Scholar
  138. Preuss-Lausitz, U. u.a.: Kriegskinder, Konsumkinder, Krisenkinder. Zur Sozialisationsgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg. Weinheim/Basel 1983Google Scholar
  139. Projektgruppe Jugendbüro und Hauptschülerarbeit: Die Lebenswelt von Hauptschülern. Ergebnisse einer Untersuchung. München 1975Google Scholar
  140. Projektgruppe Jugendbüro: Subkultur und Familie als Orientierungsmuster. Zur Lebenswelt von Hauptschülern. München 1977Google Scholar
  141. Projektgruppe Jugendbüro (Hrsg.): Karin Q:,Wahnsinn, das ganze Leben ist Wahnsinn.“Ein Schülertagebuch. Frankfurt a.M. 1978Google Scholar
  142. von Prondczynsky, A.: Die englische Jugendforschung am Beispiel des „Center for Contemporary Cultural Studies“(CCCS). In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 5 (1985), H. 1, S. 150–155Google Scholar
  143. Reinert, G.-B./Zinnecker, J. (Hrsg.): Schüler im Schulbetrieb. Berichte und Bilder vom Lernalltag, von Lernpausen und vom Lernen in den Pausen. Reinbek bei Hamburg 1978Google Scholar
  144. Rosenmayr, L.: Geschichte der Jugendforschung in Österreich 1914–1931. Wien 1962Google Scholar
  145. Rosenmayr, L.: Jugend. In: Handbuch der empirischen Sozialforschung, hrsgg. von René König. Band 6. Stuttgart 1976 (zuerst 1969 )Google Scholar
  146. Rosenmayr, L./Köckeis, E./Kreutz, H.: Kulturelle Interessen von Jugendlichen. Eine soziologische Untersuchung an jungen Arbeitern und höheren Schülern. Wien und München 1966Google Scholar
  147. Roth, H.: Kind und Geschichte. Psychologische Voraussetzungen des Geschichtsunterrichts der Volksschule. München 51968 (zuerst 1955 )Google Scholar
  148. Sander, U./Vollbrecht, R.: Biographische Medienforschung. In: BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 2 (1989), H. 1, S. 15–29Google Scholar
  149. Sander, U./Vollbrecht, R.: Zwischen Kindheit und Jugend. Träume, Hoffnungen und Alltag 13- bis 15jähriger. Weinheim/München 1985Google Scholar
  150. Savier, M.: Mädchen in Bewegung. In: Mc Robbie, A./Savier, M. (Hrsg.): Autonomie — aber wie! Mädchen, Alltag, Abenteuer. München 1982, S. 13–56Google Scholar
  151. Schäfer, O./Lemberg, E./Klaus-Roeder, R.: Studien zur Soziologie der Gymnasialjugend. Heidelberg 1965Google Scholar
  152. Scharmann, D.-L.: Konsumverhalten von Jugendlichen. München 1965Google Scholar
  153. Schmerl, Ch.: Das Frauen- und Mädchenbild in den Medien. Alltag und Biografie von Mädchen. Band 5. Opladen 1984Google Scholar
  154. Schön, B.: Quantitative und qualitative Verfahren in der Schulforschung. In: Dies./Hurrelmann, K. (Hrsg.): Schulalltag und Empirie. Weinheim/Basel 1978, S. 17–29Google Scholar
  155. Schonig, B. (Hrsg.): Arbeiterkind. Kindheit und Schulzeit in Arbeiterlebenserinnerungen. Bensheim 1979Google Scholar
  156. Schultz, C.: Die Halbstarken. Leipzig 1912Google Scholar
  157. Schumm, W.: Zur Entstehung von Berufsbiographien: Die Bedeutung betrieblicher Ausbildung und der der ersten Berufsjahre für die berufliche Sozialisation. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 3 (1983), H. 2, S. 245–261Google Scholar
  158. Seidenspinner, G./Burger, A.: Gute Noten sind kein Schlüssel zum Arbeitsmarkt. In: Dies. u.a.: Vom Nutzen weiblicher Lohnarbeit. Alltag und Biographie von Mädchen, Bd. 3, Opladen 1984, S. 9–44Google Scholar
  159. Sigusch, V./Schmidt, G.: Jugendsexualität. Dokumentation einer Untersuchung. Stuttgart 1973Google Scholar
  160. SINUS-Institut: Jugend privat. Verwöhnt? Bindungslos? Hedonistisch? Ein Bericht im Auftrag des Bundesministers für Jugend, Familie und Gesundheit. Opladen 1985Google Scholar
  161. Stern, W.: Anfänge der Reifezeit. Ein Knabentagebuch in psychologischer Bearbeitung. Leipzig 1925Google Scholar
  162. Stüwe, G.: Türkische Jugendliche. Eine Untersuchung in Berlin-Kreuzberg. Bensheim 1982Google Scholar
  163. Traphagen, W.: Die jugendliche Arbeiterin. Ihre Stellung im Betrieb, nach Berufsschulaufsätzen dargestellt. Dortmunder Schriften zur Sozialforschung, H. 15. Dortmund 1955Google Scholar
  164. Treumann, K.: Zum Verhältnis qualitativer und quantitativer Forschung. Mit einem methodischen Ausblick auf neuere Jugendstudien. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Interdisziplinäre Jugendforschung. Fragestellungen, Problemlagen, Neuorientierungen. Weinheim/München 1986, S. 193–214Google Scholar
  165. Ulich, K.: Schüler und Lehrer im Schulalltag. Eine Sozialpsychologie der Schule. Weinheim/Basel 1983Google Scholar
  166. Večerka, L.: Das soziale Verhalten von Mädchen während der Reifezeit. Auf Grund von Erhebungen und Beobachtungen. In: Bühler, Ch. (Hrsg.): Quellen und Studien zur Jugendkunde, H. 4, Jena 1926, S. 47–121Google Scholar
  167. Weltz, F./Diezinger, A./Lullies, V./Marquardt, R.: Junge Frauen zwischen Beruf und Familie, Frankfurt a.M./New York 1979Google Scholar
  168. Willis, P.: Spaß am Widerstand. Gegenkultur in der Arbeiterschule. Frankfurt a.M. 1979 (zuerst 1977 )Google Scholar
  169. Willis, P.: „Profane Culture“. Rocker, Hippies: Subversive Stile der Jugendkultur. Frankfurt a.M. 1981 (zuerst 1978 )Google Scholar
  170. Witzel, A.: Verfahren der qualitativen Sozialforschung. Überblick und Alternativen. Frankfurt a.M./New York 1982Google Scholar
  171. Wolf, H.K.: Jugendforschung als Prozeßanalyse — Erkenntnischancen von Längsschnittstudien. In: Heitmeyer, W. (Hrsg.): Interdisziplinäre Jugendforschung. Fragestellungen, Problemlagen, Neuorientierungen. Weinheim/München 1986, S. 247–259Google Scholar
  172. Zinnecker, J.: Parteiliche Untersuchung pädagogischer Alltagskultur. Methodische und strategische Überlegungen zur Praxis. In: Lenzen, D. (Hrsg.): Pädagogik und Alltag. Methoden und Ergebnisse alltagsorientierter Erziehungswissenschaft. Stuttgart 1980, S. 61–75Google Scholar
  173. Zinnecker, J. (Hrsg.): Schule gehen Tag für Tag. Schülertexte. München 1982aGoogle Scholar
  174. Zinnecker, J.: Einige strategische Überlegungen zur hermeneutisch-lebensgeschichtlichen Forschung. In: Zeitschrift für Sozialforschung und Erziehungssoziologie 2 (1982b), H. 2, S. 297–306Google Scholar
  175. Zinnecker, J.: Accessoires. Ästhetische Praxis und Jugendkultur. In: Jugendwerk der Deutschen Shell (Hrsg.): Näherungsversuche. Jugend’81: Eine Studie, eine Tagung, Reaktionen. Opladen 1983, S. 15–312Google Scholar
  176. Zinnecker, J.: Literarische und ästhetische Praxen in Jugendkultur und Jugendbiographie. In: Fischer, A./Fuchs, W./Zinnecker, J.: Jugendliche und Erwachsene’85, Bd. 2, Opladen 1985, S. 143–348.Google Scholar
  177. Zoll, R. u.a.: „Nicht so wie unsere Eltern, R. u.a.: „Nicht so wie unsere Eltern.“Ein neues kulturelles Modell? Opladen/Wiesbaden 1989Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1992

Authors and Affiliations

  • Werner Fuchs-Heinritz

There are no affiliations available

Personalised recommendations