Advertisement

Beziehung zur domestizierten Natur: Intensivtierhaltung in Norddeutschland

  • Parto Teherani-Krönner

Zusammenfassung

Ökologische Krisen sind auch Krisen der Gesellschaft (Lachenmann 1990 und Teil IV in diesem Band), sie weisen auf ein gestörtes Verhältnis zwischen Natur und Kultur hin. Die Genese eines solchen Konflikts im Beziehungsgefüge der Menschen mit ihrer natürlichen wie sozialen Umwelt wird nicht nur im Rahmen naturwissenschaftlicher Ökologieforschung zu ermitteln sein, sondern bedarf der Einbeziehung sozialwissenschaftlicher Ansätze, um sowohl die anthropogene Verursachung als auch die gesellschaftlichen Lösungsmöglichkeiten zu reflektieren. Dies gilt gleichermaßen für ökologische Belastungen in den »fortgeschrittenen Industrieländern« wie in Landern der Dritten Welt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bick, H. u. a. (1983): »Bevölkerungsentwicklung und Welternährung«. In: Universität Tübingen (Hg.): Ökologie und ihre biologischen Grundlagen. Heft 7b. TübingenGoogle Scholar
  2. Corbin, A. (1984): Pesthauch und Blütenduft. Eine Geschichte des Geruchs. BerlinGoogle Scholar
  3. Douglas, M. (1966/1976): Purity and Danger. An Analysis of Concepts of Pollution and Taboo. LondonGoogle Scholar
  4. Eimler, W.-M./Kleinschmidt, N. (1987): Tierische Geschäfte, barbarische Methoden im Fleisch- und Eierland. MiinchenGoogle Scholar
  5. Glaeser, B. (Hg.) (1989): Humanökologie. Grundlagen präventiver Umweltpolitik. OpladenGoogle Scholar
  6. Habermas, J. (1968/1979): Technik und Wissenschaft als »Ideologie«. Frankfurt a. M.Google Scholar
  7. Habermas, J. (1981): Theorie des kommunikativen Handelns. 2 Bände. Frankfurt a. M.Google Scholar
  8. Harris, M. (1989a): Wohlgeschmack und Widerwillen. Die Rätsel der Nahrungstabus. StuttgartGoogle Scholar
  9. Harris, M. (1989b): »Heilige Kühe«. In: M. Harris (Hg.): Wohlgeschmack und Widerwillen. Die Rätsel der Nahrungstabus. Stuttgart, S. 44–65Google Scholar
  10. Harris, M. (1989c): «Das abscheuliche Schwein«. In: M. Harris (Hg.): Wohlgeschmack und Widerwillen. Die Rätsel der Nahrungstabus. Stuttgart, S. 66–88Google Scholar
  11. Kleinschmidt, N./Eimler, W.-M. (1984): Wer hat das Schwein zur Sau gemacht? Mafia- Methoden in der deutschen Landwirtschaft. MiinchenGoogle Scholar
  12. Kuropka, J. (1982): Zur historischen Identität des Oldenburger Münsterlandes. MünsterGoogle Scholar
  13. Lachenmann, G. (1990): Ökologische Krise und sozialer Wandel in afrikanischen Ländern. SaarbrückenGoogle Scholar
  14. ML - Der Niedersächsische Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (1983): Maßnahmen gegen die Überdüngung mit Gülle und Geflügelkot, 13. 4. 1983 (Gülleerlaß). HannoverGoogle Scholar
  15. NVN/BSH - Naturschutzverband Niedersachsen und Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems (Hg.) (1984): Gülle-Mais-Bodenfruchtbarkeit. WardenburgGoogle Scholar
  16. Park, R. E. (1936/1952): »Human Ecology«. In: R. E. Park (1952): Human Communities. The City and Human Ecology. Glencoe, Ill., S. 145–164Google Scholar
  17. Park, R. E. (1952): Human Communities. The City and Human Ecology. Glencoe, Ill.Google Scholar
  18. Park, R. E./Burgess, E. W. (1921/1969): Introduction to the Science of Sociology. ChicagoGoogle Scholar
  19. Pellenwessel, A. (1981): Sozialgeographische Aspekte des Heiratsverhaltens der Bevölkerung im Kreis Vechta. Abschlußarbeit an der Universität Osnabrück, Abteilung Vechta. VechtaGoogle Scholar
  20. Rappaport, R. A. (1967): Pigs for the Ancestors. Ritual in the Ecology of a New Guinea People. New HavenGoogle Scholar
  21. Röpke, J. (1970): Primitive Wirtschaft, Kulturwandel und die Diffusion von Neuerungen. TübingenGoogle Scholar
  22. SRU - Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1985): Umweltprobleme der Landwirtschaft. Sondergutachten. StuttgartGoogle Scholar
  23. Teherani-Krönner, P. (1988): Nitratpolitik vor Ort. Wohin mit den Gülleüberschüssen aus Vechta? FS II 88–305. Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungGoogle Scholar
  24. Teherani-Krönner, P. (1989a): »Humanökologisch orientierte Entwicklungsprojekte«. In: B. Glaeser (Hg.): Humanökologie. Grundlagen präventiver Umweltpolitik. Opladen, S. 194–208Google Scholar
  25. Teherani-Krönner, P. (1989b): Nitratpolitik im Landkreis Osnabrück. So ernst war der Gülleerlaß nicht gemeint! Wissenschaftszentrum Berlin für SozialforschungGoogle Scholar
  26. Teherani-Krönner, P. (1992): Human- und kulturökologische Ansätze zur Umweltforschung. Ein Beitrag zur Umweltsoziologie: mit einer Fallstudie zur Grundwasserbelastung mit Nitrat, zur Problemperzeption und Gülleregulierung im Landkreis Vechta. WiesbadenGoogle Scholar
  27. Universität Tübingen (Hg.) (1982-1985): Ökologie und ihre biologischen Grundlagen. Institut für Chemische Pflanzenphysiologie der Universität Tübingen, Hefte 0–12 und Beihefte 1–8. TübingenGoogle Scholar
  28. Windhorst, H.-W. (1975): Spezialisierte Agrarwirtschaft in Südoldenburg, eine agrargeographische Untersuchung. LeerGoogle Scholar
  29. Windhorst, H.-W. (1984): »Der Agrarwirtschaftsraum Südoldenburg im Wandel«. Die violette Reihe, 3Google Scholar
  30. Windhorst, H.-W. (1989): Industrialisierte Landwirtschaft undAgrarindustrie. VechtaGoogle Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmBH, Opladen 1992

Authors and Affiliations

  • Parto Teherani-Krönner

There are no affiliations available

Personalised recommendations