Ergebnisse

  • Friedrich Fürstenberg
  • Renate Ruttkowski
Part of the Bildungs- und Beschäftigungssystem in Japan book series (BBJ, volume 1)

Zusammenfassung

Die Problematik einer Steuerung und Abstimmung der mit dem Eintritt in das Erwerbsleben kumulierenden Beziehungen zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystemen läßt sich anhand dreier Idealtypen darstellen:
  • Im Berufsfindungsmodell erreicht das Individuum im Verlauf von Suchprozessen und schließlich Entscheidungen eine Eignung und Neigung optimierende Tätigkeit: den Lebensberuf. Steuerung in diesem Modell ist überwiegend Selbststeuerung, ergänzt durch chancenvergrößernde und -sichernde Maßnahmen zur Selbstverwirklichung als Merkmale der “Normalbiographie”.

  • Im sozialen Integrationsmodell hingegen bewirkt soziale Steuerung eine möglichst konfliktarme Statuspassage in eine Leistungsgemeinschaft, in der sozialer Nutzen mit individueller Anerkennung korrespondiert. Merkmal der “Normalbiographie” ist bei diesem Typ die produktive Statuseinordnung.

  • Im Marktanpassungsmodell schließlich steht die Anpassung an Arbeits­marktstrukturen im Vordergrund. Die qualitative und quantitative Steuerung des Erwerbs und des Einsatzes von Arbeitsvermögen erfolgt über den Markt. Dementsprechend ist die “Normalbiographie” in diesem Falle ein Kontinuum von Anpassungsprozessen auf der Basis von Flexibilität und Mobilität des Individuums.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1997

Authors and Affiliations

  • Friedrich Fürstenberg
  • Renate Ruttkowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations