Advertisement

Interessen — Gemeinwohl — Gemeinsinn

  • Bernhard Sutor

Zusammenfassung

Die oben skizzierten Zielwerte für Politik, nämlich Friede, Freiheit und Gerechtigkeit, sind in ihrer Allgemeinheit heute in unserer Gesellschaft nicht umstritten. Schwieriger wird es, wenn sie im Konflikt konkurrierender Interessen ins Feld geführt werden oder wenn konkretere Folgerungen aus ihnen im Sinne des Gemeinwohls begründet werden sollen. Für die einen ist Gemeinwohl nur eine Worthülse, die Interessen verschleiern soll. Für andere ist der Verlust an Gemeinwohlorientierung der Politik und an Gemeinsinn der Bürger ein bedenkliches Krisensymptom unserer Zeit. In diesem Kapitel soll deshalb über das Verhältnis von Interessen und Gemeinwohl sowie über Konflikthandeln und Kompromißfindung nachgedacht werden. Diese Erörterung führt dann zur Frage nach der Gerechtigkeit. Diese wird heute verstanden als Zielvorstellung für soziale Verhältnisse und politische Ordnung. Wir werden sie jedoch im Sinne der Ethiktradition auch als Tugend für politisches Handeln darstellen. Das Kapitel mündet in die viel diskutierte Frage nach den »Grundwerten« der pluralistischen Gesellschaft und nach Bedeutung und Notwendigkeit von Gemeinsinn.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Bundeszentrale für politische Bildung 1997

Authors and Affiliations

  • Bernhard Sutor

There are no affiliations available

Personalised recommendations