Advertisement

Einführung

Chapter
  • 145 Downloads

Zusammenfassung

Im Jahre 1962 wurde der Begriff „informatique“von dem französischen Ingenieur Phi­lippe Dreyfus geprägt und 1968 — vorgeschlagen von dem damaligen Bundesfor­schungsminister Gerhard Stoltenberg — als „Informatik“ in die deutsche Sprache ü­bernommen. Im englischen Sprachraum spricht man meist von „Computer Science“, also „Computer-Wissenschaft“, wenngleich der Begriff Informatics ebenfalls bekannt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Geschichte der Informatik und Grenzfragen

  1. [Bau96]
    Bauer, F.L.: Punkt und Komma. Informatik Spektrum 19, S. 93 - 95 (1996)CrossRefGoogle Scholar
  2. [Bon92]
    Bonsiepen, L. und W. Coy: Eine Curriculardebatte. Informatk-Spektrum 15, S. 323 - 325 (1992)Google Scholar
  3. [Bra96]
    Brauer, W. und S. Minch: Studien-und Forschungsführer Informatik. Springer (1996)Google Scholar
  4. [Czi00]
    Czichos, H. (Hrsg.): Hütte, Die Grundlagen der Ingenieurwissenschaften. Springer (2000)Google Scholar
  5. [Dam88]
    Damerow, P., R.K. Englund und H.J. Nissen: Die ersten Zahidarstellungen und die Entwicklung des Zahlbegriffs. Spektrum der Wissenschaft, März 1988, S. 46 - 55Google Scholar
  6. [Ger96]
    Gericke, H.: Mathematik in Antike und Orient. Fourier (1996)Google Scholar
  7. [Har02]
    Hartmann, W. und J. Nievergelt: Informatik und Bildung zwischen Wandel und Beständigkeit. Informatik-Spektrum 25, S. 465 - 476 (2002)CrossRefGoogle Scholar
  8. [Hof89]
    Hofstadter, D.R.: Gödel, Escher, Bach. Klett-Cotta (1989)Google Scholar
  9. [Nau01]
    Naumann, F.: Vom Abakus zum Internet. Eine Geschichte der Informatik. Primus (2001)Google Scholar
  10. [Pen02]
    Penrose, R.: Computerdenken. Spektrum Akademischer Verlag (2002)Google Scholar
  11. [Wei76]
    Weizenbaum, J.: Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft. Suhrkamp (1976)Google Scholar
  12. [Bou00]
    Bouchard, O., K. P. Huttel und H. Pelzel: Office 2000 Kompendium. Markt and Technik (2000)Google Scholar
  13. [Dwo86]
    Dworatschek, S.: Grundlagen der Datenverarbeitung. De Gruyter (1986)Google Scholar
  14. [Kos00]
    Kost, R.: Word 2000 Kompendium. Markt and Technik (2000)Google Scholar
  15. Mic] Microsoft Press: Zu allen Themen rund um den PC und natürlich zu den Microsoft-Produkten gibt es umfangreiche Literatur von Microsoft Press.Google Scholar
  16. [Mue01]
    Mueller, S.: PC-Hardware Superbibel. Markt and Technik (2001)Google Scholar
  17. [Ort98]
    Ortmann, J.: Einführung in die PC-Grundlagen. Addison-Wesley (2001)Google Scholar
  18. [Pre01]
    Precht, M., N. Meier und D. Tremel: EDV-Grundwissen. Addison-Wesley (2001)Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  1. 1.RosenheimDeutschland

Personalised recommendations