Advertisement

Einfluss von Ratings auf die Marktpreisbildung

  • Alexander Mertz
  • Frank Hagenstein

Zusammenfassung

Investments, die ein Creditrisiko beinhalten, spielen in institutionellen und privaten Portfolios eine immer größere Rolle. In einem von niedrigen Zinsen und Unsicherheit an den Aktienmärkten geprägten Kapitalmarktumfeld suchen die Anleger verstärkt nach höherverzinslichen Anlagealternativen. Instrumente wie Unternehmensanleihen, High Yield oder Emerging Market Bonds verzeichneten deshalb in den Jahren 2002 bis 2004 sowohl in den USA als auch in Europa erhebliche Mittelzuflüsse. Die Renditeaufschläge dieser Instrumente sind vor allem Ausdruck ihres gegenüber quasisicheren Staatsanleihen erhöhten Risikos. Neben einer Liquiditätsprämie reflektieren die Spreads einerseits das Risiko eines Zahlungsausfalls des Emittenten, andererseits das sogenannte Migrationsrisiko, d.h. die Wahrscheinlichkeit einer Ratingverschlechterung oder von signifikanten Spreadausweitungen. Für Privatanleger spielt dieses Migrationsrisiko eine untergeordnete Rolle, da sie eine Anleihe in der Regel bis zur Fälligkeit halten. Institutionelle Investoren wie Investmentfonds sind dagegen oftmals eher kurz- bis mittelfristig ausgerichtet. Ihr Ziel ist meist, im Rahmen eines handelsorientierten Managementansatzes eine Überrendite gegenüber einem Vergleichsindex zu erzielen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alessandrini, F., Credit Risk, Interest Rate Risk, and the Business Cycle, in: Journal of Fixed Income, 1999, Nr. 9 (2), S. 42–53.Google Scholar
  2. Altman, E.I. und D.L. Kao, The Implications of Corporate Bond Ratings Drift, in: Financial Analysts Journal, 1992, Nr. 48 (3), S. 64–75.Google Scholar
  3. Duffie, D. und K.J. Singleton, Credit Risk: Pricing, Measurement, and Management, Princeton University Press 2003.Google Scholar
  4. Ederington, H.L., J.B. Yawitz und B.E. Roberts, The Informational Content of Bond Ratings, in: Journal of Financial Research, 1987, Nr. 10, S. 211–226.Google Scholar
  5. Goh, J.C. und L.H. Ederington, Is a Bond Rating Downgrade Bad News, Good News, or No News for Stockholders, in: Journal of Finance, 1993, Nr. 48, S. 2001–2008.Google Scholar
  6. Gropp, R. und A.J. Richards, Rating Agency Actions and the Pricing of Debt and Equity of European Banks: What can we Infer about Private Sector Monitoring of Bank Soundness?, in: European Central Bank, Working Paper Series Nr. 76, Frankfurt am Main 2001.Google Scholar
  7. Hagenstein, F. und A. Mertz, Investmentprozess für Corporate Bonds, in: Westphal, I., C. Horstkotte und K. Ripper: Handbuch Asset Management, Stuttgart 2003.Google Scholar
  8. Hagenstein, F., A. Mertz und J. Seifert, Investing in Corporate Bonds and Credit Risk, Palgrave MacMillan 2004.Google Scholar
  9. Hand, J.M., R.W. Holthausen und R.W. Leftwich, The Effect of Bond Rating Agency Announcements on Bond and Stock Prices, in: Journal of Finance, 1992, Nr. 47, S. 733–752.Google Scholar
  10. Hettenhouse, G. und W. Sartoris, An Analysis of the Informational Value of Bond Rating Changes, in: Quarterly Review of Economics and Business, 1976, Nr. 16, S. 65–78.Google Scholar
  11. Ingram, R., L. Brooks und R. Copeland, The Information Content of Bond Rating Changes: A Note, in: Journal of Finance, 1983, Nr. 38, S. 997–1003.Google Scholar
  12. Kliger, D. und O. Sarig, The Information Value of Bond Ratings, in: Journal of Finance; 2000, Nr. 55, S. 2879–2902.Google Scholar
  13. Moody’s Investors Service, New Rating Refinements for Corporate Issuers, Moody’s Bond Record, Special Edition, 1982.Google Scholar
  14. Nickell, P., W. Perraudin und S. Varotto, Stability of Rating Transitions, in: Journal of Banking and Finance, 2000, Nr. 24 (1/2), S. 203–227.Google Scholar
  15. Weinstein, M., The Effect of a Rating Change Announcement on Bond Price, in: Journal of Financial Economics; 1977, Nr. 5, S. 29–44.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

  • Alexander Mertz
  • Frank Hagenstein

There are no affiliations available

Personalised recommendations