Advertisement

Begründungslogische Evolutionstheorie Bemerkungen zur ›Theorie des kommunikativen Handelns‹

  • Klaus Holz

Zusammenfassung

Gegen die Theorie des kommunikativen Handelns von Jürgen Habermas wurden eine Fülle gewichtiger Einwände vorgebracht. Viele Kritiken konzentrieren sich auf einen Aspekt, vorzugsweise einen von Habermas ›verwendetem‹ Klassiker, um nachzuweisen, daß die Theorie des kommunikativen Handelns das schon erreichte Niveau eines Marx, Weber, Dürkheim, Parsons oder Adorno unterschreite. Damit mag man recht haben, mag man den jeweiligen Lieblingsklassiker vor der »brutale[n] Art und Weise« retten, mit der sich Habermas »die fremden Zungen« zu eigen macht.1Sicherlich treffen diese Einwände eine Gesellschaftstheorie, die als »Theoriegeschichte in systematischer Absicht« (I: 201) auftritt. Die Anatomie dieser Systematik aber bleibt im Halbdunkel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Theodor W. (1979): Zur Metakritik der Erkenntnistheorie.Studien über Husserl und die phänomenologischen Antinomien [1956], in: ders. (1979), Gesammelte Schriften, Bd. 5, Frankfurt a.M., S. 7–245.Google Scholar
  2. Apel, Karl-Otto (1989): »Normative Begründung der »Kritischen Theorie« durch Rekurs auf lebensweltliche Sittlichkeit? Ein transzendentalpragmatisch orientierter Versuch, mit Habermas gegen Habermas zu denken«, in: Honneth /McCarthy /Offe /Wellmer (Hg.), S. 15–65.Google Scholar
  3. Arnason, Johann P. (1986): »Die Moderne als Projekt und Spannungsfeld«, in: Honneth /Joas (Hg.), S. 278–326.Google Scholar
  4. Berger, Johannes (1986): »Die Versprachlichung des Sakralen und die Entsprachlichung der Ökonomie«, in: Honneth /Joas (Hg.), S. 255–277.Google Scholar
  5. Bora, Alfons (1991): Die Konstitution sozialer OrdnungPfaffenweiler.Google Scholar
  6. Christoph, Klaus (1985): »Am Anfang war das Wort. Zur Gesellschaftstheorie von Jürgen Habermas«, in: Leviathan, 13. Jg., S. 334–356.Google Scholar
  7. Dux, Günter (1986): »Kommunikative Vernunft und Interesse«, in: Honneth /Joas (Hg.), S. 110–143.Google Scholar
  8. Freitag, Barbara (1983): »Theorie des kommunikativen Handelns und genetische Psychologie«, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 35. Jg., S. 555–576.Google Scholar
  9. Habermas, Jürgen (1976): Zur Rekonstruktion des Historischen Materialismus, Frankfurt a.M.Google Scholar
  10. Habermas, Jürgen (1981): Theorie des kommunikativen Handelns,2 Bde., Frankfurt a.M.Google Scholar
  11. Habermas, Jürgen (1983): Moralbewußtsein und kommunikatives Handeln, Frankfurt a.M.Google Scholar
  12. Habermas, Jürgen (1985a): Der philosophische Diskurs der Moderne.Zwölf Vorlesungen, Frankfurt a.M.Google Scholar
  13. Habermas, Jürgen (1985b): Die neue Unübersichtlichkeit, Frankfurt a.M.Google Scholar
  14. Habermas, Jürgen (1988): Nachmetaphysisches Denken,Frankfurt a.M.Google Scholar
  15. Holz, Klaus (1990): »Kritik nach der Moderne. Programmatischer Beitrag zu einer Soziologie der Kritik«, in: ders. (Hg.), S. 135–156.Google Scholar
  16. Holz, Klaus (1993): Historisierung der Gesellschaftstheorie.Zur Erkenntniskritik marxistischer und kritischer Theorie, Pfaffenweiler.Google Scholar
  17. Holz, Klaus (Hg.) (1990): Soziologie zwischen Moderne und Postmoderne.Untersuchungen zu Subjekt, Erkenntnis und Moral, Gießen.Google Scholar
  18. Honneth, Axel/Joas, Hans (Hg.) (1986): Kommunikatives Handeln.Beiträge zu Jürgen Habermas »Theorie des kommunikativen Handelns«, Frankfurt a.M.Google Scholar
  19. Honneth, Axel/McCarthy, Thomas/Offe, Claus/Wellmer, Albrecht (Hg.) (1989):Zwischenbetrachtungen.Im Prozeß der Aufklärung: Jürgen Habermas zum 60. Geburtstag, Frankfurt a.M.Google Scholar
  20. Horkheimer, Max/Adorno, Theodor W. (1987): Dialektik der Aufklärung[zuerst 1944/47], in: Max Horkheimer (1987), Gesammelte Schriften, Bd. 5, Frankfurt a.M., S. 13–290.Google Scholar
  21. Sutter, Tilmann (1990a): »Die Entzauberung der postkonventionellen Moral«, in: Holz (Hg.), S. 82–106.Google Scholar
  22. Sutter, Tilmann (1990b): Moral aus der Perspektive der Amoral,Pfaffenweiler.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Klaus Holz

There are no affiliations available

Personalised recommendations