Advertisement

Zur Charakterisierung des euklidischen Raumes durch Gebiete und Transporte

  • Heinz-Jürgen Schmidt
Chapter
Part of the Wissenschaftstheorie Wissenschaft und Philosophie book series (WWP, volume 16)

Zusammenfassung

Die Geometrie, verstanden als die Theorie des physikalischen Raumes oder, allgemeiner: der Raum-Zeit, spielt eine zentrale Rolle im Aufbau der Physik Jede physikalische Theorie enthält geometrische Konzepte, wenn man von sehr allgemeinen Versionen etwa der Thermodynamik oder der Quantenmechanik absieht. Das Auftreten einiger “gleichartiger” Begriffe wie Energie, Impuls, Drehimpuls in verschiedenen Theorien läßt sich über das Noethersche Theorem auf die “Gleichartigkeit” des Raumes (der Raum-Zeit) zurückführen. Hauptsächlich die Geometrie vermittelt den die Einheit der Natur widerspiegelnden Zusammenhang der verschiedenen physikalischen Theorien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturzitate

  1. [1]
    G. Ludwig: Deutung des Begriffs “physikalische Theorie” und …, Lecture Notes in Physics 4, Springer Verlag, Berlin 1970Google Scholar
  2. [2]
    J. Tits: Sur certaines classes d’espaces homogènes de groupes de Lie, Acad. Roy. Belg. Cl. Sci. Mem. Coll. 29(1955),fasc. 268 pp.Google Scholar
  3. [3]
    H. Freudenthal: Neuere Fassungen des Riemann-Helm¬holtz-Lieschen Raumproblems, Math. Z. 63 (1955/56), 374–405.Google Scholar
  4. [4]
    G. Ludwig: Einführung in die Grundlagen der theoretischen Physik, Band 1: Raum, Zeit, Mechanik; Bertelsmann, Düsseldorf 1974.Google Scholar
  5. [5]
    N. Bourbaki: General Topology. Hermann, Paris, 1966.Google Scholar
  6. (6]
    H. Yamabe: A generalization of a theorem of Gleason, Ann. of Math. (2) 58 (1953), 351–365.CrossRefGoogle Scholar
  7. [8]
    S. Kobayashi,K. Nomizu: Foundations of Differential Geometry. Wiley, New York 1969.Google Scholar
  8. [9]
    W. Hurewicz,H. Wallmann: Dimension Theory. Revised Edition 1948, Princeton University Press.Google Scholar
  9. [10]
    H. Busemann: The Geometry of Geodesics. Academic Press, New York 1955.Google Scholar
  10. [11]
    G. Ludwig: Grundstrukturen einer physikalischen Theorie. Erscheint im Springer Verlag in der Reihe “Hochschultexte”.Google Scholar
  11. [12]
    G. Böhme: Protophysik. ( Hrsg.) Suhrkamp, Frankfurt a.M., 1976.Google Scholar
  12. [13]
    W. Balzer, Kamlah: Geometry by ropes and rods. preprint, Osnabrück, 1977.Google Scholar
  13. [14]
    K. Nagami: Dimension Theory. Academic Press, New York, 1970.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1979

Authors and Affiliations

  • Heinz-Jürgen Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations