Advertisement

Einleitung

  • Wolfgang Balzer
  • Andreas Kamlah
Chapter
  • 25 Downloads
Part of the Wissenschaftstheorie Wissenschaft und Philosophie book series (WWP, volume 16)

Zusammenfassung

In der Physik — und in jeder anderen Wissenschaft auch — werden Begriffe benutzt, die obzwar als Wörter oft der Alltagssprache entnommen, keine alltagssprachlichen Begriffe sind. Begriffe der Alltagssprache lernen wir, wenn wir sprechen lernen. Wie dies genau funktioniert, ist noch weitgehend unklar. Physikalische Begriffe “lernen” wir erst, nachdem wir die Alltagssprache beherrschen; sie werden “eingeführt” oder neu “gebildet”. Wie die physikalische Begriffsbildung funktioniert, ist nicht ganz so unklar. Es gibt relativ wenige physikalische Begriffe, und Physik und Wissenschaftsgeschichte liefern in begrenztem aber ausreichendem Maße Material, an Hand dessen verschiedene Vorstellungen oder Modelle der physikalischen Begriffsbildung entstehen konnten. Jedoch kann der Prozeß der physikalischen Begriffsbildung auch noch nicht völlig durchschaut sein, denn sonst hätten sich davon nicht verschiedene Vorstellungen gebildet; man hätte sich vielmehr auf eine gemeinsame Semantik der physikalischen Sprache geeinigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1979

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Balzer
  • Andreas Kamlah

There are no affiliations available

Personalised recommendations