Advertisement

Magnetische Felder in Materie

  • Edward M. Purcell
Chapter
  • 1.1k Downloads

Zusammenfassung

An den Anfang dieses Kapitels stellen wir einige Experimente mit einem starken Magnetfeld. Dabei verwenden wir eine 40 cm lange Spule; der Innendurchmesser dieser Spule beträgt 10 cm, ihr Außendurchmesser 40 cm (Bild 10.1); fast der gesamte Zwischenraum wird von Kupferwindungen eingenommen. Die Spule liefert im Spulenzentrum bei einer Leistungsaufnahme von 400 kW ein stationäres Feld von 30 000 G — zur Wärmeableitung benötigt man allerdings eine Kühlwassermenge von etwa 130 l/min. Diese Details sollen zeigen, daß unser System zwar nicht außergewöhnlich ist, aber doch einen ziemlich beachtlichen Labormagneten darstellt. Die Feldstärke im Zentrum ist nahezu 105 mal so groß wie die Stärke des magnetischen Erdfeldes und etwa 5 ... 10 mal größer als die Feldstärke in der Nähe eines Stabmagneten oder Hufeisenmagneten, mit denen Sie wahrscheinlich schon experimentierten. Das Feld ist nahe dem Spulenzentrum ziemlich homogen, fällt aber an beiden Achsenenden etwa auf die Hälfte der Stärke im Zentrum ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1976

Authors and Affiliations

  • Edward M. Purcell

There are no affiliations available

Personalised recommendations