Advertisement

Probleme und Instrumente der betrieblichen Personalplanung

Chapter
Part of the Schriften zur Unternehmensführung book series (SZU, volume 20)

Zusammenfassung

Wenn heute im Vergleich etwa zu den 60iger Jahren in der Praxis recht häufig über Fragen der betrieblichen Personalplanung gesprochen wird, so ist dies wohl zu einem guten Teil dem neuen Betriebsverfassungsgesetz zuzuschreiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 1).
    Vgl. zum Problemkreis Personalplanung und Betriebsverfassungsgesetz u. a.: Rumpff, K.: Betriebsverfassung und Personalplanung, in: Das Mitbestimmungsgespräch, 18. Jg. (1972), Heft 6, S. 91 ff.Google Scholar
  2. 4).
    Vgl. Gerstenberger, W., Nerb, G. und Schittenhelm, S.: Unternehmerische Urteile und Antizipationen über den Bedarf an Arbeitskräften, in: Mitteilungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit Nr. 9 (1969), S. 672 ff.Google Scholar
  3. Vgl. Ulrich, H. und Starkle, R.: Personalplanung, Köln und Opladen 1965.Google Scholar
  4. 6).
    Geisler, E. S.: Manpower Planning: An Emerging Staff Function, AMA Management Bulletin No. 101 (New York), 1967, S. 5,Google Scholar
  5. 6.
    Gaugier, E., Huber, K. H.: Analyse des Forschungsstandes auf dem Sektor Betriebliche Personalplanung(Literaturexpertise) Regensburg 1971, S. 17.Google Scholar
  6. 8).
    Wächter, H.: Planung im Personalbereich, in: BFuP, 22. Jg., (1970), S. 294 und Rehhahn, H., a. a. O., S. 169.Google Scholar
  7. 9).
    Wagner, H.: Die Bestimmungsfaktoren der menschlichen Arbeitsleistung im Betrieb, Wiesbaden 1966, S. 47 ff.CrossRefGoogle Scholar
  8. 11).
    Vgl. Kossbiel, H.: Die Behandlung mehrfachqualifizierter Arbeitskräfte bei der Personalplanung, in: ZfB, 41. Jg. (1971), S. 179 ff.Google Scholar
  9. 12).
    Vgl. Schönfeld, H. M.: Die Personalplanung, ein vernachlässigter Teil der betrieblichen Planung, in; ZfB, 33. Jg. (1973) S. 145 ff.Google Scholar
  10. 16).
    Vgl. Overbeds J. F.: Möglichkeiten der Marktforschung am Arbeitsmarkt und ihrer Auswertung zu einer Konzeption marktbezogener Personalpolitik (Diss.) München 1968.Google Scholar
  11. 18).
    Vgl. Gutenberg, E.: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Bd. 1, Die Produktion, 17. Auflaae, Berlin-Heidelberg - New York, 1970, S. 181 ff.Google Scholar
  12. 21).
    Vgl. auch Hackstein, R., Nüssgens, K. H., Uphus, P. H.: Personalbedarfsermittlung im System Personal wesen (II), in: Fortschrittliche Betriebsführung, Jg. 20 (1971), S. 159 ff., insbesondere S. 170 ff.Google Scholar
  13. 22).
    Doeringer, P. B., Piore, M. J. und Scoville, J. B.: Corporate Manpower Forecasting and Planning, in: The Conference Board Record, Vol. 5 (1968), S. 40Google Scholar
  14. 24).
    Vgl. Rosenkranz, R.: Personalbedarfsrechnung in Bürobetrieben, in: Das rationelle Büro, Jg. 19 (1968) Nr.Google Scholar
  15. 25).
    Vgl. Jordt, A.: Grundlagen der Personalbemessung, in: ZfO, 28. 3g. (1959), S. 64 ff.Google Scholar
  16. 28).
    Sasieni, M., Yaspan, A., Friedman, L.: Methoden und Probleme der Unternehmensforschung, Würzburg 1969, S. 195 ffGoogle Scholar
  17. 28a.
    Mensch, G.: Instrumente der kurzfristigen Personalplanung, in: ZfB, Jg. 38 (1968), S. 466 ff.Google Scholar
  18. 28b.
    Dönni, B.: Verfahren für optimale Personalzuordnung, in: Industrielle Organisation, 3g. 34 (1965), S. 311 ff.Google Scholar
  19. 28c.
    Domsch, M., Gabelin, Th.: Der Aufbau eines Systems zur Personaleinsatzplanung, in: ZfB, 41. Jg. (1971), S. 59 ff.Google Scholar
  20. 34).
    Schönfeld, H.-M.: Personalplanung, in: Fuchs, J. und Schwantag, K. (Hrsg.): AGPLAN-Handbuch zur Unternehmensplanung, Berlin 1970, S. 40 ff.Google Scholar
  21. 35).
    Vgl. Lewandowski, R.: Die Personalplanung in Kaufhäusern mit Hilfe von Warteschlangenmodellen, in: Ablauf- und Planungsforschung, 3g. 9 (1968), Nr. 2, S. 61 ff.Google Scholar
  22. 35a.
    Jarr, K.: Probleme, Grundlagen und Methoden der Personalplanung, in: Wirtschaftsdienst 1973, VIII, S. 434 ff.Google Scholar
  23. 31.
    Joksch, H. C.: Lineares Programmieren, 2. Auflage, Tübingen 1965, S. 37 ff.; Marx, A.: a.a.O., S. 125 ffGoogle Scholar
  24. 39).
    Vgl. Silver, E. A.: A Tutorial on Production smoothing and work force balancing, in: O. R., Jg. 15 (1967), S. 985–1010CrossRefGoogle Scholar
  25. 42).
    Vgl. Dzielinski, B. P. und Gomory, R. E.: Optimal Programming of lot sizes inventory and labor allo cation, in: M. S., Jg. 11 (1965), S. 874 ff.CrossRefGoogle Scholar
  26. 44).
    Zum Stand der Forschung auf diesem Gebiet vgl. Geoffrion, A. M. und Marsten, R. E.: Integer Programming Algorithms a Framework and State-of-the-art Survey, in: M. S., J. 18 (1972), S. 465 ff.CrossRefGoogle Scholar
  27. 47).
    Domsch, M.: Simultane Personal- und Investitionsplanung im Produktionsbereich, Bielefeld 1970.Google Scholar
  28. 53).
    Vgl. Domsch, M., a. a. O., S. 91 ff. und Kossbiel, H.: Kontrollspanne und Führungskräfteplanung, in: Braun, W., Kossbiel, H., Reber, G. (Hrsg.): Grundfragen der betrieblichen Personalpolitik, Festschrift zum 65. Geburtstag von August Marx, Wiesbaden 1972, S. 87 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1974

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations