Advertisement

Risiken von TEMEX

  • Martin Schrempf
Part of the DuD-Fachbeiträge book series (DUD, volume 11)

Zusammenfassung

Ein Fernwirkdienst wie TEMEX ist dazu prädestiniert, die Vision von George ORWELL in seinem Roman “1984” in Erinnerung zu rufen, der ein plastisches Bild für die ständige Überwachung des einzelnen in seinem privaten Lebensbereich zeichnet1:

“Drinnen in der Wohnung verlas eine klangvolle Stimme eine Zahlenstatistik … Die Stimme kam aus einer länglichen Metallplatte, die einem stumpfen Spiegel ähnelte … Der Apparat, ein sogenannter Televisor, konnte gedämpft werden, doch gab es keine Möglichkeit, ihn völlig abzustellen. … Der Televisor war gleichzeitig Empfangs- und Sendegerät. Jedes von Winston verursachte Geräusch, das über ein ganz leises Flüstern hinausging, wurde von ihm registriert. Außerdem konnte Winston … nicht nur gehört, sondern auch gesehen werden. Es bestand natürlich keine Möglichkeit festzustellen, ob man in einem gegebenen Augenblick gerade überwacht wurde. Wie oft und nach welchem System die Gedankenpolizei sich in einen Privatapparat einschaltete, blieb der Mutmaßung überlassen. Es war sogar möglich, daß jeder einzelne ständig überwacht wude. Auf alle Fälle aber konnte sie sich, wenn sie es wollte, jederzeit in einen Apparat einschalten.”

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    zitiert nach Orwell, George: “1984”, Frankfurt, 1976Google Scholar
  2. 2.
    Benda, Ernst: in Handbuch des Verfassungsrechts, hrsg, von Benda, Maihofer und Vogel, Berlin, New York, 1983, Seite 122 und 127Google Scholar
  3. 3.
    In diesem Falle zeigt der Zähler dann nicht mehr den Verbrauch, sondern beispielsweise die Gebühren an.Google Scholar
  4. 4.
    Plenarprotokoll der Sitzung des Hessischen Landtages am 5. Juli 1984, 11/22, Seite 1364Google Scholar
  5. 5.
    Schmidt, Joachim: Datenschutzrechtliche Fragen bei TEMEX, in net-special 1/86, Seite 36Google Scholar
  6. 6.
    vgl. hierzu zum Beispiel RIEGEL in ZfR 1980, Seite 300 ff.Google Scholar
  7. 7.
    TEMEX-Info 3/4, Oktober 1988, Seite 25, hrsg. vom Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und InnovationsforschungGoogle Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1990

Authors and Affiliations

  • Martin Schrempf

There are no affiliations available

Personalised recommendations