Advertisement

Einleitung

  • Ernst Kunz
Chapter
  • 6 Downloads
Part of the vieweg studium; Grundkurs Mathematik book series (VSGM, volume 26)

Zusammenfassung

Vor etwa 2300 Jahren hat Euklid das mathematische Wissen seiner Zeit in seinen Elementen [7] zusammengetragen. In den ersten sechs Büchern der Elemente hat er insbesondere die ebene Geometrie entwickelt nach einer Methode, die seitdem für die ganze Mathematik charakteristisch geblieben ist. Die Geometrie wurde gegründet auf gewisse Axiome, also Aussagen, die als evident angenommen wurden. Aus diesen wurden Schlußfolgerungen gezogen, wobei nur solche Tatsachen als bewiesen gelten sollten, die sich mit rein logischen Schlüssen ohne Verwendung der Anschauung aus den Axiomen oder aus schon bewiesenen Sätzen herleiten ließen. Das Werk Euklids blieb über Jahrtausende hinweg ein Vorbild wissenschaftlicher Strenge. Auch heute ist der Mathematikunterricht in den Schulen noch immer stark von Euklid beeinflußt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1976

Authors and Affiliations

  • Ernst Kunz
    • 1
  1. 1.Mathematischen InstitutUniversität RegensburgDeutschland

Personalised recommendations