Advertisement

Die Entstehung einer neuen Wissenschaft

  • Michael Eckert
Chapter
Part of the Facetten book series (FAC)

Zusammenfassung

Die theoretische Physik ist eine sehr junge Disziplin. Auch wenn sich die Geschichte vieler physikalischer Theorien weit in die Vergangenheit zurückverfolgen läßt, so kann von einer berufsmäßigen Beschäftigung mit theoretischer Physik vor dem zwanzigsten Jahrhundert kaum die Rede sein. Erst mit dem Ausbau der Universitäten im 19. Jahrhundert wurde die Physik zu einer eigenständigen Disziplin, unter deren Mantel sich Spezialgebiete wie die theoretische Physik herausbilden konnten.1 Es gehört zu den Merkwürdigkeiten der Wissenschaftsgeschichte, daß diese Entwicklung nicht etwa von den renommierten Gelehrtenzirkeln Englands wie der Royal Society oder den Eliteschulen des napoleonischen Frankreichs wie der École Polytechnique ausging, wo Pioniere der mathematischen Physik wie Joseph Fourier oder Simeon Poisson lehrten, sondern von Deutschland, einem Land, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts nicht gerade als Hort des Fortschritts erschien. Hier kam ein Prozeß in Gang, der das ganze Spektrum der akademischen Disziplinen von Grund auf veränderte. Wie das Aufkommen der neuzeitlichen Wissenschaft in der Renaissance wurde auch dies als eine «wissenschaftliche Revolution» bezeichnet, «eine Revolution weniger des wissenschaflichen Denkens als der Wissenschaft als Tätigkeit, als soziales Phänomen».2 Doch dieser Umbruch vollzog sich nicht schlagartig. Selbst für einen Enthusiasten der Mathematik und Physik wie Arnold Sommerfeld gab es am Ende seines Studiums an der Universität Königsberg in den 1890er Jahren noch kein klar umrissenes Berufsfeld, das mit der Bezeichnung <theoretische Physik> erschöpfend charakterisiert werden könnte. Die Revolutionierung der «Wissenschaft als Tätigkeit» hatte zu Sommerfelds Studienzeit noch nicht ihren Höhepunkt erreicht, auch wenn sie im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts schon auf vielfache Weise in Erscheinung trat. Bevor jedoch davon die Rede sein kann, müssen die Wurzeln dieses Phänomens in der ersten Jahrhunderthälfte bloßgelegt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Michael Eckert

There are no affiliations available

Personalised recommendations