Advertisement

Sprache und Atem

  • Volkmar Stangier

Zusammenfassung

Die vier Urbedürfnisse des Menschen sind Schlafen, Trinken, Essen und Atmen. Der Mensch hält es ca. drei bis fünf Tage ohne Schlaf, genau so lange ohne Trinken, dreißig bis vierzig Tage ohne Essen, aber nur etwa zwei Minuten ohne Atmen aus. Wenn Sie diese vier lebenserhaltenden Bedürfnisse betrachten, dann ist das Essen, auf das wir mit Abstand am längsten verzichten können, das Bedürfnis, mit dem wir uns am häufigsten be-wußt beschäftigen. Dem Atem dagegen schenken wir, obwohl er am wichtigsten ist, im allgemeinen die geringste Aufmerksamkeit. Atem und Sprache, Atem und Psyche sowie Atem und körperliches Wohlbefinden sind untrennbar miteinander verbunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Volkmar Stangier

There are no affiliations available

Personalised recommendations