Advertisement

Investor Relations und der Zusammenschluss von Daimler-Benz und Chrysler

  • Ralf P. Brammer
  • Friedrich Lauer

Zusammenfassung

Zusammenschlüsse von Unternehmen sind im Grunde genommen nichts besonderes, schließlich werden die 80er Jahre in den USA häufig als die Dekade der Mergers & Acquisitions bezeichnet. Trotzdem passt der Zusammenschluss von Daimler-Benz und Chrysler in vielerlei Hinsicht nicht in das herkömmliche Raster von Unternehmensfusionen. Bei dieser Transaktion handelt es sich nicht um die Übernahme eines kleinen Unternehmens durch ein großes, sondern um den Zusammenschluss von zwei gleich starken Unternehmen, um einen so genannten Merger of Equals. Daher gab es auch keine Abfindungszahlungen an die Aktionäre von Chrysler. Vielmehr wurde der Zusammenschluss vollzogen, indem die bisherigen Aktionäre von Daimler-Benz und Chrysler gemeinsam ihre Aktien in Wertpapiere des neu gegründeten Unternehmens DaimlerChrysler tauschten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Ralf P. Brammer
  • Friedrich Lauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations