Advertisement

Einführung und Grundlegung

Chapter
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Die Bedeutung des einzelnen, privaten Anlegers auf den Kapitalmärkten verringert sich weltweit. Institutionelle Investoren wie Banken, Versicherungen, Stiftungen, Pensionskassen und Investmentgesellschaften nehmen zunehmend seinen Platz ein. Dieser Trend scheint charakteristisch zu sein für hochentwickelte, kapitalintensive und weitgehend arbeitsteilige Volkswirtschaften. Unter den institutionellen Investoren traten die Investmentgesellschaften in den vergangenen Jahren am stärksten ins Bewußtsein der Öffentlichkeit. Das geschah in besonderem Maß in der Bundesrepublik Deutschland (BRD). Diese Untersuchung hat das Ziel, den Zertifikatabsatz amerikanischer Investmentgesellschaften zu analysieren und dabei Gründe für deren Erfolg herauszustellen. Nach einem kurzen, historischen Überblick erklärt und definiert der einführende Teil die wesentlichen Begriffe; insbesondere gibt er einen Einblick in das amerikanische Investmentwesen und wendet sich schließlich den aktuellen Problemen zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations