Advertisement

Blockfundament

  • Deutscher Beton-Verein E.V.
Chapter
  • 126 Downloads

Zusammenfassung

Für eine Stahlbetonfertigteilstütze, die Teil eines durch Kerne ausgesteiften Skelettbaus ist, wird ein Blockfundament bemessen. Das Druckglied wirkt zunächst als Randstütze, wird daher neben einer Längskraft auch durch ein Biegemoment beansprucht. Nach einer späteren Erweiterung des Bauwerks befindet sich die Stütze im Gebäudeinnern. Die Belastung besteht rechnerisch dann nur noch aus einer planmäßig mittig angreifenden Längskraft. Das Fundament wird als quadratisches Stahlbetonplattenfundament konstanter Dicke mit einer Köcheraussparung für die Stütze ausgebildet (Bild 10.1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [10.1]
    Dieterle, H.: Zur Bemessung quadratischer Stützenfundamente aus Stahlbeton unter zentrischer Belastung mit Hilfe von Bemessungsdiagrammen. Heft 387 der DAtb-Schriftenreihe 1987.Google Scholar
  2. [10.2]
    Dieterle, H., und Rostásy, F. S.: Tragverhalten quadratischer Einzelfun- damente aus Stahlbeton. Heft 387 der DAfStb-Schriftenreihe 1987.Google Scholar
  3. [10.3]
    Dieterle, H., und Steinle, A.: Blockfundamente fur Stahlbetonfertig- stutzen. Heft 326 der DAfStb-Schriftenreihe 1981.Google Scholar
  4. [10.4]
    Steinle, A., und Hahn, V.: Bauen mit Betonfertigteilen im Hochbau. Beton-Kalender 1988 Teil II, S. 343–513.Google Scholar
  5. [10.5]
    Leonhardt, F., und Monnig, E.: Vorlesungen über Massivbau. Dritter Teil, 3. Auflage. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag 1977.Google Scholar
  6. [10.6]
    Schlaich, J., und Schafer, K.: Konstruieren im Stahlbetonbau. Beton- Kalender 1993 Teil II, S. 327–486.Google Scholar

Copyright information

© Bauverlag GmbH · Wiesbaden und Berlin 1994

Authors and Affiliations

  • Deutscher Beton-Verein E.V.
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations