Advertisement

Personalinformation als Voraussetzung zielorientierter Führung

  • Claus Breit
  • Hans Kellernmann

Zusammenfassung

Organisationen sind hierarchisch strukturiert. Der Vorgesetzte muß in einem Prozeß zielgerichteter Verhaltensbeeinflussung erreichen, daß der zu Führende die Teilaufgabe erfüllt, die ihm im Rahmen der Arbeitsteilung zukommt. Der Führende ist einer Personenmehrheit vorgesetzt, deren Mitglieder sich in ihren Fähigkeiten und in ihrer Leistungsbereitschaft unterscheiden. Daher besteht für ihn das Problem der Zuordnung von Teilaufgaben auf den einzelnen. Der Vorgesetzte muß erkennen, welches Organisationsmitglied fähig ist, ein bestimmtes erwünschtes Verhalten zu zeigen; er muß die Möglichkeiten kennen, auf die Bereitschaft der einzelnen zur Leistung einzuwirken. Der Führende benötigt also Informationen über die Leistungsfähigkeit und über die Leistungsbereitschaft der zu Führenden sowie über deren Bestimmungsfaktoren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Ackermann, K. F.: Anreizsysteme, in: Wittmann, W., Grochla, E. (Hrsg.), Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Bd. 1, Stuttgart 1974, Sp. 156 ff.Google Scholar
  2. Ackermann, K. F., Maier, K.-D.: Stand und Entwicklungstendenzen der investitionstheoretichen Analyse einzelbetrieblicher Ausbildungsentscheidungen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 1976, S. 309 ff.Google Scholar
  3. American Accounting Association: Report of the Committee on Accounting for Human Resources, in: The Accounting Review, 1974, Supplement Volume, S. 115 ff.Google Scholar
  4. Arbeitskreis Hax der Schmalenbach-Gesellschaft: Unternehmerische Entscheidungen im Personalbereich, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 1976, S. 1 ff.Google Scholar
  5. Aschoff, Ch.: Betriebliches Humanvermögen — Grundlagen einer Humanvermögensrechnung, Wiesbaden 1978.Google Scholar
  6. Banner, D., Baker, G.: Human Resource Accounting: A Critical View, in: MSU-Business Topics, Autumn 1973, S. 45.Google Scholar
  7. Bartholomew, D. J.: Stochastic Models for Social Processes, London 1967.Google Scholar
  8. Battelle-Institut (Hrsg.): Quantitative und qualitative Vorausschau auf den Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland mit Hilfe eines Strukturmodells, Frankfurt a. M. 1969.Google Scholar
  9. Bauer, J.-H.: Arbeitsrechtliche Aufhebungsverträge, München 1982.Google Scholar
  10. Becker, G. S.: Investment in Human Capital: Theoretical Analysis, in: The Journal of Political Economy, October 1962, S. 9 ff.Google Scholar
  11. Becker, G. S.: Human Capital, New York 1964.Google Scholar
  12. Bradshaw, T. J.: Computerized Employee Search Program, in: Greenlaw, P.S., Schmidt, R.D. (Hrsg.), Personnel Management: A Managerial Science Approach, Scranton, Pennsylvania 1970, S. 37 ff.Google Scholar
  13. Braun, W., Kossbiel, H., Reber, G. (Hrsg.): Grundfragen der betrieblichen Personalpolitik — Festschrift zum 65. Geburtstag von August Marx, Wiesbaden 1972.Google Scholar
  14. Brummet, R. L.: Accounting for Human Resources, in: The Journal of Accountancy, December 1970, S. 62 ff.Google Scholar
  15. Brummet, R. L., Flamholtz, E. G.; Pyle, W. C.: Human Resource Measurement — A Challenge for Accountants, in: The Accounting Review, April 1968, S. 217 ff.Google Scholar
  16. Brummet, R. L., Flamholtz, E. G., Pyle, W. C.: Human Resource Accounting in Industry, in: Personnel Administration, July–August 1969, S. 34 ff.Google Scholar
  17. Burhenne, W., Perband, K. (Hrsg.): EDV-Recht, 3. Bd., Berlin 1970.Google Scholar
  18. Burkhardt, C.: Probleme der Personalbemessung in Dienstleistungsbetrieben, in: afa-Informationen (Arbeitskreis für Arbeitsstudien des DGB) 15 (1965), Nr. 1-2, S. 3 ff.Google Scholar
  19. Charnes, A., Cooper, W. W., Niehaus, R. J., Stedry, A.: Static and Dynamic Assignment Models with Multiple Objectives and some Remarks on Organization Design, in: Management Science (1969), Nr. 8, B 365 ff.Google Scholar
  20. Conrads, M.: Human Resource Accounting. Ein Versuch der aufgabenorientierten Abbildung des betrieblichen Humanvermögens in Unternehmensrechnungssystemen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 1974, S. 378 ff.Google Scholar
  21. Conrads, M.: Human Resource Accounting — Eine betriebswirtschaftliche Humanvermögensrechnung, Wiesbaden 1976.Google Scholar
  22. Daegling, K. D., Hermsen, J.: Die Planung des Personaleinsatzes, in: Der Betrieb, 1973, S. 2101 ff.Google Scholar
  23. Dedering, H.: Personalplanung und Mitbestimmung, Opladen 1972.Google Scholar
  24. Deutsche Gesellschaft für Personalführung, e. V. (Hrsg.): Die personalpolitischen Konsequenzen des neuen Betriebsverfassungsgesetzes, Neuwied/Berlin 1972.Google Scholar
  25. Deutsche Gesellschaft für Personalführung, e. V. (Hrsg.): Die Anwendung der EDV im Personalwesen, Bd. 2, Personalplanung und Personalentwicklung mit Hilfe der EDV, Köln 1976.Google Scholar
  26. Dierkes, M., Freund, K. P.: Personalaufwandsplanung als Bestandteil der Personalplanung — US-amerikanische Erfahrungen, Ansätze und Methoden, in: Schmidt, H., Hagenbruck, H., Sämann, W. (Hrsg.), Handbuch der Personalplanung, Frankfurt/New York 1975, S. 315 ff.Google Scholar
  27. Dill, W. R., Gaver, D. P., Weber, W. L.: Models and Modelling for Manpower Planning, in: Management Science, Vol. 13 (1966), No. 4, S. B 142 ff.Google Scholar
  28. Dirks, H.: Personalwirtschaft, Bd. 1: Aufgaben und Verfahren, Köln 1975.Google Scholar
  29. Doeringer, P. B., Piore, M. J., Scoville, J. J.: Corporate Manpower Forecasting, in: Burack, E. H., Walker, J. W. (Hrsg.), Manpower Planning and Programming, Boston 1972, S. 111 ff.Google Scholar
  30. Domsch, M.: Simultane Personal-und Investitionsplanung, Bielefeld 1970.Google Scholar
  31. Domsch, M.: Personalinformationssysteme und Datenschutz, in: Personal, 1972, Nr. 4, S. 152 ff.Google Scholar
  32. Domsch, M.: Personalinformationssysteme im Dienste der Personalplanung, in: Jacob, H. (Hrsg.), Personalplanung, Wiesbaden 1974, S. 55 ff.Google Scholar
  33. Domsch, M.: Das Problem der Kosten-Nutzen-Analyse bei Personalinformationssystemen, in: Reber, G. (Hrsg.): Personalinformationssysteme, Stuttgart 1979.Google Scholar
  34. Domsch, M.: Systemgestützte Personalarbeit, Wiesbaden 1980.Google Scholar
  35. Drui, A. B.: The Use of Regression Equations to Predict Manpower Requirements, in: Management Science, Vol. 9 (1963), S. 669 ff.Google Scholar
  36. Dunnette, M. D.: Personnel Selection and Placement, Belmont (California)/London 1966.Google Scholar
  37. Duschek, E.: Personalbedarfsrechnung, in: Zeitschrift für das gesamte Rechnungswesen, 13 (1967), Nr. 10, S. 245 ff., 13 (1967), Nr. 11, S. 278 ff., 14 (1968), Nr. 1, S. 12 ff.Google Scholar
  38. v. Eckardstein, D.: Laufbahnplanung für Führungskräfte, Berlin 1971.Google Scholar
  39. v. Eckardstein, D., Schnellinger, F., Betriebliche Personalpolitik, 3. Aufl., München 1978.Google Scholar
  40. Engel, F.: Ausbildungsinvestition in betriebswirtschaftlicher Sicht, Berlin 1970.Google Scholar
  41. Fabricius, F., Krafft, A., Thiele, W., Wiese, G.: Betriebsverfassungsgesetz, Gemeinschaftskommentar, Neuwied und Berlin 19.Google Scholar
  42. Fischer, G.: Grundlagen der betrieblichen Personalpolitik und Personalplanung, in: Jacob, H. (Hrsg.), Rationelle Personalführung, Wiesbaden 1968, S. 7 ff.Google Scholar
  43. Fisher, J.: The Nature of Capital and Income, London 1923.Google Scholar
  44. Fitting, K., Auffahrt, F., Kaiser, H.: Betriebsverfassungsgesetz, Handkommentar, 13. Aufl., München 1981Google Scholar
  45. Flamholtz, E. G.: Human Resource Accounting, Encino-Belmont (California) 1974.Google Scholar
  46. Flippo, E. B.: Principles of Personnel Management, New York usw. 1961.Google Scholar
  47. Friedrichs, J.: Methoden empirischer Sozialforschung, Reinbek bei Hamburg 1973.Google Scholar
  48. Frese, E.: Personalplanung, in: Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 4. Aufl., Stuttgart 1975, Sp. 2937 ff.Google Scholar
  49. Fürstenberg, F.: Die Laufbahnplanung als ein Mittel betrieblicher Nachwuchsförderung, in: Mensch und Arbeit, 1961, S. 47 ff.Google Scholar
  50. Fuchs, K.: Laufbahnplanung für Führungskräfte, München 1977.Google Scholar
  51. Fuchs, R.: Die Planung des quantitativen Personalbedarfs, in: Jacob, H. (Hrsg.), Personalplanung, Wiesbaden 1974, S. 75 ff.Google Scholar
  52. Gadomski, R.: Investitionen im Personalbereich — Ein Gegenstand der Rechnungslegung, in: Die Wirtschaftsprüfung, 1974, S. 215 ff.Google Scholar
  53. Gascoigne, J. J.: Manpwer Forecasting at the Enterprise Level: A Case Study, in: British Journal of Industrial Relations, Vol. 6 (1968), No. 1, S. 94 ff.Google Scholar
  54. Gaugler, E.: Betriebliche Personalplanung — Eine Literaturanalyse, Göttingen 1974.Google Scholar
  55. Goossens, F.: Personalleiter — Handbuch, 7. Aufl., München 1981.Google Scholar
  56. Greenlaw, P. S., Smith, R. D. (Hrsg.): Personnel Management: A Management Science Approach, Scranton/Pennsylvania 1970.Google Scholar
  57. Gutenberg, E.: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Bd. I: Die Produktion, 23. Aufl., Berlin/ Göttingen/Heidelberg 1979.Google Scholar
  58. Hackstein, R., Nüssgens, K. H., Uphus, P. H.: Personalbedarfsermittlung im System Personalwesen, in: Fortschrittliche Betriebsführung, Teil I (1971), S. 105 ff. und Teil II (1971), S. 159 ff.Google Scholar
  59. Hanssmann, F.: Optimierung der Organisationsstruktur — Ein erster Versuch am Beispiel einer Vertriebsorganisation, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 1970, S. 17 ff.Google Scholar
  60. Heinen, E.: Grundlagen betriebswirtschaftlicher Entscheidungen. Das Zielsystem der Unternehmung, 3. Aufl., Wiesbaden 1976.Google Scholar
  61. Heinen, E. (Hrsg.): Industriebetriebslehre, 7. Aufl., Wiesbaden 1983.Google Scholar
  62. Heinen, E.: Kosten und Kostenrechnung, Wiesbaden 1975.Google Scholar
  63. Heinen, E.: Betriebswirtschaftliche Kostenlehre — Kostentheorie und Kostenentscheidungen, 6. Aufl., Wiesbaden 1983.Google Scholar
  64. Heinen, E.: Grundtatbestände der Betriebsführung, in: Jacob, H. (Hrsg.), Industriebetriebslehre in programmierter Form, Grundlagen, Wiesbaden 1983, S. 315 ff.Google Scholar
  65. Heinen, E.: Personalentscheidungen, in: Handwörterbuch des Personalwesens, Stuttgart 1975, Sp. 1529 ff.Google Scholar
  66. Heinen, E., Picot, A.: Können in betriebswirtschaftlichen Kostenauffassungen soziale Kosten berücksichtigt werden?, in: Heinen, E. (Hrsg.), Kosten und Kostenrechnung, Wiesbaden 1975.Google Scholar
  67. Heinen, H.: Ziele multinationaler Unternehmen — Der Zwang zu Investitionen im Ausland, Wiesbaden 1982.Google Scholar
  68. Heinrich, L. J., Pils, U.: Personalinformationssysteme im Zwielicht, in: Personal, 1977, S. 29 f.Google Scholar
  69. Hekimian, J. S., Jones, C. H.: Put People on your Balance Sheet, in: Harvard Business Review, January–February 1967, S. 105 ff.Google Scholar
  70. Heneman, H. G. Jr., Seltzer, G.: Manpower Planning and Forecasting in the Firm: An Exploratory Probe, Minneapolis (Industrial Relations Center, University of Minnesota) 1968.Google Scholar
  71. Herberger, L., Wermter, W.: Vorausschätzung der Erwerbspersonen bis 1985, in: Wirtschaft und Statistik, 1970, S. 459 ff.Google Scholar
  72. Hermanson, R. H.: Accounting for Human Assets, East Lansing/Michigan 1964.Google Scholar
  73. Hunold, W.: Personalanpassung in Recht und Praxis, München 1982.Google Scholar
  74. Jacob, H. (Hrsg.): Personalplanung, Schriften zur Unternehmensführung, Bd. 20, Wiesbaden 1974.Google Scholar
  75. Jacobs-Fuchs, J.: Planung der Personalfreisetzung, München 1978.Google Scholar
  76. Jaggi, B. L., Görlitz, R. (Hrsg.): Handbuch der betrieblichen Informationssysteme, München 1975.Google Scholar
  77. Jessop, W. N. (Hrsg.): Manpower Planning — Operations Research and Personnel Research, New York 1966.Google Scholar
  78. Kamiah, R., Schimmel, W., Schwan, E.: Kommentar zum Bundesdatenschutzgesetz, in: Burhenne, W., Perband, K. (Hrsg.): EDV-Recht, 3. Bd., Berlin 1970.Google Scholar
  79. Kamman, K., Hess, H., Schlochauer, U.: Kommentar zum Betriebsverfassungsgesetz, Neuwied und Darmstadt 1979.Google Scholar
  80. Kao, R. C., Rowan, Th. C.: A Model for Personnel Recruiting and Selection, in: Management Science, Vol. 5, No. 2, Jan. 1959, S. 192 ff.Google Scholar
  81. Kador, F. J., Pornschlegel, H.: Handlungsanleitung zur betrieblichen Personalplanung, Bonn 1977.Google Scholar
  82. Koch, G. A., Luxem, F., Meyer, F. W.: Die Arbeitsplatzanalyse als Grundlage für eine zweckmäßige Personaleinsatzplanung unter Berücksichtigung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse, in: Arbeit und Leistung, 1971, Teil I, S. 185 ff., Teil II, S. 211 ff., Teil III, S. 242 ff.Google Scholar
  83. Kossbiel, H.: Kontrollspanne und Führungskräfteplanung, in: Braun, W., Kossbiel, H., Reber, G. (Hrsg.), Grundfragen der betrieblichen Personalpolitik, Festschrift zum 65. Geburtstag von August Marx, Wiesbaden 1972, S. 87 ff.Google Scholar
  84. Krupa, M.: Systeme betrieblicher Ausbildung des Führungsnachwuchses, Berlin 1970.Google Scholar
  85. Kupsch, P. U., Marr, R.: Personalwirtschaft, in: Heinen, E. (Hrsg.), Industriebetriebslehre, 7. Aufl., Wiesbaden 1983.Google Scholar
  86. Lev, B., Schwartz, A.: On the Use of the Economic Concept of Human Capital in Financial Statements, in: The Accounting Review, January 1971, S. 103 ff.Google Scholar
  87. Likert, R.: The Human Organization — Its Management and Value, New York 1967.Google Scholar
  88. Lücke, W.: Arbeitsleistung, Arbeitsbewertung, Arbeitsentlohnung, in: Jacob, H. (Hrsg.), Industriebetriebslehre in programmierter Form, Wiesbaden 1983, S. 179 ff.Google Scholar
  89. Lutz, T.: Datenbank-Praxis, Methode und mathematische Darstellung, Stuttgart 1976.Google Scholar
  90. March, J. G., Simon, H. A.: Organizations, 7. Aufl., New York/London/Sydney 1966.Google Scholar
  91. Marques, E.: Humankapitalrechnung — Europäische Erfahrungen und Perspektiven, Arbeitspapier Nr. 75/13, Brüssel, März 1975.Google Scholar
  92. Marr, R.: Das Sozialpotential betriebswirtschaftlicher Organisationen — Zur Entwicklung eines Personalinformationssystems unter besonderer Berücksichtigung der innerbetrieblichen Meinungsforschung, Habilitationsschrift, München 1974.Google Scholar
  93. Marr, R., Stitzel, M.: Personalwirtschaft — ein konfliktorientierter Ansatz, München 1979Google Scholar
  94. Marx, A.: Personalplanung in der modernen Wettbewerbswirtschaft, Baden-Baden 1963.Google Scholar
  95. Marx, A. (Hrsg.): Personalführung, Wiesbaden, Bd. I, 1969, Bd. II, 1970, Bd. III, 1971, Bd. IV, 1972.Google Scholar
  96. McBeath, G.: Organization and Manpower Planning, London 1966.Google Scholar
  97. Mensch, G.: Instrumente der kurzfristigen Personalplanung, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 1968, S. 469 ff.Google Scholar
  98. Mensch, G.: Zur Berücksichtigung mehrerer Zielfunktionen bei der optimalen Personalanweisung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 1971, S. 200 ff.Google Scholar
  99. Merck, J. M.: A Markovian Model for Projecting Movements of Personnel through a System, in: Personnel Management — A Management Science Approach, Hrsg. von P. S. Greenlaw und R. D. Smith, Scranton/Pennsylvania 1970, S. 100 ff.Google Scholar
  100. Miller, D. W., Starr, M. K.: Executive Decisions and Operations Research, New York 1960.Google Scholar
  101. Mincer, J.: On-the-Job-training, Costs, Returns and some Implications, in: The Journal of Political Economy, Supplement-Volume 1967, S. 50 ff.Google Scholar
  102. Mohr, A.: Die Mitwirkung des Betriebsrates an der betrieblichen Personalplanung nach dem neuen Betriebsverfassungsgesetz. Forschungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Bonn-Bad Godesberg 1974.Google Scholar
  103. Moser, G.: Das Assignement-Problem im Personal-Informations-Entscheidungssystem, in: Reber, G. (Hrsg.): Personalinformationssysteme, Stuttgart 1979.Google Scholar
  104. Müller-Hagedorn, L.: Grundlagen der Personalbestandsplanung, Opladen 1970.Google Scholar
  105. Nieschlag, R.: Das Problem der Systematisierung personalpolitischer Maßnahmen, in: Verantwortliche Betriebsführung, Hrsg. von E. Gaugier, Stuttgart 1969, S. 197 ff.Google Scholar
  106. Neubauer, F.: Neuere Entwicklungen im amerikanischen Rechnungswesen: Das Human Resource Accounting, in: Die Unternehmung, Heft 4, 1974, S. 261 ff.Google Scholar
  107. Nüssgens, K. H.: Methoden der Personalbeschaffungs-, Personalentwicklungs-, Personaleinsatz-und Personalfreistellungsplanung, in: Arbeit und Leistung, 1973, S. 293 ff.Google Scholar
  108. Obermeier, G.: Nutzen-Kosten-Analysen zur Gestaltung computergestützter Informationssysteme, München 1977.Google Scholar
  109. Oettle, K.: Inhumane Mobilität, in: Konservativ heute, 2/70, S. 19 ff.Google Scholar
  110. Overbeck, J. F.: Möglichkeiten der Marktforschung am Arbeitsmarkt und ihrer Auswertung zu einer Konzeption marktbezogener Personalpolitik, Diss. München 1968.Google Scholar
  111. Overbeck, J. F.: Betriebliche Arbeitsmarktforschung als Grundlage der Personalplanung, in: Jacob, H. (Hrsg.), Personalführung, Wiesbaden 1974, S. 40 ff.Google Scholar
  112. Pyle, W. C.: Monitoring Human Resources — „On Line“, in: Michigan Business Review, July 1970, S. 19 ff.Google Scholar
  113. Pyle, W. C.: Human Resource Accounting, in: Financial Analysts Journal, September–Ocotber 1970, S. 69 ff.Google Scholar
  114. Reber, G.: Personales Verhalten im Betrieb — Analyse entscheidungstheoretischer Ansätze, Stuttgart 1973.Google Scholar
  115. Reber, G. (Hrsg.): Personalinformationssysteme, Stuttgart 1979Google Scholar
  116. Rehkugler, H.: Kennzahlen im Personal-und Sozialwesen, in: Gaugier, E. (Hrsg.), Handwörterbuch des Personalwesens, Stuttgart 1975, Sp. 1106 ff.Google Scholar
  117. Remer, A.: Aspekte einer zukunftsorientierten Personalbedarfsanalyse, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 1974, S. 93 ff.Google Scholar
  118. Rice, A. K., Hill, J., Trist, E. L.: Representation of Labour Turnover as a Social Process, in: Human Relations, Vol. 3 (1950), S. 349 ff.Google Scholar
  119. Rosenkranz, R.: Personalbedarfsrechnung in Bürobetrieben, in: Das rationelle Büro, 1968, S. 16 ff.Google Scholar
  120. Rühli, E., Unternehmungsführung und Unternehmungspolitik, Bd. 1 und 2, Bern und Stuttgart 1973 und 1978.Google Scholar
  121. Sabathil, P.: Fluktuation von Arbeitskräften, München 1977.Google Scholar
  122. Schönfeld, H. M.: Die Führungsausbildung im betrieblichen Funktionsgefüge, Wiesbaden 1967. Schönfeld, H. M.: Personalplanung, in: Fuchs, L, Schwantag, K. (Hrsg.), Agplan-Handbuch zur Unternehmensplanung, Berlin 1970, Ziff. 2305.Google Scholar
  123. Schönfeld, H. M.: Die Rechnungslegung über das betriebliche „Humanvermögen“ — Eine kritische Betrachtung des Entwicklungsstandes, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 1974, S. 1ff.Google Scholar
  124. Simitis, S., Damman, U., Mallmann, O., Reh, H.: Kommentar zum Bundesdatenschutzgesetz, 3. Aufl., Baden-Baden 1981.Google Scholar
  125. Singleton, W., Taylor, R., Spurgeon, E. (Hrsg.): Measurement of Human Resources, London 1973.Google Scholar
  126. Smith, A. R. (Hrsg.): Models of Manpower Systems, London 1970.Google Scholar
  127. Stegemann, G.: Die statistische Erfassung und die betriebswirtschaftliche Bedeutung des Arbeitsplatzwechsels, Berlin 1965.Google Scholar
  128. Strutz, H.: Langfristige Personalplanung auf der Grundlage von Investitionsmodellen, Diss. Hamburg 1974.Google Scholar
  129. Ulrich, H., Staerkle, R.: Personalplanung, Köln/Opladen 1965.Google Scholar
  130. Wächter, H.: Praxis der Personalplanung, Berlin 1974.Google Scholar
  131. Wächter, H.: Grundlagen der langfristigen Personalplanung — Ein sozio-technischer Ansatz, Berlin 1974.Google Scholar
  132. Wächter, H.: Langfristige Personalplanung unter der Erwartung schrumpfender Betriebsgröße, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 1974, S. 123 ff.Google Scholar
  133. Walker, J. W.: Forecasting Manpower Needs, in: Harvard Business Reviw, Vol. 47 (March–April 1969), S. 152 ff.Google Scholar
  134. Walker, J. W.: Evaluating the practical Effectiveness of Human Resource Planning, Applications, in: Human Resource Management, Spring 1974, S. 19 ff.Google Scholar
  135. Weber, W.: Personalplanung, Stuttgart 1975.Google Scholar
  136. Weiermair, K.: Modellansätze der längerfristigen Personalplanung. Einige kritische Bemerkungen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 1974, S. 107 ff.Google Scholar
  137. Weiermair, K.: Wirtschaftlichkeit von Personalinformationssystemen (PIS), in: Reber, G. (Hrsg.): Personalinformationssysteme, Stuttgart 1979.Google Scholar
  138. Wibbe, J.: Leistungsbeurteilung und Lohnfindung, München/Wien 1974.Google Scholar
  139. Wild, J.: Grundlagen der Unternehmensplanung, Reinbeck 1974.Google Scholar
  140. Witte, E.: Forschung, Werbung und Ausbildung als Investition, in: Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts-und Gesellschaftspolitik, Tübingen 1962, S. 210 ff.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Claus Breit
  • Hans Kellernmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations