Advertisement

Effektivität von Zielvereinbarungen mit teilautonomen Gruppen

  • Oliver Kohnke
  • Walter Bungard

Zusammenfassung

Aufgrund der heutigen Bedeutung von Gruppenstrukturen in Organisationen drängt sich die Frage auf, ob sich durch Zielvereinbarungen auch im Gruppenkontext leistungssteigernde Effekte erreichen lassen. Locke und Latham (1984; 1990a) heben hervor, daßsich der „High Performance Cycle“ zwar auf individuelles Leistungshandeln bezieht, grundsätzlich aber auch auf Gruppen und Organisationen bzw. größere Organisationseinheiten übertragbar ist. Die bisherigen Ergebnisse bestätigen tendenziell die leistungs-steigernden Effekte durch Gruppenzielsetzungen. Allerdings sind eine Vielzahl an intervenierenden Variablen zu berücksichtigen, die eine unreflektierte Übertragbarkeit der Zielsetzungstheorie auf die Gruppensituationen nicht ratsam erscheinen lassen (Austin & Bobko, 1985; Weldon & Weingart, 1993). Kritisch bleibt weiterhin anzumerken, daß diese Studien sich meistens auf Laborstudien beziehen und daher nur eine eingeschränkte Generalisierbarkeit dieser Befunde möglich ist sowie weitere Analysen vor allem im betrieblichen Umfeld bedarf (Bungard in diesem Buch; Kleinbeck, 1996).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr.Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Oliver Kohnke
  • Walter Bungard

There are no affiliations available

Personalised recommendations