Advertisement

Auswirkungen der Digitalisierung auf die Entwicklung der Medienmärkte

  • Wolfgang Seufert

Zusammenfassung

Nachdem Mitte der 90er Jahre das breite Anwendungspotential der neuen digitalen Speicher- und Übertragungstechniken im Bereich der elektronischen Medien deutlich wurde, und sich gleichzeitig eine weitgehende Deregulierung der Telekommunikationsmärkte abzeichnete, kamen verschiedene Prognostiker zu dem Schluß, daß sich die internationale Medienlandschaft schnell und grundlegend verändern werde. In ihren Szenarien wurden insbesondere folgende drei Visionen entwickelt:
  • Die Vision einer unbegrenzten Angebotsvielfalt: Die Angebotspalette der elektronischen Medien sollte sich danach bereits kurzfristig deutlich erweitern. Höhere Speicher- und Übertragungskapazitäten würden nicht nur ein gleichzeitiges Angebot von mehreren hundert digitalisierten TV-Programmen ermöglichen, sondern insbesondere den individuellen und weltweiten Abruf digital gespeicherter Inhalte in jeder beliebigen Form (Texte, Grafiken, Töne, Fotos, Bewegtbilder oder - als neuartige Multimedia-Angebote - Kombinationen davon).

  • Die Vision vom Mediensektor als Wachstumsmotor: Die Nachfrage nach diesen neuen digitalen Medienprodukten werde dazu führen, daß die Medienmärkte deutlich stärker wachsen als die meisten übrigen Branchen, und damit das gesamtwirtschaftliche Wachstum stimulieren. Der Strukturwandel innerhalb des Medienbereichs - weg von den Printmedien, hin zu den elektronischen Medien - werde dadurch stark beschleunigt.

  • Die Vision von der weltweiten Medienkonzentration: Gleichzeitig werde die Herausbildung weltweiter Märkte für digitale Medienprodukte auch die Anbieterstrukturen stark verändern. Nach einem Fusionsprozeß, an dem traditionelle Medienunternehmen, Telekommunikations- und DV-Software-Unternehmen beteiligt seien, würden weltweit nur noch wenige global tätige “Multimedia”-Konzerne das weltweite Medienangebot dominieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Seufert

There are no affiliations available

Personalised recommendations