Advertisement

Akteure im Politikfeld Forstwirtschaft und Naturschutz

  • Norbert Weber
Chapter
Part of the Studien zum internationalen Innovationsmanagement book series (SIIM)

Zusammenfassung

Im Fokus dieses Beitrages stehen Akteurskonstellationen und die sich hieraus ergebenden Folgerungen für das Verhältnis zwischen forstlichen Akteuren und Vertretern des Naturschutzes. Hierzu wird zunächst der sozialwissenschaftliche Ansatz der politischen Akteure und der Akteurskonstellationen97 vorgestellt. Im Anschluss daran folgt ein knapper Überblick über die wichtigsten Akteure des forstlichen Sektors und des Naturschutzes in Deutschland. Hieran schließt sich eine Schilderung von Ausdifferenzierungsprozessen zwischen Forstwirtschaft und Naturschutz sowie die Herausbildung unterschiedlicher Überzeugungssysteme dieser beiden Akteursgruppen an. Darauf aufbauend werden einige mikropolitische Aspekte angesprochen, d. h. Fragestellungen, welche den Akteur als Individuum betreffen. Der Beitrag endet mit der Beschreibung des Wandels der Akteurskonstellationen in der Forstpolitik und einer Einordnung dieser Entwicklung in die allgemeine Diskussion über politische Steuerung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

9.9 Literaturverzeichnis

  1. AMM, J. (1995): Interessenverbände und Umweltpolitik in den USA seit 1960, Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden.Google Scholar
  2. DEIXLER, W. (1987): Möglichkeiten und Grenzen einer sektoralen Naturschutzpolitik, in: Strategien einer erfolgreichen Naturschutzpolitik, Laufener Seminarbeiträge 2/87, S. 17–21.Google Scholar
  3. ENGEL, C. (2001): A Constitutional Framework for Private Governance, Preprints aus der Max-Planck-Projektgruppe Recht der Gemeinschaftsgüter 2001/4, Bonn.Google Scholar
  4. FORUM UMWELT & ENTWICKLUNG (1996): Waldschutz und natumahe Waldentwicklung, Bonn.Google Scholar
  5. FORUM UMWELT & ENTWICKLUNG (1997): Schutz der Wälder, Bonn.Google Scholar
  6. FÜRST, D. (2002): Soziologische und planungs-methodische Grundlagen der Freiraumplanung, Teil I: Verwaltungswissenschaftliche Grundlagen, Skriptum, Institut für Landesplanung und Raumforschung, Hannover.Google Scholar
  7. GARLAND, J. J. (1997): The Players in Public Policy, Journal of Forestry 95 (1), S. 13–15.Google Scholar
  8. HAUFLER, V. (2003): New Forms of Governance: Certification Regimes as Social Regulations of the Global Market, in: MEIDINGER, E.; ELLIOTT, C.; OESTEN, G. (HRSG.): Social and Political Dimensions of Forest Certification, Remagen-Oberwinter: Verlag Dr. Kessel, S. 237–247.Google Scholar
  9. HEILAND, S. (1999): Voraussetzungen erfolgreichen Naturschutzes, Individuelle und gesellschaftliche Bedingungen umweltgerechten Verhaltens, ihre Bedeutung für den Naturschutz und die Durchsetzbarkeit seiner Ziele, Landsberg a. L., ecomed Verlag.Google Scholar
  10. HEILAND, S. (2000): Sozialwissenschaftliche Bedeutung des Naturschutzes: Zur Bedeutung individueller und gesellschaftlicher Prozesse für die Naturschutzpraxis, Natur und Landschaft 75 (6), S. 242–249.Google Scholar
  11. KLINS, U. (2000): Die Zertifizierung von Wald und Holzprodukten in Deutschland: eine forstpolitische Analyse, Diss., TU München, S. 306.Google Scholar
  12. LANA — Länderarbeitsgemeinschaft Naturschutz, Landschaftspflege und Erholung (1991): Lübecker Grundsätze des Naturschutzes.Google Scholar
  13. LUHMANN, N. (1997): Gesellschaft der Gesellschaft, Band 2, Frankfurt/M.Google Scholar
  14. MANN, S. (1997): Konflikte in der deutschen Forstwirtschaft, Konflikttheoretische Analyse der forstpolitischen Diskussion über die Krise der Forstwirtschaft, Diss., Univ. Freiburg, Shaker Verlag, Aachen.Google Scholar
  15. NEWIG, J. (2002): Akteursbezogene Analyse im umweltpolitischen Kontext, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, Skriptum zur Vorlesung WS 2002/2003.Google Scholar
  16. OESTEN, G.; ROEDER, A. (2002): Management von Forstbetrieben, Bd. 1: Grundlagen, Betriebspolitik, Verlag Dr. Kessel, Remagen-Oberwinter.Google Scholar
  17. PARSONS, W. (1995, ed.): Public Policy; An Introduction to the Theory and Practice of Policy Analysis, Aldershot; Edward Elgar.Google Scholar
  18. PRILIPP, K. M. (1998): Problematik von Naturschutzzielen, Problemzusammenhang und Lösungsansatz - eine Diskussion, Naturschutz und Landschaftsplanung 30 (4), S. 115–123.Google Scholar
  19. PRITTWITZ, V. von (1990): Das Katastrophenparadox, Elemente einer Theorie der Umweltpolitik, Opladen.Google Scholar
  20. REIHLEN, M. (1998): Die Heterarchie als postbürokratisches Organisationsmodell der Zukunft? Arbeitsbericht Nr. 96 des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftliche Planung und Logistik der Universität zu Köln.Google Scholar
  21. SABATIER, P. A. (1993): Advocacy-Koalitionen, Policy-Wandel und Policy-Lemen: Eine Alternative zur Phasenheuristik, in: HERITIER, A. (HRSG.): Policy-Analyse, Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 24/1993.Google Scholar
  22. SCHMITHÜSEN, F. (2002): Wald und Naturschutzpolitik - Gesellschaftliche Regelungsprozesse, Akteure, Prozesse und Inhalte der schweizerischen und internationalen Wald- und Naturschutzpolitik, Skriptum, ETH Zürich.Google Scholar
  23. SHANNON, M.; SHANNON, M. A. (2003): What is meant by public participation in Forest Certification Processes? Understanding forest certification within democratic governance institutions, in: MEIDINGER, E.; ELLIOTT, C.; OESTEN, G. (HRSG.): Social and Political Dimensions of Forest Certification. Remagen-Oberwinter, Verlag Dr. Kessel, S. 179–196.Google Scholar
  24. WEBER, N.; HÄRDTER, U.; ROTHER, A.; WEISSHAUPT, M. (2000): Forstpolitische Aktivitäten von Umweltverbänden in Deutschland - eine vorläufige Bestandsaufnahme, Allgemeine Forst- und Jagdzeitung 171 (8), S. 144–153.Google Scholar
  25. WIND, C. (2000): Deutungsmuster im Spannungsfeld der forstlichen Zertifizierung, Diplomarbeit, Forstwissenschaftliche Fakultät der TU München.Google Scholar
  26. ZILLEßEN, H. (1998): Von der Umweltpolitik zur Politik der Nachhaltigkeit: Das Konzept der nachhaltigen Entwicklung als Modemisierungsansatz, Aus Politik und Zeitgeschichte B 50/98, S. 3–10.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV-Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Norbert Weber

There are no affiliations available

Personalised recommendations