Advertisement

Grundpflichten des Waldbesitzers Nach Sächsischem Waldrecht

  • Ernst Ulrich Köpf
Chapter
  • 71 Downloads
Part of the Studien zum internationalen Innovationsmanagement book series (SIIM)

Zusammenfassung

Das BWaldG von 1975, Grundlage der Landesgesetzgebung, stellt die Pflichten des Waldbesitzers in den Vordergrund und schränkt seine Rechte ein. Das ist die Ausgangslage und liegt an der Entstehungsgeschichte. Die Gesetzgebungskompetenz des Bundes für den Wald47 war nicht selbstverständlich, sie wurde vielmehr aus den im Grundgesetz (GG) eher dürftigen Ansätzen konstruiert: Zum einen aus Art. 75 GG (Rahmengesetzgebung) bezüglich Naturschutz und Landschaftspflege, auch Raumordnung; zum anderen aus Art. 74 GG (Konkurrierende Gesetzgebung) bezüglich Förderung der forstwirtschaftlichen Erzeugung gemäß Ziffer 17. Die Kosten der angestrebten Förderung lastete der Bund den Ländern an, die Bundeskasse sollte geschont werden. Aus naheliegenden Gründen scheiterte dieser Versuch, durch den Widerstand des Bundesrats kam die finanzielle Förderung nicht zustande.48 Daher geriet die beabsichtigte Gesetzgebung zur Förderung der Forstwirtschaft zu einem Pflichtenkatalog ohne finanziellen Ausgleich. Das nach Art. 14 Abs. 1 GG gewährleistete Eigentumsrecht wurde im Gegenteil geschmälert durch die Beschränkung des Verfügungsrechtes (§ 903 BGB). Das Betreten des Waldes zum Zwecke der Erholung nach § 14 BWaldG beispielsweise war zum damaligen Zeitpunkt ein enteignungsgleicher Eingriff, der nach Art. 14 Abs. 3 GG entschädigungspflichtig gewesen wäre. Andere mögen das anders sehen, doch ein Element der Willkür im Recht ist nicht zu bestreiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

3.6 Literaturverzeichnis

  1. BLUM, A. (1993): Zur Marktfähigkeit infrastruktureller Leistungen des Waldes - Schlussfolgerungen einer Analyse des Stadtforstamtes Baden/Schweiz, Universität Freiburg, Institut für Forsteinrichtung und Forstliche Betriebswirtschaft, Arbeitspapier 15–93.Google Scholar
  2. BLUM, A.; BRANDL, H.; OESTEN, G.; RÄTZ, T.; SCHANZ, H.; SCHMIDT, S.; VOGEL, G. (1996a): Wirkungen des Waldes und Leistungen der Forstwirtschaft, Allgemeine Forst- und Jagdzeitung, Der Wald 1/1996.Google Scholar
  3. BLUM, A.; BRANDL, H.; OESTEN, G.; RÄTZ, T.; SCHANZ, H.; SCHMIDT, S.; VOGEL, G. (1996b): Wohlfahrtsökonomische Betrachtungen zu den Wirkungen des Waldes und den Leistungen der Forstwirtschaft, Allgemeine Forst- und Jagdzeitung, 167. Jg. Heft 5, S. 89–95.Google Scholar
  4. BRANDL, H.; OESTEN, G. (1996c): Monetäre Bewertung externer Effekte der Forstwirtschaft - Erfahrungen und Perspektiven, in: LINCKH, G.; SPRICH, H.; FLAIG, H.; MOHR, H. (HRSG.): Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft. Expertisen, Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, S. 441–471.CrossRefGoogle Scholar
  5. BUCHWALD, M. (2003): Kaufmotive, Verhalten und Zusammenarbeit von BVVG- Walderwerbem mit der Landesforstverwaltung in Sachsen, Diplomarbeit am Institut für Forstökonomie und Forsteinrichtung der TU Dresden.Google Scholar
  6. HAGEMANN, K. (2003): Motivation, Einstellungen und Verhalten von BWG-Wald- erwerbem mit der Landesforstverwaltung im Land Brandenburg, Diplomarbeit am Institut für Forstökonomie und Forsteinrichtung der TU Dresden.Google Scholar
  7. HASEL, K.; ZUNDEL, R. (1981): Forstgesetzgebung in der Bundesrepublik Deutschland - Übersicht nach Abschluss der Novellierungen (1980), zugleich Ergänzung zu dem Buch „Waldwirtschaft und Umwelt“ - Eine Einführung in die forstwirtschaftlichen Probleme der Industriegesellschaft, von Prof. Dr. Karl Hasel (1971), Forstwissenschaftliche Forschungen - Beihefte zum Forstwissenschaftlichen Centralblatt Heft 37.Google Scholar
  8. KLOSE, F.; ORF, S. (1998): Forstrecht - Kommentar zum Waldrecht des Bundes und der Länder, 2. Auflage, Aschendorf Rechtsverlag, Münster und O. Schmidt Verlag, Köln.Google Scholar
  9. KÖPF, E. U. [1964]: Grundlagen rationaler Investitionspolitik in der Forstwirtschaft, Forstwissenschaftliche Forschungen - Beihefte zum Forstwissenschaftlichen Centralblatt Heft 18.Google Scholar
  10. KÖPF, E. U. (2002): Forstpolitik, Ulmer Verlag, Stuttgart.Google Scholar
  11. LORENZEN, L. (2003): Ziele und Motivation der Waldbewirtschaftung der BVVG-Walderwerber in Mecklenburg-Vorpommern, Diplomarbeit am Institut für Forstökonomie und Forsteinrichtung der TU Dresden.Google Scholar
  12. NIESSLEIN, E. (1985): Forstpolitik - Ein Grundriss sektoraler Politik. Pareys Studientexte Nr. 47, Hamburg, Parey-Verlag, Berlin.Google Scholar
  13. PIUS XI (1931): Sozialenzyklika „Quadragesimo anno“, Rom (Vatikan), Nr. 79, nach: RAUSCHER, A.; HOLLERBACH, A. (1989): Stichwort „Subsidiarität“, in: Staatslexikon, Band 5, Verlag Herder, Freiburg, Basel, Wien, Spalte 386.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV-Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Ernst Ulrich Köpf

There are no affiliations available

Personalised recommendations