Advertisement

Privatwald in Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen

  • Georg-Ludwig von Breitenbuch
  • Christoph Schurr
Chapter
  • 71 Downloads
Part of the Studien zum internationalen Innovationsmanagement book series (SIIM)

Zusammenfassung

Die Besitzstruktur des Privatwaldes in Sachsen wird durch eine starke Fragmentierung geprägt. Rund 85.000 private Waldeigentümer haben im Durchschnitt einen Waldbesitz von 2,2 ha. 54 % der sächsischen Waldeigentümer besitzen weniger als 1 ha, insgesamt 93 % weniger als 5 ha Wald. Die Betriebe unter 5 ha umfassten am Jahresende 2001 knapp 50 % der Privatwaldfläche Sachsens (SMUL 2003). Diese von vorneherein geringe Betriebsfläche ist des öfteren noch auf mehrere Parzellen verteilt. Die Besitzstruktur wird sich zwar relativ gesehen durch die Privatisierung des Treuhandwaldes und die damit verbundene Neugründung von Forstbetrieben bis zu 1000 ha Größe verbessern, absolut bleiben Flächenumfang und Eigentümerzahl des Kleinstprivatwaldes jedoch erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

10.6 Literaturverzeichnis

  1. NIEßLEIN, E. (1992): Privatwaldbewirtschaftung und Zusammenschlusswesen in den neuen Bundesländern - wissenschaftliches Gutachten für das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Bonn.Google Scholar
  2. SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UMWELT UND LANDWIRTSCHAFT (2003): Forstbericht der Sächsischen Staatsregierung Berichtszeitraum 1. Januar 1998 bis 31.12.2002, Dresden.Google Scholar
  3. KLOSE, F.; ORF, S. (1998): Forstrecht - Kommentar zum Waldrecht des Bundes und der Länder, 2. Auflage, Aschendorff Rechtsverlag, Münster.Google Scholar
  4. KEDING, W. (2002): Finanzierung forstwirtschaftlicher Beratung/Betreuung mit Hilfe von Beiträgen der Waldbesitzer in Niedersachsen, Forst und Holz, Nr. 10/2002, S. 312–314.Google Scholar
  5. LEßNER, C. (2002): Zur Entwicklung des forstwirtschaftlichen Zusammenschlusswesens, in: Privatwald in Brandenburg, Eberswalder Forstliche Schriftenreihe Band XVI S. 47–55.Google Scholar

Gesetzliche Grundlagen

  1. Waldgesetz für den Freistaat Sachsen - Sächsisches Waldgesetz (SächsWaldG) vom 10. April 1992 (SächsGVBl. S. 137 ff.), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. Dez. 2001 (SächsGVBl. S. 312).Google Scholar
  2. Gesetz zur Erhaltung des Waldes und zur Förderung der Forstwirtschaft - Bundeswaldgesetz (BWaldG) vom 2. Mai 1975 (BGB1. I S. 1037 ff.), zuletzt geändert durch Art. 204 der Verordnung vom 29. Okt. 2001 (BGBl. I S. 2785).Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag/GWV-Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Georg-Ludwig von Breitenbuch
  • Christoph Schurr

There are no affiliations available

Personalised recommendations