Advertisement

Perspektiven der Vergleichenden Regierungslehre

  • Franz Lehner
  • Ulrich Widmaier
Part of the Grundwissen Politik book series (GPOL, volume 4)

Zusammenfassung

Der gegenwärtige Erkenntnisstand der Vergleichenden Regierungslehre lässt sich zusammengefasst und vereinfacht durch folgende Thesen beschreiben:
  • Die Vergleichende Regierungslehre hat viel deskriptives Wissen über die institutionellen Strukturen politischer Systeme zusammengetragen.

  • Sie hat vor allem für die westlichen Regierungssysteme die normative Logik institutioneller Strukturen weitgehend geklärt. Sie vermag die den einzelnen Institutionen und Verfahren zugewiesenen Funktionen und die Zusammenhänge zwischen den Funktionsprinzipien der unterschiedlichen Elemente von Regierungssystemen systematisch aufzuzeigen.

  • Auch über die reale Funktionsweise unterschiedlicher Regierungssysteme liegt viel Wissen vor. Dieses Wissen besteht jedoch überwiegend aus historisch-deskriptiven Aussagen, die theoretisch nicht systematisch integriert sind, und aus partiellen Erklärungen einzelner Funktionszusammenhänge institutioneller Strukturen. Systematische Erklärungen auf der Basis einer allgemeinen Theorie liegen nur vereinzelt bzw. ansatzweise vor.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Weisbaden 2005

Authors and Affiliations

  • Franz Lehner
  • Ulrich Widmaier

There are no affiliations available

Personalised recommendations