Advertisement

Comics: unverwüstliche Spaßtiraden?

Chapter
  • 184 Downloads

Zusammenfassung

Die Ursprungsfigur des wohl markantesten Kindermediums, der komischen Bildergeschichten, die in gezeichneten, aufeinander bezogenen Panels aus Texten und Bildern dargestellt werden, in Serien erscheinen und nunmehr „Comics“ heißen (Fuchs/Reitberger 1978; Dolle-Wein-kauff 1990, 15; 2000; Grünewald 2000, 3ff), war ein Kind: nämlich The Yellow Kid, ein Junge mit gelb koloriertem Nachthemd, aus der Feder des Karikaturisten Richard Felton Outcault (1823 – 1928). Diese großformatige Figur wird bekanntlich im Zeitungskrieg zwischen Joseph Pulitzers New York World und William Randolph Hearsts New York Journal mit seiner sonntäglichen Beilage American Humorist seit 16. Februar 1896 kreiert, um Kunden zu fangen und an das Blatt zu binden. In Serie produziert, begründet dieses kleine Panel die Entstehung des neuen Mediums, zunächst als Attraktionsbeigabe der klassischen Mediums ‘Zeitung’.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations