Advertisement

MAUER: The Locality of Mauer and its Virtual Collection of Middle Pleistocene Mammal Fossils

  • H. Dieter SchreiberEmail author
  • Kristina Eck
  • Volker Liebig
Chapter
Part of the Natural History Collections book series (NHC)

Abstract

The locality of Mauer near Heidelberg, southwestern Germany, preserves a rich and varied mammalian fauna of Middle Pleistocene age. Mauer became famous as a hominid site after the discovery of the Mauer mandible in 1907, described as Homo heidelbergensis by Otto Schoetensack. Besides the main fossil assemblage from the Middle Pleistocene, the site also yielded four smaller faunal assemblages with different ages. For historical reasons the material is stored in the collections of several institutions and museums; only the ‘virtual catalogue’ FDSM contains an overview of the fossil assemblages from Mauer. As of 2015, FDSM covers more than 13,000 fossil objects from Mauer stored at 12 institutions. A representative spectrum of the Middle Pleistocene fauna is exhibited in the municipality of Mauer, at Heidelberg University, and at the Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim.

Keywords

Locality of Mauer Homo heidelbergensis Early Middle Pleistocene Faunal assemblages History of collections Permanent exhibitions 

Notes

Acknowledgments

We like to thank Krister T. Smith (Forschungsinstitut Senckenberg Frankfurt) for the critical reading and correction of the manuscript.

References

  1. Adam KD (1997) Ein Blick zurück—Bilder aus der Forschungsgeschichte. In: Wagner GA, Beinhauer KW (eds) Homo heidelbergensis von Mauer. Das Auftreten des Menschen in Europa. HVA, Heidelberg, pp 31–61Google Scholar
  2. Bronn HG (1830) Gaea Heidelbergensis, oder mineralogische Beschreibungen der Gegend von Heidelberg. Heidelberg, Leipzig (Gross), p. 237Google Scholar
  3. Förster F (1913a) Über eine diluviale subarktische Steppenfauna aus den Sandhügeln von Mauer. Verhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins in Karlsruhe 25:137–154, 1 pl., KarlsruheGoogle Scholar
  4. Förster F (1913b) Beiträge zur Stratigraphie und Palaeontologie der diluvialen Neckarsande. Mauer. Verhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins in Karlsruhe 25:157–163, 2 fig., KarlsruheGoogle Scholar
  5. Haidle M (1996) Der Unterkiefer von Mauer und der Schädel von Steinheim: rasterelektronenmikroskopische Untersuchungen der Zähne zur Ernährungssituation. In: Campen I, Hahn J, Uerpmamm M (Hrsg.) Spuren der Jagd—Die Jagd nach Spuren, Mo Vince Verlag, Tübingen, pp 425–428Google Scholar
  6. Kontny J, Glasmacher UA, Bechstädt T (2007) “Reisetagebuch” eines Fossils. In: Wagner GA, Rieder H, Zöller L, Mick E (Hrsg.) Homo heidelbergensis. Schlüsselfund der Menschheitsgeschichte, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, pp 45–63Google Scholar
  7. Löscher M, Unkel I (1997) Zur Kleinsäugerfauna der mittelpleistozänen Mauerer Sande. Jahreshefte des geologischen Landesamts Baden-Württemberg 36:199–204, 3 fig., 1 tabl., Freiburg, BrGoogle Scholar
  8. Löscher M, Löscher O (2012) Die Bedeutung der Kleinsäuger für die Datierung der Mauerer Sande. Palaeos. Menschen und Zeiten 4:13–20, 8 fig., MauerGoogle Scholar
  9. Löscher M, Schreiber HD (2015) Auswertung der seit 1995 geborgenen ‚kleinen’ Großsäugetier-Funde aus der Sandgrube Grafenrain (nördlich von Mauer). Palaeos. Menschen und Zeiten 5:22–26, 3 fig., 2 tabl., MauerGoogle Scholar
  10. Maul LC, Löscher M, Schreiber HD (2015) Kleinsäugerfunde von Mauer. Kenntnisstand 2015. Palaeos. Menschen und Zeiten 5:16–21, 3 fig., 1 tabl., MauerGoogle Scholar
  11. Mayer G (1971) Beiträge zur Geschichte der Badischen Landessammlungen für Naturkunde in Karlsruhe. II. Aus der Frühzeit der pleistozänen Fossilfundstelle Mauer bei Heidelberg. Beiträge zur naturkundlichen Forschung in Südwestdeutschland 30(1):77–83, KarlsruheGoogle Scholar
  12. Mounier A, Marchal F, Condemi S (2009) Is Homo heidelbergensis a distinct species? New insight on the Mauer mandible. J Hum Evol 56:219–246, 7 fig., 16 tabl., London (u.a)CrossRefGoogle Scholar
  13. Portis A (1878) Ueber die Osteologie von Rhinoceros Merckii Jäg. und über die diluviale Säugethierfauna von Taubach bei Weimar. Palaeontographica 25(4):143–162, 2 pl., CasselGoogle Scholar
  14. Rüger L (1927) Ergebnisse einer Neubearbeitung eines Teiles der Fauna von Mauer a. d. Elsenz. Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereines, NF 16:134–135, StuttgartCrossRefGoogle Scholar
  15. Sauer A (1898) Geologische Spezialkarte des Großherzogtums Baden. Erläuterungen zu Blatt Neckargemünd (Nr. 32). Carl Winters Universitätsbuchhandlung, Heidelberg, 110 ppGoogle Scholar
  16. Schoetensack O (1908) Der Unterkiefer des Homo heidelbergensis aus den Sanden von Mauer bei Heidelberg. Ein Beitrag zur Paläontologie des Menschen. 67 pp, 48 fig., 13 pl., Leipzig (Engelmann)Google Scholar
  17. Schoetensack W, Schoetensack J (1997) Das Leben von Prof. Dr. Otto Schoetensack. 12. Juli 1850–23. Dezember 1912. In: Wagner GA, Beinhauer KW (Hrsg.) Homo heidelbergensis von Mauer. Das Auftreten des Menschen in Europa, HVA, Heidelberg, pp 62–70Google Scholar
  18. Schreiber HD (2006) Projekt: Bestandsaufnahme und Dokumentation der Fossilien aus den Mauerer Sanden. Abschlussbericht. Anlage zum Abschluss-Bogen (Projekt-Nr. 00.052.2004), unveröffentlichter Bericht an die Klaus Tschira Stiftung, gemeinnützige GmbH, 92 pp, 39 fig., 3 tabl., KarlsruheGoogle Scholar
  19. Schreiber HD (2007) Projekt “Bestandsaufnahme und Dokumentation der Fossilien aus den Mauerer Sanden”. In: Wagner GA, Rieder H, Zöller L, Mick E (Hrsg.) Homo heidelbergensis. Schlüsselfund der Menschheitsgeschichte, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, pp 320–334Google Scholar
  20. Schreiber HD (2012) Eine kleine Sensation: Backenzahn eines Affen (Macaca sylvanus) erweitert die Faunenliste der Fundstelle Mauer. Palaeos. Menschen und Zeiten 4:24–26, 2 fig., MauerGoogle Scholar
  21. Schreiber HD, Löscher M, Maul LC, Unkel I (2007) Die Tierwelt der Mauerer Waldzeit. In: Wagne GA, Rieder H, Zöller L, Mick E (Hrsg.) Homo heidelbergensis. Schlüsselfund der Menschheitsgeschichte, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, pp 127–159Google Scholar
  22. Schreiber HD, Löscher M (2011) The second find of a primate from the early middle Pleistocene locality of Mauer (SW Germany): a molar of Macaca (Mammalia, Cercopithecidae). Neues Jahrb Geol Palaontol Abh 260(3):297–304, 3 fig., 1 tabl., StuttgartCrossRefGoogle Scholar
  23. Schroeder H (1898) Revision der Mosbacher Säugetierfauna. Jahrbücher des Nassauischen Vereins für Naturkunde 51:211–230, WiesbadenGoogle Scholar
  24. Schroeder H (1903) Die Wirbelthier-Fauna des Mosbacher Sandes. 1. Gattung Rhinoceros. Abhandlungen der Königlich-Preußischen Geologischen Landesanstalt, N.F. 18:1–143, 14 pl., BerlinGoogle Scholar
  25. Soergel W (1914) Die diluvialen Säugetiere Badens. Mitteilungen der Badischen Geologischen Landesanstalt 9:1–254, 5 pl., HeidelbergGoogle Scholar
  26. Toula F (1906) Das Gebiß und Reste der Nasenbeine von Rhinoceros (Ceratorhinus Osborn) hundsheimensis. Abhandlungen der Kaiserlich-Königlichen Geologischen Reichsanstalt 20(2):1–38, 6 fig., 1 tabl., 2 pl., WienGoogle Scholar
  27. Urban B (1992) Die Rolle der Quartärbotanik und ihre Bedeutung für die Fundstelle des Homo erectus heidelbergensis von Mauer. In: Beinhauer KW, Wagner GA (Hrsg.) Die Schichten von Mauer. 85 Jahre Homo erectus heidelbergensis, Edition Braus, Mannheim, pp 111–119Google Scholar
  28. Urban B (1997) Grundzüge der eiszeitlichen Klima-und Vegetationsgeschichte in Mitteleuropa. In: Wagner GA, Beinhauer KW (Hrsg.) Homo heidelbergensis von Mauer. Das Auftreten des Menschen in Europa, HVA, Heidelberg, pp 241–263Google Scholar
  29. von Koenigswald W (1992) Zur Ökologie und Biostratigraphie der beiden pleistozänen Faunen von Mauer bei Heidelberg. In: Beinhauer KW, Wagner GA (Hrsg.) Die Schichten von Mauer. 85 Jahre Homo erectus heidelbergensis, Edition Braus, Mannheim, pp 101–110Google Scholar
  30. von Koenigswald W (1997) Die fossilen Säugetiere aus den Sanden von Mauer. In: Wagner GA, Beinhauer KW (Hrsg.) Homo heidelbergensis von Mauer. Das Auftreten des Menschen in Europa, HVA, Heidelberg, pp 215–240Google Scholar
  31. von Koenigswald W, Heinrich WD (1999) Mittelpleistozäne Säugetierfaunen aus Mitteleuropa—der Versuch einer biostratigraphischen Zuordnung. Kaupia. Darmstädter Beiträge zur Naturgeschichte 9:53–112, 8 fig., DarmstadtGoogle Scholar
  32. von Reichenau W (1910) Revision der Mosbacher Säugetierfauna, zugleich Richtigstellung der Aufstellung in meinen “Beiträgen zur näheren Kenntnis der Carnivoren aus den Sanden von Mauer und Mosbach”. Notizblatt des Vereins für Erdkunde und der Hessischen Geologischen Landesanstalt 4. F., 31:118–134, DarmstadtGoogle Scholar
  33. Wagner GA, Krbetschek M, Degering D, Bahain JJ, Shao Q, Falguères C, Voinchet P, Dolo JM, Garcia T, Rightmire GP (2010) Radiometric dating of the type-site for Homo heidelbergensis at Mauer, Germany. Proc Natl Acad Sci U S A 107(46):19726–19730, 3 fig., 2 tabl., Washington, DCCrossRefGoogle Scholar
  34. Wagner GA, Maul LC, Löscher M, Schreiber HD (2011) Mauer—the type site of Homo heidelbergensis: palaeoenvironment and age. Quat Sci Rev 30:1464–1473, 8 fig., 1 tabl., Oxford (u.a)CrossRefGoogle Scholar
  35. Wegner D (2007) Der Unterkiefer des Homo heidelbergensis—Höhepunkt zweihundertjährigen naturwissenschaftlichen Sammelns in der Region. In: Wagner GA, Rieder H, Zöller L, Mick E (Hrsg.) Homo heidelbergensis. Schlüsselfund der Menschheitsgeschichte, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart, pp 19–44Google Scholar
  36. Wüst E (1901) Untersuchungen über das Pliozän und das älteste Pleistozän Thüringens nördlich vom Thüringer Walde und westlich von der Saale. Abhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft zu Halle 23:1–349, 2 fig., 4 tabl., 9 pl., Halle/SaaleGoogle Scholar
  37. Wurm A (1913) Über eine neuentdeckte Steppenfauna von Mauer a. d. Elsenz (bei Heidelberg). Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen geologischen Vereines, N.F., 3:62–78, 1 pl., StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer International Publishing AG, part of Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • H. Dieter Schreiber
    • 1
    Email author
  • Kristina Eck
    • 1
  • Volker Liebig
    • 2
  1. 1.State Museum of Natural HistoryKarlsruheGermany
  2. 2.Association ‘Homo heidelbergensis von Mauer e.V.’MauerGermany

Personalised recommendations