Advertisement

The PEGIDA Demonstrators: Characteristics and Motivations

  • Hans Vorländer
  • Maik Herold
  • Steven Schäller
Chapter
Part of the New Perspectives in German Political Studies book series (NPG)

Abstract

This chapter presents the existing findings on the socio-demographic characteristics, the motivations and the political preferences of the Patriotic Europeans against the Islamisation of the Occident (PEGIDA) demonstrators and compares them with insights into the support for the political parties in Germany. These empirical insights about PEGIDA can be drawn from the findings of a number of studies. While at the beginning of the protests the characteristics of the rallies’ participants and their motives were unclear, which was due in no small part to a collective rejectionist attitude towards journalists on the part of the organisers and protesters, between December 2014 and April 2016 PEGIDA demonstrators were regularly interviewed by different teams of researchers with the help of standardised procedures. These investigations were complemented by a systematic observation of the corresponding rallies, the organisers and their communication on social media platforms. Despite differing methodical approaches and degrees of success of the individual studies, their results are readily comparable. Taken as a whole they yield an overall picture which provides reliable, validated knowledge about the participants of PEGIDA in Dresden.

References

  1. Barnes, Samuel H., Max Kaase, Klaus R. Allerbeck, Barbara Farah, Felix Heunks, Ronald M. Inglehart, Kent Jennings, Hans D. Klingemann, Allan Marsh, and Leopold Rosenmayr. 1979. Political Action. Beverly Hills and London: Sage Publishing.Google Scholar
  2. Bergmann, Knut, Matthias Diermeier, and Judith Niehues. 2016. Die AfD—eine Partei der Besserverdienenden? IW-Kurzberichte: 19. Accessed 3 July 2017. https://www.iwkoeln.de/_storage/asset/280649/storage/master/file/9381123/download/IW-Kurzbericht_2016-19-AfD.pdf
  3. ———. 2017. Die AfD: Eine Partei der sich ausgeliefert fühlenden Durchschnittsverdiener. Zeitschrift für Parlamentsfragen 58 (1): 57–75.Google Scholar
  4. Best, Heinrich, Steffen Niehoff, Axel Salheiser, and Katja Salomo. 2014. Die Thüringer als Europäer. Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2014. Thüringer Staatskanzlei. Accessed 3 July 2017. http://www.thueringen.de/mam/th1/tsk/thuringen-monitor_2014.pdf
  5. Best, Heinrich, and Axel Salheiser. 2012. Thüringen International: Weltoffenheit, Zuwanderung, Akzeptanz. Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2012. Thüringer Staatskanzlei. Accessed 3 July 2017. http://www.thueringen.de/mam/th1/tsk/thueringenmonitor_2012_mit_anhang.pdf
  6. Brähler, Elmar, Johannes Kiess, and Oliver Decker. 2016. Politische Einstellungen und Parteipräferenz: Die Wähler/innen, Unentschiedene und Nichtwähler 2016. In Die enthemmte Mitte. Autoritäre und rechtsextreme Einstellungen in Deutschland, ed. Oliver Decker, Johannes Kiess, and Elmar Brähler, 67-94. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar
  7. Diekmann, Andreas. 2014. Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  8. Donsbach, Wolfgang. 23.01.2015. Pressemitteilung: Welche Einstellungen führen zu PEGIDA? TU Dresden. Accessed 3 July 2017. http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ikw/news/2015/PM_Pegida_2015_01_23.pdf
  9. Federal Statistical Office and the Statistical Offices of the Länder. 2014. Zensus 2011. Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Staatsangehörigkeit. Bad Ems: Statistische Ämter des Bundes und der Länder.Google Scholar
  10. Fehser, Stefan. 2015. Eine gespaltene Stadt. Positionen der Dresdner Bevölkerung zum Thema Asyl. TU Dresden. Accessed 3 July 2017. http://www.kulturbuero-sachsen.de/images/PDF/Studie_Asyl_Dresden%202015.pdf
  11. Finkbeiner, Florian, Julian Schenke, Katharina Trittel, Christopher Schmitz, and Stine Marg. 2016. Pegida. Aktuelle Forschungsergebnisse. Göttinger Institut für Demokratieforschung. Accessed 3 July 2017. http://www.demokratie-goettingen.de/blog/pegida-2016-studie
  12. Geiges, Lars, Stine Marg, and Frank Walter. 2015. PEGIDA. Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft? Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  13. GESIS—Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. 2017. Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS. Accessed 3 July 2017. https://search.gesis.org/
  14. Göttinger Institut für Demokratie-Forschung. 2016. Büchse der Pandora? Pegida im Jahr 2016 und die Profanisierung rechtspopulistischer Positionen. Göttinger Institut für Demokratie-Forschung. Accessed 3 July 2017. http://www.demokratie-goettingen.de/content/uploads/2016/10/Pegida2016_Göttinger_Demokratieforschung.pdf
  15. Greive, Martin. 02.05.2016. Eine Partei der Besserverdiener. Welt Kompakt: 3.Google Scholar
  16. Hebel, Christina, and Anna Reimann. 16.12.2014. Zitate von Pegida-Demonstranten. Die wirre Welt der Wohlstandsbürger. Spiegel Online. Accessed 3 July 2017. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-in-dresden-die-kruden-aussagen-der-demonstranten-a-1008735.html
  17. Herold, Maik, and Steven Schäller. 2016. Der neue Rechtspopulismus auf der Straße: Was motiviert die Wutbürger in Dresden? In Politik in unsicheren Zeiten. Kriege, Krisen und neue Antagonismen, ed. Karl-Rudolf Korte, 261–276. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  18. Klaubert, David. 22.01.2015. Das sind die Köpfe hinter Legida. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online. Accessed 3 July 2017. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/leipzig-das-sind-die-koepfe-hinter-legida-13384814.html
  19. Koch, Achim, and Michael Blohm. 2015. Nonresponse Bias. GESIS—Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (SDM Survey Guidelines).  10.15465/sdm-sg_004.
  20. Lackerbauer, Simone. 21.04.2015. Pegida-Postings bei Facebook. Was der Nachbar denkt, aber nicht ausspricht. Spiegel Online. Accessed 3 July 2017. http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/pegida-facebook-postings-der-islamgegner-a-1027702.html
  21. Marg, Stine, Katharina Trittel, Christopher Schmitz, Julia Kopp, and Franz Walter. 2016. NoPegida. Die helle Seite der Zivilgesellschaft. Bielefeld: Transcript.CrossRefGoogle Scholar
  22. Niedermayer, Oskar, and Jürgen Hofrichter. 2016. Die Wählerschaft der AfD: Wer ist sie, woher kommt sie und wie weit rechts steht sie? Zeitschrift für Parlamentsfragen 47 (2): 267–285.CrossRefGoogle Scholar
  23. Panorama. 18.12.2014. “Kontaktversuch: ‘Lügenpresse’ trifft Pegida”. ARD. Accessed 3 July 2017. http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Kontaktversuch-Luegenpresse-trifft-Pegida-,pegida136.html
  24. Patzelt, Werner J. 2015. Was und wie denken PEGIDA-Demonstranten? Analyse der PEGIDA-Demonstranten am 25. Januar 2015, Dresden. Ein Forschungsbericht. TU Dresden. Accessed 3 July 2017. http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ifpw/polsys/for/pegida/patzelt-analyse-pegida-2015.pdf
  25. ———. 2016. “Rassisten, Extremisten, Vulgärdemokraten!” Hat sich PEGIDA radikalisiert? Januar 2015–Januar 2016: Ein Jahr PEGIDA im Vergleich. TU Dresden. Accessed 3 July 2017. https://tu-dresden.de/gsw/phil/powi/polsys/forschung/pegida/studie3-januar2016
  26. Patzelt, Werner J., and Christian Eichardt. 2015. Drei Monate nach dem Knall: Was wurde aus PEGIDA? Dresden. TU Dresden. Accessed 3 July 2017. https://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ifpw/polsys/for/pegida/patzelt-analyse-pegida-mai-2015.pdf
  27. Patzelt, Werner J., and Joachim Klose. 2016. Pegida. Warnsignale aus Dresden. Dresden: Thelem Verlag.Google Scholar
  28. Reuband, Karl-Heinz. 2015. Wer demonstriert in Dresden für Pegida? Ergebnisse empirischer Studien, methodische Grundlagen und offene Fragen. Mitteilungen des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 21: 133–143.Google Scholar
  29. ———. 2016. Außenseiter oder Repräsentaten der Mehrheit? Selbst- und Fremdwahrnehmungen der Teilnehmer von PEGIDA-Kundgebungen. In PEGIDA—Rechtspopulismus zwischen Fremdenangst und »Wende«-Enttäuschung?, ed. Karl-Siegbert Rehberg, Franziska Kunz, and Tino Schlinzig, 165–187. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  30. ———. 2017. Die Dynamik des Pegida Protests. Der Einfluss von Ereignissen und bewegungsspezifischer Mobilisierung auf Teilnehmerzahlen und Teilnehmerzusammensetzung. Mitteilungen des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 23: 112–130.Google Scholar
  31. Rucht, Dieter, Priska Daphi, Piotr Kocyba, Michael Neuber, Jochen Roose, Franziska Scholl, Moritz Sommer, Wolfgang Stuppert, and Sabrina Zajak. 2015. Protestforschung am Limit. Eine soziologische Annäherung an PEGIDA. ipb Working Paper. Accessed 3 July 2017. https://protestinstitut.files.wordpress.com/2015/03/protestforschung-am-limit_ipb-working-paper_web.pdf
  32. Rütten, Finn. 01.12.2016. Partei der Abgehängten? AfD-Wähler laut Umfrage nicht besonders arm. Stern Online. Accessed 3 July 2017. http://www.stern.de/politik/deutschland/afd-eine-partei-der-abgehaengten--neue-studie-widerspricht-7219754.html
  33. Schielicke, Anna-Maria, Julia Hoffmann, and Wolfgang Donsbach. 2015. Populism, Political Disenchantment and Media Criticism. Paper presented at the Annual Conference of the International Association for Communication and Media Research, Montreal.Google Scholar
  34. Spiegel Online. 31.01.2016. Studie über Pegida-Anhänger. Männlich, über 50, verheiratet, konfessionslos. Spiegel Online. Accessed 3 July 2017. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-wer-geht-zu-den-demos-und-warum-gehen-sie-auf-die-strasse-a-1074028.html
  35. State Statistical Office of the Free State of Saxony. 2014. Landtagswahl 2014. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen. Accessed 3 July 2017. http://www.statistik.sachsen.de
  36. Vorländer, Hans, Maik Herold, and Steven Schäller. 2015. Pegida. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung. Wiesbaden: Springer Verlag.Google Scholar
  37. ———. 2016. PEGIDA. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  38. Walter, Franz. 2015. Aktuelle Forschungsergebnisse zu den Pegida-Protesten. Göttinger Institut für Demokratieforschung, January 19. Accessed 3 July 2017. http://www.demokratie-goettingen.de/blog/studie-zu-pegida
  39. Welt Online. 21.03.2016. AfD wandelt sich von Professoren- zur Prekariats-Partei. Welt Online. Accessed 3 July 2017. https://www.welt.de/politik/deutschland/article153514296/AfD-wandelt-sich-von-Professoren-zur-Prekariats-Partei.html
  40. Yendell, Alexander, Oliver Decker, and Elmar Brähler. 2016. Wer unterstützt Pegida und was erklärt die Zustimmung zu den Zielen der Bewegung? In Die enthemmte Mitte. Autoritäre und rechtsextreme Einstellungen in Deutschland, ed. Oliver Decker, Johannes Kiess, and Elmar Brähler, 137–152. Gießen: Psychosozial-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© The Author(s) 2018

Authors and Affiliations

  • Hans Vorländer
    • 1
  • Maik Herold
    • 1
  • Steven Schäller
    • 1
  1. 1.TU DresdenDresdenGermany

Personalised recommendations