Advertisement

Die Übertragung eines Unternehmens nach den §§ 38 ff UGB

  • Wilma Dehn
Part of the Springers Handbücher der Rechtswissenschaft book series (HANDB)

Zusammenfassung

Ein Unternehmen ist eine Organisation einer Vielzahl wirtschaftsbewegender Güter und Leistungen, in der objektive, subjektive und organisatorischfunktionale Aspekte wie Sachwerte, know-how, die Zielsetzung und das lebendigeWirken des Unternehmens eine organische Einheit bilden.2 Davon zu unterscheiden ist der Unternehmer. Er ist derjenige, dem sämtliche mit dem Unternehmen verbundenen Rechtsverhältnisse zuzuordnen sind, er ist sohin ihr Rechtsträger. IdR ist das der Eigentümer, gegebenenfalls auch der Pächter eines Unternehmens.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttumsverzeichnis

  1. Artmann, Offene Fragen zum Unternehmensübergang nach §§ 38 f UGB, wbl 2007, 253 ffGoogle Scholar
  2. Beig, Vertragsübernahme und Unternehmensübergang, ecolex 2004, 9Google Scholar
  3. Beig, Sonderprivatrechtliche Anknüpfung bei Vertragsübernahmen, RdW 2004, 519Google Scholar
  4. Beig, Wohnrechtliche Aspekte des neuen Unternehmensgesetzbuchs, wobl 2006, 37Google Scholar
  5. Birnbauer, Eintragung eines Haftungsausschlusses gemäß § 38 Abs 4 UGB (Beispiel) — Musteranmeldungen zum Firmenbuch, GeS 2007, 110Google Scholar
  6. Böhler, Zur Forthaftung des Unternehmensveräußerers bei langfristigen Verträgen, ÖBA 2009, 576Google Scholar
  7. Brauneis, § 38 UGB und Unternehmenspachtverträge, immolex 2008, 11Google Scholar
  8. S. Bydlinski, Kommentierung zu den §§ 38–40 UGB in Krejci (Hrsg), Reformkommentar UGB-ABGB (2007)Google Scholar
  9. Dehn, Die Pacht: Kein Unternehmenserwerb nach § 38 UGB, ZAK 2008/185, 105Google Scholar
  10. Dehn, Zur Nachhaftung des Unternehmensveräußerers bei Dauerschuldverhältnissen und deliktischen Spätfolgen nach § 39 UGB, FS Koziol (2010), 77Google Scholar
  11. Dellinger, Von wechselnden Kreditnehmern und widersprechenden Bürgen — §§ 38 f UGB aus Sicht der Banken, ÖBA 2008, 176Google Scholar
  12. Filzmoser, Haftet der Pächter für Schulden desVerpächters nach § 38 UGB? ecolex 2006, 894Google Scholar
  13. J. Flume, Partielle Universalsukzession außerhalb des Spaltungsrechts? Die österreichische Handelsrechtsreform als Denkanstoß für die §§ 25 ff HGB, ZHR 170 (2006) 737Google Scholar
  14. Gehringer, Die Vorschriften des Unternehmensgesetzbuchs über den Unternehmensübergang, NZ 2007/52Google Scholar
  15. Gröhs, Unternehmenskauf und finanzstrafrechtliche Verbandshaftung, ecolex 2007, 794Google Scholar
  16. A. Hofmann, Neuerungen für die Unternehmensnachfolge durch das Handelsrechts-Änderungsgesetz (HaRÄG), NZ 2006/32Google Scholar
  17. Karollus, Unternehmerwechsel und Dauerschuldverhältnis, ÖJZ 1995, 241 ffGoogle Scholar
  18. Krejci, Grundtatbestand, in Dehn/ Krejci, Das neue UGB2, SWK-Spezial (2007), 21 ffGoogle Scholar
  19. Krejci, Unternehmensübergang, in Dehn/ Krejci, Das neue UGB2, SWK-Spezial (2007), 49 ffGoogle Scholar
  20. Krejci, Unternehmensübergang (§ 38 UGB): Irritierte Pächter und ein irritierende Initiativantrag, RdW 2007, 518Google Scholar
  21. Krejci, § 38 UGB: Zurück ins Trockendock?, ÖJZ 2007, 21Google Scholar
  22. Krejci, Zur Neuregelung des Unternehmensübergangs im österreichischen Unternehmensgesetzbuch, FS Canaris (2007) 735Google Scholar
  23. Leb, Zur Bekanntmachung des Haftungsausschlusses im Firmenbuch (§ 38 UGB) GeS 2008, 312Google Scholar
  24. Rauter, Der Unternehmensübergang gemäß § 38 UGB, JAP 2005/2006/28Google Scholar
  25. C. Rechberger, UGB: Gravierende Änderungen beim Unternehmensübergang, RdW 2007, 71Google Scholar
  26. Schauer, Die unternehmerische Erbenhaftung im geltenden und künftigen Recht, FS Ansay, 363 ffGoogle Scholar
  27. Schuhmacher, Firmenrecht, Übergang von Rechtsverhältnissen bei Unternehmensfortführung, in Harrer/ Mader, Die HGB-Reform in Österreich (2005) 25 (32 ff)Google Scholar
  28. U. Torggler, §§ 38 f UGB: Unternehmenserwerb de lege lata et ferenda, JBl 2008, 137Google Scholar
  29. Wolf/ Feichtinger, Betriebsübertragungen Kompakt2, SWK-Spezial (2007)Google Scholar
  30. Zib, Zur Eintragung von Haftungsausschlüssen nach § 25 Abs 2 HGB — Bemerkungen zu OGH 27.2.1992, 6 Ob 2/92, wbl 1992, 287.Google Scholar

Allgemeine Literatur

  1. Dehn, UGB — Das neue Unternehmensgesetzbuch (2006)Google Scholar
  2. Dehn/ Krejci, Das neue UGB2, SWK-Spezial (2007)Google Scholar
  3. Karollus/ Huemer/M. Harrer, Casebook Handels-und Gesellschaftsrecht2 (2008)Google Scholar
  4. Roth/ Fitz, Unternehmensrecht2 (2006).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2010

Authors and Affiliations

  • Wilma Dehn
    • 1
  1. 1.Oberlandesgericht WienWien

Personalised recommendations