Skip to main content

Fred Adlmüller: Die Ästhetik seiner Mode verschmilzt mit der Identität einer Stadt

  • Chapter
  • 330 Accesses

Part of the Edition Angewandte book series (EDITION)

Zusammenfassung

Die Geschichte einer Stadt ist gleichzeitig die Geschichte von Menschen, die die Stadt bewohnen, beleben und prägen. Gewiss, die Menschen bleiben nicht präsent wie Gebäude und Plätze, wenngleich auch diese der Zerstörung anheimfallen. Den Menschen einer Stadt kann man in Ausstellungen, Büchern und Filmen gedenken und sie damit in der Erinnerung halten. Wenngleich Erinnerungen nie dem entsprechen, wie es war, sondern wie es individuell erlebt und interpretiert wird. Erinnerungen sind nicht Erinnerungen an Tatsachen, als vielmehr an Erinnerungen. Nur in dieser Konstellation lassen sich Leben und Wirken von Fred Adlmüller und seine Beziehung zu Wien darstellen.

This is a preview of subscription content, log in via an institution.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Schill, Herbert: Fred Adlmüller. Der Schönheit zu Diensten. Amalthea, Wien-München 1990. S. 73. Herbert Schill erzänlt kompetent über das schillernde Leben des Couturiers. Leider haben sich einige Datierungsfehler bei den Abbildungen eingeschlichen.

    Google Scholar 

  2. Loschek, Ingrid: Wann ist Mode? Strukturen, Strategien und Innovationen. Berlin 2007. S. 28

    Google Scholar 

  3. Maturana, Humberto R. und Varela, Francisco: Der Baum der Erkenntnis. Bern/München 1987. S. 260

    Google Scholar 

Download references

Authors

Editor information

Elisabeth Frottier Gerald Bast

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2009 Springer-Verlag/Wien

About this chapter

Cite this chapter

Loschek, I. (2009). Fred Adlmüller: Die Ästhetik seiner Mode verschmilzt mit der Identität einer Stadt. In: Frottier, E., Bast, G. (eds) W. F. Adlmüller Mode — Inszenierungen + Impulse. Edition Angewandte. Springer, Vienna. https://doi.org/10.1007/978-3-211-89040-0_5

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-211-89040-0_5

  • Publisher Name: Springer, Vienna

  • Print ISBN: 978-3-211-89039-4

  • Online ISBN: 978-3-211-89040-0

Publish with us

Policies and ethics